Inhalt

Zahlreiche "Unternehmen für Familien“-Partner beim Töchtertag dabei

Der diesjährige Wiener Töchtertag findet am 27. April 2017 statt – mitmachen können alle Unternehmen mit Firmensitz in Wien, die technische, handwerkliche und/oder naturwissenschaftliche Berufsfelder anbieten und sich über die dazugehörige Plattform angemeldet haben.

Um einen Tag in die Berufswelt zu erleben, haben Wiener Schülerinnen zwischen 11 und 16 Jahren, die Möglichkeit, am Wiener Töchtertag teilzunehmen. Die Anmeldung für Mädchen startete am 13. Februar und läuft noch bis zum 14. April 2017. Ziel des Töchtertags ist es, dass Mädchen Berufe kennenlernen, in denen bisher nur wenige Frauen arbeiten. Rund 20 der knapp 160 Unternehmen, die den Töchtertag anbieten, sind Partner von "Unternehmen für Familien“. Mädchen, die mitmachen möchten, können einerseits eines der teilnehmenden Unternehmen, ersichtlich auf toechtertag.at, auswählen. Andererseits besteht aber auch die Möglichkeit, dass Mädchen ihre Mütter, Väter oder die Eltern einer Freundin in die Arbeit begleiten. Hier ist es auch erlaubt, eine Freundin mitzunehmen, unter der Voraussetzung, dass beide angemeldet sind. In diesem Fall erfolgt die Anmeldung durch die Eltern direkt im Unternehmen. Ebenfalls muss sich das Unternehmen der Eltern für den Töchtertag registrieren.

In den 90er Jahren wurde der jährliche Aktionstag "Take Your Daughters to Work-Day“ in den USA ins Leben gerufen – ursprünglich diente dieser nur den Töchtern der Mitarbeiter/innen. Die Geschichte des Wiener Töchtertags begann im Jahr 2002. Nahmen im ersten Jahr rund 200 Mädchen am Töchtertag teil, ist die Anzahl nun auf rund 3.000 Mädchen und rund 160 Unternehmen pro Jahr gestiegen.

Folgende Partnerunternehmen stehen beim Wiener Töchtertag 2017 für Mädchen zur Auswahl:

 

P.S.: Mädchen sind am Wiener Töchtertag vom Unterricht entschuldigt.