Jetzt Partner werdenIcon Pfeil

Casa Leben im Alter gGmbH

Statement der Geschäftsführung/des Vorstands:

„Als gemeinnützige Organisation investieren wir Überschüsse für den sozialen und mildtätigen Auftrag unserer Gesellschaft. Unsere überwiegend weiblichen MitarbeiterInnen stehen vor vielen Herausforderungen im Berufs- und Familienleben, die wir aktiv und nachhaltig mit einer Vielzahl an Maßnahmen unterstützen. Insbesondere fachliche und persönliche Weiterbildung ist für uns von Bedeutung, denn diese Kompetenzen kommen bei unseren BewohnerInnen als Qualität an und tragen gleichzeitig zu einer ausgeglichenen Balance mit dem Familienleben bei.“ (Mag. Markus Platzer, MSc., Geschäftsführung)

Motivation als Partner das Netzwerk „Unternehmen für Familien” zu unterstützen:

Eine familienfreundliche Personalpolitik entspricht nicht nur dem Leitbild der Casa, sondern zeichnet die Organisation auch im Wettbewerb um qualifizierte Arbeitskräfte als attraktiver Arbeitgeber aus. Familienfreundliche Rahmenbedingungen schaffen langfristig nicht nur wirtschaftliche Vorteile, sondern sind der Schlüssel für ausgezeichnet betreute BewohnerInnen. In diesem Sinne wird ein „Unternehmen für Familien“ als Win-Win Situation für alle Beteiligten gesehen, die dazu beiträgt den hohen Pflege- und Qualitätsstandard in den Pflegewohnhäusern der Casa Leben im Alter gGmbH zu sichern.

Das zeichnet Ihr Unternehmen aus:

- Berücksichtigung des 2014 eingeführten Betrieblichen Gesundheitsmanagements in allen wesentlichen Unternehmensentscheidungen
- Involvierung der MitarbeiterInnen in Evaluierung und Definition klarer Arbeitsprozesse
- Wissensmanagement: die ziel- und ressourcenorientierte Bildungskonzeption inkludiert alle MitarbeiterInnen des Unternehmens
- Flexible Gestaltung der Arbeitszeit
- Teilzeit-Karrieremöglichkeiten
- Offene Kommunikationskultur & Mitgestaltungsmöglichkeiten (z.B.: in den Neubau des Pflegewohnhauses Sonnwendviertel)
- Regelmäßige Orientierungsgespräche mit Karriereplanung

Welche Maßnahmen wurden gesetzt, die Ihr Unternehmen „familienfreundlich” gemacht haben?

- Die Schaffung eines gesundheitsfördernden Arbeitsumfelds wurde im Leitbild verankert
- Die Auditierung „Vereinbarkeit von Beruf und Familie“ wurde in beiden Wiener Pflegewohnhäusern mit dem Grundzertifikat abgeschlossen
- Individuellen Diensteinteilung wurde in allen Teams geschaffen
- Alle MitarbeiterInnen haben Anspruch auf einen jährlichen Bonus von 80 EUR bei Inanspruchnahme von individuellen gesundheitsfördernden Aktivitäten
- Umfassende Investition in Weiterbildungen: u.a. wurden 2015 die Führungskräfteschulungen für das mittlere Management abgeschlossen

Welche Vorteile haben sich für Ihr Unternehmen durch „Familienfreundlichkeit” ergeben?

Qualitative Daten zeigen folgendes:
- Ein gesundheitsförderndes Umfeld trägt zur Reduktion der Krankenstände bei.
- Kompetente/geschulte MitarbeiterInnen zeigen eine höhere Sicherheit im Handeln und sind somit weniger Stress ausgesetzt.
- Durch eine stärkere Identifikation mit dem Arbeitgeber steigt die Mitarbeiterloyalität.
- Laufende Schulungsmaßnahmen und Karriereplanung senken die Fluktuation.
- Klarere Arbeitsprozesse steigern die Effizienz und ermöglichen mehr Zeit direkt mit den BewohnerInnen zu verbringen.
- Vorteile in der Gewinnung von qualifiziertem Personal sind evident

Welche Herausforderungen haben sich im Zuge der „Familienfreundlichkeit” für Ihr Unternehmen ergeben?

Die Themen in Leitungsgremien im Hinblick auf den Nutzen sowie der Familienfreundlichkeit für MitarbeiterInnen zu beleuchten und diesen Prozess zur Gewohnheit werden zu lassen erforderte Konsequenz sowie personelle Ressourcen von allen Beteiligten.

Was bedeutet „Familienfreundlichkeit” für Ihr Unternehmen?

Eine nachhaltige sowie umfassende Familienfreundlichkeit des Unternehmens muss in der Geschäftsführung sowie auf Managementebene verankert sein. Nur so kann sie tagein, tagaus in allen personalpolitischen Entscheidungen miteinbezogen und gelebt werden, beispielsweise um Mitarbeiterinnen eine gelungene Rückkehr in den Arbeitsalltag nach der Karenz zu ermöglichen. Das Commitment, in das Wohlergehen unserer MitarbeiterInnen zu investieren zeigt sich in der Casa Leben im Alter beispielsweise in der Investition in Bildungs- und gesundheitsfördernde Maßnahmen.

Ein Tipp, den man schnell im eigenen Unternehmen umsetzen kann:

Die Partizipation in der Dienstplangestaltung erleben unsere MitarbeiterInnen als wertvolle Form der individuellen Mitgestaltung. Fairness muss hier an oberster Stelle stehen. Außerdem wird der Prozess von Führungskräften aktiv begleitet und gefördert, um ihn nachhaltig abzusichern.

Daten und Fakten

Kontaktdaten sind nur für Premium Mitglieder ersichtlich.

Frauenanteil im Unternehmen: >75%
Branche: Gesundheits- und Sozialwesen

Logo
Teilen:Twitter LogoE-Mail Logo
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.