Jetzt Partner werdenIcon Pfeil

Energie AG Oberösterreich

Logo Auditierter PartnerAudit-Partner

Statement der Geschäftsführung/des Vorstands:

„Beruf und Familie müssen für unsere Mitarbeiter/innen vereinbar sein. Dafür möchten wir als Arbeitgeber die erforderlichen Rahmenbedingungen schaffen. Wenn sich Familie und Beruf mit Unterstützung des Unternehmens gut vereinbaren lassen, ist auch die Bereitschaft der Mitarbeiter/innen größer, sich für den Arbeitgeber einzusetzen. Denn glückliche Eltern sind auch effiziente und leistungsbereite Mitarbeiter/innen.“ (Dr. Leo Windtner, Generaldirektor Energie AG Oberösterreich)

Motivation als Partner das Netzwerk „Unternehmen für Familien” zu unterstützen:

Wir möchten durch die Teilnahme am Netzwerk „Unternehmen für Familien“ einen Beitrag zur Förderung der Familienfreundlichkeit in österreichischen Unternehmen leisten. Wir geben dafür gerne Einblicke, wie Familienfreundlichkeit in der Energie AG gelebt wird und welche Maßnahmen umgesetzt wurden. Zudem haben wir durch die Partnerschaft die Möglichkeit, uns mit anderen familienfreundlichen Unternehmen noch stärker zu vernetzen, über die Gestaltung familienfreundlicher Maßnahmen auszutauschen und somit voneinander zu lernen.

Das zeichnet Ihr Unternehmen aus:

- Flexible Teilzeitmodelle, die individuell zwischen Führungskraft und Mitarbeiter/innen vereinbart werden können - Aktives Karenzmanagement - Kooperation mit einer Krabbelstube - Energie AG-Ferienwoche mit ganztägiger Kinderbetreuung im Sommer - Home

Welche Maßnahmen wurden gesetzt, die Ihr Unternehmen „familienfreundlich” gemacht haben?

Wir bieten flexible Arbeitszeitmodelle an. Neben der gleitenden Arbeitszeit sind es insbesondere die flexiblen Teilzeitmodelle, die individuell zwischen Führungskraft und Mitarbeiter/in vereinbart werden können und somit eine bestmögliche Abstimmung von Privat- und Berufsleben ermöglichen. Auszeiten, bspw. auf Grund Familiengründung oder Bildungskarenzen, werden bei uns durch aktives Karenzmanagement strukturiert geplant. Eltern unterstützen wir beim Wiedereinstieg auch durch eine Kooperation mit einer Krabbelstube und Kinderbetreuungsangeboten in den Ferien sowie durch ein Home-Office-Modell.

Welche Vorteile haben sich für Ihr Unternehmen durch „Familienfreundlichkeit” ergeben?

Wir unterstützen unsere Mitarbeiter/innen beim Wiedereinstieg durch individuelle flexible Teilzeitmodelle, eine Kooperation mit einer Krabbelstube und Kinderbetreuungsangeboten in den Ferien. Dadurch können die Mitarbeiter/innen schnell wieder einsteigen und ist deren Know-How wieder rasch für das Unternehmen einsetzbar. Ist Familienfreundlichkeit in der Unternehmenskultur verankert, so trägt dies wesentlich zur Mitarbeiterzufriedenheit bei und steigert die Einsatzfreude und Leistungsbereitschaft. Zudem verschaffen wir uns durch Familienfreundlichkeit einen Wettbewerbsvorteil am Arbeitsmarkt.

Welche Herausforderungen haben sich im Zuge der „Familienfreundlichkeit” für Ihr Unternehmen ergeben?

Flexibilität und eine ausgewogene Work-Life Balance sind im heutigen Arbeitsleben zentrale Anforderungen an familienfreundliche Arbeitgeber. Dies bedeutet, abgestimmt auf die einzelnen Lebenssituationen der Mitarbeiter/innen und die betrieblichen Interessen, individuelle Lösungen zu finden. Das erfordert von allen Beteiligten die Bereitschaft, Veränderungen zuzulassen und bisherige Abläufe neu zu gestalten. Wir sind aber der festen Überzeugung, dass diese Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch den Arbeitgeber zu einer win-win Situation für beide Seiten führt.

Ein Tipp, den man schnell im eigenen Unternehmen umsetzen kann:

Zentraler Ansatzpunkt für mehr Familienfreundlichkeit im Unternehmen ist die Kommunikation. Je intensiver eine Abstimmung zwischen Mitarbeiter/in und der Führungskraft erfolgt, umso besser kann auf beiderseitige Bedürfnisse und Anforderungen Rücksicht genommen werden. Eine Möglichkeit ist, das Thema Vereinbarkeit von Beruf und Familie im Mitarbeitergespräch zu verankern. Auch durch die Einführung strukturierter Gespräche vor einer Auszeit und dem Wiedereinstieg können Erwartungen und Überlegungen rechtzeitig besprochen und gemeinsame Lösungen entwickelt werden.

Daten und Fakten

Kontaktdaten sind nur für Premium Mitglieder ersichtlich.

Frauenanteil im Unternehmen: <25%
Anzahl der Beschäftigten: 1928
Branche: Sonstiges

Foto der Geschäftsführung
Logo

Best Practice Beispiele

Wie dieser Partner die familienfreundlichen Maßnahmen in der Praxis umgesetzt hat, sehen Sie hier.

Pflegeplattform im Intranet

Logo

Unsere Pflegeplattform bietet neben bestehenden Angeboten für Eltern umfassende Infos für Mitarbeiter/innen, die Angehörige pflegen und betreuen. Diese wird jährlich aktualisiert und erweitert.

zum Best Practice Beispiel
Teilen:Twitter LogoE-Mail Logo
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.