Jetzt Partner werdenIcon Pfeil

Ferdinand Porsche FernFH

Logo Auditierter PartnerAudit-Partner

Statement der Geschäftsführung/des Vorstands:

„Die Vereinbarkeit von Studium, Beruf und Familie spielt für die Ferdinand Porsche FernFH generell eine große Rolle, was sich vor allem in der Organisationsform unseres Studienangebots als Fernstudium wiederspiegelt. Für viele unserer Studierenden ist ein Fernstudium die einzige Möglichkeit überhaupt ein Hochschulstudium zu absolvieren. Aber auch für Lehrende bieten die speziellen Rahmenbedingungen einer Fern-Fachhochschule Vorteile. Sie können ihre Tätigkeit beispielsweise auch während der Elternzeit fortsetzen. Und für unsere Mitarbeiter_innen wollen wir weiterhin ein Arbeitsumfeld schaffen, in dem Beruf und Familie sich optimal vereinbaren lässt.“ (Mag (FH) Axel Jungwirth, AKKM)

Motivation als Partner das Netzwerk „Unternehmen für Familien” zu unterstützen:

Unser Ziel mit der Teilnahme am Netzwerk „Unternehmen für Familien“ ist es, all das institutionell zu verankern, was ohnehin bei uns bereits gelebt wird: die Flexibilität, die unsere Studierenden erfahren, und die Freiräume, die unser Arbeitsmodell unseren Mitarbeite_innen und Lehrenden bietet. Darüber hinaus soll das breite Angebot im Bereich der Vereinbarkeit von Hochschule und Familie verstärkt sichtbar gemacht werden. Die Wahrnehmung nach außen durch Studierende und Interessierte soll ein klares Bild abgeben, dass ein Studium an der Ferdinand Porsche FernFH besonders gut in das Privat- und Berufsleben integrierbar ist.

Das zeichnet Ihr Unternehmen aus:

Das größte Plus eines Studiums an der FernFH ist, dass es kaum verpflichtende Online-Lehrveranstaltungen mit fixen Terminen gibt. Die sechs Präsenztage pro Semester am Campus lassen sich gut im Vorfeld einplanen, da die Termine schon ein Jahr im Voraus bekannt gegeben werden. Der Online Campus mit allen notwendigen Lernmaterialien und Tools ist rund um die Uhr verfügbar. Für alle Mitarbeiter_innen ist mobiles Arbeiten an einem anderen Standort oder von zu Hause aus möglich. Bei uns im Haus sind Kinder von Mitarbeiter_innen oder Studierenden, willkommen und auch Hunde sind in den Büroräumen immer wieder zu Gast. Am neuen Standort, der 2019 bezogen wird, ist die Einrichtung eines Familienbüros geplant, das sowohl von Studierenden als auch von Mitarbeiter_innen genutzt werden kann.

Welche Maßnahmen wurden gesetzt, die Ihr Unternehmen „familienfreundlich” gemacht haben?

Im Folgenden findet sich ein Auszug der bereits vorhandenen Angebote:
- Flexible Arbeitszeiten für alle
- Mobiles Arbeiten
- Gleitzeit mir fixer Kernzeit
- Verschiedene Teilzeitmodelle
- Kurzfristige Abwesenheiten / Befreiungen für familiäre Anlässe sind möglich
- Sonderurlaub für Betreuungsaufgaben/-notfälle
- Freistellungen für familiäre Anlässe

Welche Vorteile haben sich für Ihr Unternehmen durch „Familienfreundlichkeit” ergeben?

Durch ein familienfreundliches Auftreten nach innen und außen können wir uns als Hochschule und als Arbeitgeberin attraktiv präsentieren. Die Freiheiten, was Arbeitsplatz und Arbeitszeit unserer Mitarbeiter_innen betrifft, steigern die Motivation und die generelle Zufriedenheit im Unternehmen und erhöhen somit die Mitarbeiter_innenbindung.

Welche Herausforderungen haben sich im Zuge der „Familienfreundlichkeit” für Ihr Unternehmen ergeben?

Die Thematik muss in der internen und externen Kommunikation verankert sein, um alle Interessensgruppen vermehrt zu informieren und darauf zu sensibilisieren.

Was bedeutet „Familienfreundlichkeit” für Ihr Unternehmen?

Familienfreundlichkeit im Unternehmen ist eine Frage der Wertekultur in den Köpfen aller Beteiligten. Familienfreundliche Unternehmen finden für jeden Mitarbeiter individuelle Lösungen. Vor allem im Führungsverhalten spiegelt sich die Familienfreundlichkeit wieder.

Ein Tipp, den man schnell im eigenen Unternehmen umsetzen kann:

Eine aktive und offene Kommunikation zwischen Führungskräften und Mitarbeiter_innen ermöglicht es, organisatorische Aufgaben und persönliche Bedürfnisse abzustimmen und auf besondere Situationen flexibel zu reagieren und rasch Lösungen zu finden.

Daten und Fakten

Kontaktdaten sind nur für Premium Mitglieder ersichtlich.

Frauenanteil im Unternehmen: 50-75%
Anzahl der Beschäftigten: 38
Branche: Sonstiges

Foto der Geschäftsführung

Mag. (FH) Axel Jungwirth (AKKM)

Logo
Teilen:Twitter LogoE-Mail Logo
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.