Jetzt Partner werdenIcon Pfeil

MERKUR Warenhandels AG

Logo Auditierter PartnerAudit-Partner

Statement der Geschäftsführung/des Vorstands:

„Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie stellt für viele Menschen einen täglichen Balanceakt dar. Flexibilität und Organisationsgeschick sind gefragt, um zwischen Arbeit, familiären Verpflichtungen und persönlichen Bedürfnissen einen für alle Beteiligte zufriedenstellenden Ausgleich zu finden. Für ein ausgewogenes Zusammenspiel von Beruf und Familie sind neben den gesellschaftspolitischen Rahmenbedingen natürlich auch familienfreundliche Arbeitsbedingungen notwendig. Wir sind daher sehr stolz, dass Familienfreundlichkeit bei MERKUR nicht nur eine Floskel, sondern täglich gelebte und in unserem Wertesystem fest verankerte Realität ist.“ (Kerstin Neumayer, MERKUR Vorstand)

Motivation als Partner das Netzwerk „Unternehmen für Familien” zu unterstützen:

Durch den hohen Frauenanteil in unserer Branche ist es uns als Handelsunternehmen natürlich ein sehr großes Bedürfnis, uns für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie einzusetzen. Das jedoch nicht nur in unserem eigenen Unternehmen, sondern – vernetzt mit anderen – auch auf einer höheren gesellschaftlichen Ebene.

Das zeichnet Ihr Unternehmen aus:

- Kinderbetreuung und MERKUR-Feriencamps für Mitarbeiterkinder
- Familienfreundliche Personalpolitik
- Gleitzeit und Vertrauensarbeitszeit im Zentralbereich
- Pflegebroschüre (ergänzt mit dem Pflege MERKUR Bonus)
- Schülernachhilfe (zu günstigsten Konditionen)
- Leistungen für MitarbeiterInnen (Div. Begünstigungen in einer Broschüre zusammengefasst)
- Karenzmanagement

Welche Maßnahmen wurden gesetzt, die Ihr Unternehmen „familienfreundlich” gemacht haben?

Um der sozialen Verantwortung gegenüber unseren MitarbeiterInnen gerecht zu werden, engagiert sich MERKUR für eine nachhaltige, familienbewusste Personalpolitik. So setzten wir beispielsweise auf flexible Arbeitszeitenmodelle, schaffen bessere Rahmenbedingungen für Teilzeit und karenzierte MitarbeiterInnen. Wir unterstützen MitarbeiterInnen mit Kindern durch Einrichtungen zur Ferienbetreuung oder auch bei Pflegefällen in der Familie. Auch Väterkarenz wird bei uns im Unternehmen unterstützt und immer mehr in Anspruch genommen.

Welche Vorteile haben sich für Ihr Unternehmen durch „Familienfreundlichkeit” ergeben?

Der größte Vorteil für uns sind motivierte und zufriedene MitarbeiterInnen. Davon profitieren nicht nur wir als Unternehmen, sondern auch unsere Kundinnen und Kunden.

Welche Herausforderungen haben sich im Zuge der „Familienfreundlichkeit” für Ihr Unternehmen ergeben?

Alle Wünsche erfüllen zu können und das bei einer Frauenquote von über 70 % stehen wir natürlich immer wieder vor der großen Herausforderung. Durch die sich laufend verändernden Familiensituationen der MitarbeiterInnen ändern sich auch die individuellen Anforderungen an das Unternehmen. Dadurch werden sich immer wieder Situationen ergeben in denen es nicht ganz leicht sein wird, immer zufriedenstellende Lösungen zu finden. Daher ist es eine besondere Herausforderung, eine ausgewogene Balance zwischen den Firmeninteressen und den Mitarbeiterinteressen immer zu finden!

Was bedeutet „Familienfreundlichkeit” für Ihr Unternehmen?

Familienfreundlichkeit im Job bedeutet, in einem Arbeitsumfeld zu agieren, das sowohl die Bedürfnisse der MitarbeiterInnern als auch als Privatperson erkennt und so gut wie möglich erfüllt.

Ein Tipp, den man schnell im eigenen Unternehmen umsetzen kann:

Die Basis für all die Maßnahmen, die wir zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie setzen, ist die Kommunikation. Nur durch den stetigen und persönlichen Austausch und Dialog mit unseren MitarbeiterInnen können wir ihre Bedürfnisse mit den Möglichkeiten des Unternehmens bestmöglich vereinbaren. Wir realisieren eine nachhaltige und effiziente Umsetzung. So ist beispielsweise der Punkt „Vereinbarkeit von Beruf und Familie“ fixer Bestandteil unserer Mitarbeitergespräche und wird somit aktiv zum Thema gemacht.

Daten und Fakten

Kontaktdaten sind nur für Premium Mitglieder ersichtlich.

Frauenanteil im Unternehmen: >75%
Anzahl der Beschäftigten: 10100
Branche: Handel

Logo

Best Practice Beispiele

Wie dieser Partner die familienfreundlichen Maßnahmen in der Praxis umgesetzt hat, sehen Sie hier.

Merkur Pflegebox

Logo

Die Merkur Pflegebox (Broschüre mit Ansprechpartner/innen und Informationen rund um das Thema Pflege naher Angehöriger) und der Merkur Pflegebonus (2 Sonderurlaubstage für Organisatorisches bei Inanspruchnahme einer Pflegekarenz / -teilzeit) wurden geschaffen, kommuniziert und an die Märkte ausgeliefert.

zum Best Practice Beispiel
Teilen:Twitter LogoE-Mail Logo
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.