Jetzt Partner werdenIcon Pfeil

Österreich Werbung

Statement der Geschäftsführung/des Vorstands:

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist eine der zentralen gesellschaftspolitischen Herausforderungen. Denn es ist nicht egal, welchen Stellenwert wir der Arbeit und welchen dem Privatleben, der Freizeit und dem Urlaub geben. Gerade in der heutigen Arbeitswelt , die sich permanent verändert und laufend neue Anforderungen an uns stellt, braucht es Rahmenbedingungen, die produktives Arbeiten und erfüllendes Privatleben nebeneinander ermöglichen. Das erwarten sich nicht nur die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, sondern erhöht auch nachhaltig den Output von Unternehmen. (GF Dr. Petra Stolba)

Motivation als Partner das Netzwerk „Unternehmen für Familien” zu unterstützen:

Der Österreich Werbung ist einer der Netzwerkknoten im System Tourismus. Wir geben unser gesamtes Wissen über Gäste und Herkunftsmärkte weiter und setzen Impulse, um die Branche bestmöglich bei der Angebots- und Produktentwicklung zu unterstützen. Aus dieser Erfahrung wissen wir um die Vorteile von Netzwerken: Von anderen lernen, neue Impulse bekommen und eigene Erfahrungen weitergeben. Wir freuen uns daher, auch im wichtigen Bereich der Vereinbarkeit von Familie und Beruf einen Beitrag leisten zu können.

Das zeichnet Ihr Unternehmen aus:

• Attraktive Gleitzeitregelung mit einer Gleitzeitspanne zwischen 6:45 Uhr und 19:00 Uhr
• Gleitzeitvereinbarung, die die Verwendung von 12 Gleitzeittagen im Jahr zusätzlich zum normalen Urlaubsanspruch bei entsprechendem Zeitguthaben ermöglicht
• Möglichkeit von Home-Office-Tagen.
• Soziale Aktivitäten wie Kindervormittag oder Betriebsratsausflüge, weitere Maßnahmen sind zusätzliche freie Tage (24. und 31.12. sowie Karfreitag) und verlängerte Entgeltfortzahlungen im Krankheitsfall.

Welche Maßnahmen wurden gesetzt, die Ihr Unternehmen „familienfreundlich” gemacht haben?

Die wirksamsten Maßnahmen sind aus unserer Sicht die Gleitzeittage und die Möglichkeit zu Home-Office-Tagen.

Welche Vorteile haben sich für Ihr Unternehmen durch „Familienfreundlichkeit” ergeben?

Engagierte und einsatzfreudige Mütter in Elternteilzeit (derzeit keine Väter), Väter und Mütter mit ausgewogener Work-Life-Balance stärken natürlich die Bindung zum Unternehmen. Und weniger Fluktuation bedeutet auch, dass das Know-how im Unternehmen bleibt.

Welche Herausforderungen haben sich im Zuge der „Familienfreundlichkeit” für Ihr Unternehmen ergeben?

Da die Belegung am Vormittag am stärksten ist, sind zu dieser Tageszeit mehr Arbeitsplätze notwendig als am Nachmittag, was in der Raumplanung berücksichtigt werden muss. Teilweise ist auch die Sicherstellung der Erreichbarkeit vor Ort bestimmter Teams ein Thema, ebenso wie die Aufgabenteilung.

Was bedeutet „Familienfreundlichkeit” für Ihr Unternehmen?

Familienfreundlichkeit bedeutet für uns als Unternehmen eine bestmögliche Vereinbarkeit von Familie und Beruf, die auch auf die individuellen Bedürfnisse der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eingeht. Dazu zählen die Unterstützung der Leistungsfähigkeit und Leistungsbereitschaft von Teilzeitkräften aber auch kontinuierliche Entwicklungsmöglichkeiten.

Ein Tipp, den man schnell im eigenen Unternehmen umsetzen kann:

Einmal im Jahr findet der „Kindervormittag“ der Österreich Werbung statt, zu dem alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit ihren Kindern eingeladen werden. So können die Kinder (großteils im Kindergarten- und Volksschulalter) den Arbeitsplatz ihrer Eltern kennenlernen und der Austausch zwischen den Eltern wird gefördert. Und wenn es dann bei einem tollen Programm so richtig „wuselt“ im Büro, dann geht allen so richtig das Herz auf!

Daten und Fakten

Kontaktdaten sind nur für Premium Mitglieder ersichtlich.

Frauenanteil im Unternehmen: >75%
Anzahl der Beschäftigten: 200
Branche: Tourismus und Freizeitwirtschaft

Foto der Geschäftsführung
Logo
Teilen:Twitter LogoE-Mail Logo
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.