Jetzt Partner werdenIcon Pfeil

Österreichischer Rundfunk - Landesstudio Vorarlberg

Statement der Geschäftsführung/des Vorstands:

Der ORF Vorarlberg unterstützt seit dem Jahr 2013 seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei der Ganztagesbetreuung von Kleinkindern. Über 20 Plätze stehen im "Zwergengarten" am CAMPUS in Dornbirn - nahe dem Landesfunkhaus - bereit. Wir leisten damit gerne einen Beitrag, um unseren Müttern und Vätern die Rückkehr ins Berufsleben zu erleichtern. Mit einer Kooperation zwischen ORF Vorarlberg, PRISMA, Fachhochschule Vorarlberg und Zumtobel konnten wir gemeinsam hervorragende Bedingungen für die Kleinen schaffen (Markus Klement, Landesdirektor ORF Vorarlberg).

Motivation als Partner das Netzwerk „Unternehmen für Familien” zu unterstützen:

Nur wer heute familienfreundlich agiert, hat und findet glückliche und leistungsbereite Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Zufriedenheit am Arbeitsplatz spielt in die Familien hinein und umgekehrt. Nachdem wir als ORF Vorarlberg ein Kommunikationsunternehmen sind, das tagtäglich über Maßnahmen im Bereich Familienförderung berichtet, wollen wir selbst auch aktiv sein und einen wertvollen Beitrag dazu leisten.

Das zeichnet Ihr Unternehmen aus:

- Vereinbarkeit von Familie und Beruf mittels eines eigenen Kindergartens
- Ermöglichen von Arbeiten in Elternteilzeit
- Gewährung von Väterkarenzen
- Unterstützung eines Papamonats
- In besonderen Fällen Verlängerung von Elternteilzeit bis zum 11. Lebensjahr des Kindes
- Mentoring-Programm zur Kariereförderung speziell von Frauen

Welche Maßnahmen wurden gesetzt, die Ihr Unternehmen „familienfreundlich” gemacht haben?

Frauen wie Männer zugleich können Wünsche äußern, wie sie ihr berufliches Umfeld gestalten möchten. Dazu zählen Angebote wie Arbeiten in Teilzeit - von Eltern- bis Altersteilzeit, diverse Sabbatical-Modelle sowie gezielte Maßnahmen im Bereich der Gleichstellung. Eine der größten Errungenschaften war 2013 die Inbetriebnahme einer eigenen Kinderbetreuung mit gesicherten Plätzen ausschließlich für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des ORF Vorarlberg. Für den Betrieb dieser Einrichtung wird ein Zuschuss von Geschäftsführung und Betriebsrat geleistet, um die Betreuungskosten leistbar zu halten.

Welche Vorteile haben sich für Ihr Unternehmen durch „Familienfreundlichkeit” ergeben?

Die Umsetzung diverser familienfreundlicher und familienfördernder Maßnahmen bringt dem ORF Vorarlberg vor allem ein höheres Maß an Zufriedenheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, hilft dem Unternehmen und den Beschäftigten in der flexibleren Gestaltung der Ausübung einzelner Tätigkeiten und trägt somit wesentlich dazu bei, attraktiver und zukunftsweisender Arbeitgeber zu sein.

Welche Herausforderungen haben sich im Zuge der „Familienfreundlichkeit” für Ihr Unternehmen ergeben?

Familienfreundliches Denken und Handeln erfordern auch immer wieder gegenseitige Rücksichtnahme und Verständnis. Gerade das Angebot von diversen Arbeitszeitmodellen setzt bei Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die anfangs solchen Maßnahmen wenig abgewinnen konnten, viel Verständnis voraus. Familienfreundlich zu agieren erfordert zunächst viel Gesprächs- und Kommunikationsbedarf, der sich jedoch mit dem Fortschreiten der Jahre bezahlt macht.

Was bedeutet „Familienfreundlichkeit” für Ihr Unternehmen?

Familienfreundlichkeit bedeutet, die bestmögliche Unterstützung als Unternehmen zu bieten, um Familie und Beruf vereinbar zu gestalten. Dazu zählen Maßnahmen, die es Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ermöglichen, berufliche Weiterentwicklungen zu tätigen und Karrieren einzuschlagen, ohne dabei auf Defizite bzw. Probleme bei der Familienplanung bzw. des familiären Umfelds zu stoßen.

Ein Tipp, den man schnell im eigenen Unternehmen umsetzen kann:

Gute Erfahrungen wurden gemacht, Familienfreundlichkeit bei möglichst in sich abgeschlossenen Teams gezielt anzuwenden. Eine entsprechende Durchmischung von Geschlechtern, Altersstrukturen, Lebensbildern und familiären Modellen erlaubt eine flexiblere Planung und schafft mitunter öfter gegenseitiges Verständnis.

Daten und Fakten

Kontaktdaten sind nur für Premium Mitglieder ersichtlich.

Frauenanteil im Unternehmen: 25-49%
Anzahl der Beschäftigten: 90
Branche: Sonstiges

Foto der Geschäftsführung
Logo
Teilen:Twitter LogoE-Mail Logo
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.