Jetzt Partner werdenIcon Pfeil

aks gesundheit GmbH

Logo Auditierter PartnerAudit-Partner

Statement der Geschäftsführung/des Vorstands:

Die Aufgabe des aks für Vorsorge- und Sozialmedizin ist laut Statuten des Trägervereins die Erhaltung und Wiederherstellung der Gesundheit der Vorarlberger Bevölkerung im ganzheitlichen Sinne.

Wir als Arbeitgeber nehmen diesen Auftrag auch unseren Mitarbeitenden gegenüber ernst. Dies spiegelt sich in unserer Haltung und strategischen Maxime „Der Mensch steht im Mittelpunkt“ nach innen und außen wider.
Das gute Zusammenspiel von Familie und Beruf ist uns für das Wohlbefinden und die Gesundheit unserer Mitarbeitenden sehr wichtig. Familienfreundliche Bedingungen sind außerdem essenzielle Voraussetzungen für einen attraktiven Arbeitsplatz, Leistungsfähigkeit und Motivation.

Motivation als Partner das Netzwerk „Unternehmen für Familien” zu unterstützen:

Gerne bringen wir unsere erfolgreichen Erfahrungen als familienfreundliche Non-Profit Organisation ins Netzwerk „Unternehmen für Familien“ ein und lernen anhand erprobter Beispiele anderer Unternehmen. Uns ist der Austausch mit anderen Organisationen in allen Bereichen wichtig. Der Blick über den Tellerrand erweist sich in vielen Fällen als hilfreich und inspirierend.

Das zeichnet Ihr Unternehmen aus:

...

Welche Maßnahmen wurden gesetzt, die Ihr Unternehmen „familienfreundlich” gemacht haben?

Die aks gesundheit zeichnet sich durch individuelle Arbeitszeitlösungen (1h - 40h), Zeitansparmodelle (Jahresarbeitszeitmodell, Sabbat), hohen Anteil an Teilzeitkräften, Führungsverantwortung in Teilzeit, Jobsharing, „Blauer Faden-Information zu Schwangerschaft und Karenz“, geringfügige Beschäftigung in und hohe Rückkehrquote nach Karenz, Unterstützung beruflicher/persönlicher Weiterbildung auch während Karenz, Sensibilität für das Thema „Pflege und Beruf“, Gleichstellung von Frauen & Männern aus.
Die familiäre Situation unserer Mitarbeitenden wird zudem bestmöglich bei der Urlaubsplanung, der Arbeitszeit während Schulferien, bei Besprechungsterminen und bei internen Weiterbildungen berücksichtigt. Bei Pflegesituationen suchen wir nach individuellen Lösungen.

Welche Vorteile haben sich für Ihr Unternehmen durch „Familienfreundlichkeit” ergeben?

Im Laufe der Beschäftigung mit dem Thema Familienfreundlichkeit haben wir erkannt, dass unsere Angebote auch für MitarbeiterInnen von hohem Interesse sind. Wir haben gemeinsam mit dem Betriebsrat begonnen, das interne Wissen Schritt für Schritt auch für Mitarbeitende in Form von Workshops zur Verfügung zu stellen und arbeiten weiter in diese Richtung.
Das gute Zusammensiel zwischen privater und beruflicher Situation ist für alle Menschen wichtig. Je besser dies funktioniert, desto attraktiver sind wir als Arbeitgeber und desto höher sind Motivation und Leistungsfähigkeit unserer Mitarbeitenden. Die intensive Auseinandersetzung mit dem Thema Familienfreundlichkeit hilft uns in der stetigen Weiterentwicklung unserer Organisation und der Anpassung an sich ändernde gesellschaftliche Bedingungen.

Welche Herausforderungen haben sich im Zuge der „Familienfreundlichkeit” für Ihr Unternehmen ergeben?

Individuelle Lösungen bzgl. der Arbeitszeit bedeuten immer auch ein mehr an Verwaltungsaufwand. So haben wir derzeit eine Vielzahl verschiedener Wochenarbeitszeitmodelle hinterlegt und beschäftigen uns intensiv mit der sinnvollen Besetzung der vorhandenen Räumlichkeiten.

Was bedeutet „Familienfreundlichkeit” für Ihr Unternehmen?

Familienfreundlichkeit bedeutet für die aks gesundheit und ihre Führungskräfte, sich bewusst zu sein, dass das gute Zusammenspiel von Familie und Beruf ein wesentlicher Beitrag zur Gesundheit von uns allen ist und dass wir deshalb als Unternehmen bemüht sind, gute Bedingungen dafür zu schaffen.

Ein Tipp, den man schnell im eigenen Unternehmen umsetzen kann:

In Mitarbeitergesprächen neben dem Thema Kinder und Beruf auch pflegebedürftige Angehörige und Beruf thematisieren.

Daten und Fakten

Kontaktdaten sind nur für Premium Mitglieder ersichtlich.

Frauenanteil im Unternehmen: >75%
Anzahl der Beschäftigten: 290
Branche: Gesundheits- und Sozialwesen

Teilen:Twitter LogoE-Mail Logo
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.