Jetzt Partner werdenIcon Pfeil

Alpenbrot Bäckerei Jechart GmbH

Statement der Geschäftsführung/des Vorstands:

Wir leben in unserem Unternehmen ganz einfach nach dem Prinzip: „Der Mensch soll Mensch bleiben dürfen, mit allem was dazugehört.“ (KommR, Franz Jechart, Gesellschafter)

Motivation als Partner das Netzwerk „Unternehmen für Familien” zu unterstützen:

Im Wissen darum, dass sich unsere Gesellschaft immer weiter wandelt und damit auch arbeitsmarktpolitische Veränderungen miteingehen, sind wir froh, dass es Möglichkeiten wie den Beitritt zum Netzwerk „Unternehmen für Familien“ gibt. Die Vernetzung mit anderen Unternehmen und das Erhalten weiterer Information im Bereich Familienfreundlichkeit motivieren uns zum Beitritt, sowie auch die Positionierung für unsere Mitarbeiter/innen und Kund/innen als familienfreundliches Unternehmen.

Das zeichnet Ihr Unternehmen aus:

- Arbeitszeitenflexibilität
- Geförderte Weiterbildungen (während / teilweise während der Dienstzeit)
- 64 % Frauenanteil
- Partizipation der Mitarbeiter/innen bei Besprechung von Dienstplänen etc.

Welche Maßnahmen wurden gesetzt, die Ihr Unternehmen „familienfreundlich” gemacht haben?

Wir bieten unseren Mitarbeiter/innen eine große Partizipation bei verschiedenen organisatorischen Planungen wie Urlaubsplanungen und Dienstplänen an. Eine familienfreundliche und angenehme Arbeitsatmosphäre sind für uns als Betrieb eine Grundvoraussetzung für die Erzeugung von qualitativ hochwertigen Produkten. Die Weiterbildung unserer Mitarbeiter/innen ist uns ein Anliegen, welches wir in einzelnen Fällen schon gut umsetzen konnten.

Welche Vorteile haben sich für Ihr Unternehmen durch „Familienfreundlichkeit” ergeben?

Durch Weiterbildungen unserer Mitarbeiter/innen konnten bzw. können wir deren neues Wissen in den Betrieb integrieren. Da wir aber auch unsere langjährigen Mitarbeiter/innen durch unsere familienfreundliche Unternehmenskultur sehr schätzen, entsteht bei uns im Betrieb generell ein Wissensaustausch zwischen langjährigen und jungen Mitarbeiter/innen. Durch die Partizipation all unserer Mitarbeiter/innen in verschiedenen Angelegenheiten, üben unsere Angestellten auch augenscheinlich motiviert und mit Freude ihre Arbeit aus.

Welche Herausforderungen haben sich im Zuge der „Familienfreundlichkeit” für Ihr Unternehmen ergeben?

Bei einer 75,-jährigen Unternehmensgeschichte ist es oft so, dass familienfreundliche Maßnahmen zwar schon lange existieren, aber nicht als solche benannt werden. Hier liegt es nun daran, verschiedene schon lang bewährte Maßnahmen in einem neuen Licht zu sehen und diese auch weiterzuentwickeln.

Was bedeutet „Familienfreundlichkeit” für Ihr Unternehmen?

Für unser Unternehmen bedeutet es im Moment vor allem, dass jede/r unserer Mitarbeiter/innen sich wohl fühlt an ihrem Arbeitsplatz und es ihm/ihr ermöglicht ist, ganz offen mit verschiedenen Anliegen auf uns zu zukommen – unser Ziel ist es dann, für alle Anliegen eine zufriedenstellende Lösung anbieten zu können. Aus unserer Sicht sollte keiner unserer Mitarbeiter/innen durch seine/ihre Arbeit unter Druck gesetzt sein und genügend Zeit zum Auftanken und Entspannen in seiner/ihrer Freizeit finden.

Ein Tipp, den man schnell im eigenen Unternehmen umsetzen kann:

Sich einfach darauf zu besinnen, dass wir alle Menschen, mit Stärken und Schwächen sind. Ein wertschätzender und freundlicher Umgang miteinander kann in jedem Unternehmen schon zu vielen kleinen Veränderungen führen.

Daten und Fakten

Kontaktdaten sind nur für Premium Mitglieder ersichtlich.

Frauenanteil im Unternehmen: 50-75%
Anzahl der Beschäftigten: 9
Branche: Gewerbe und Handwerk

Teilen:Twitter LogoE-Mail Logo
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.