Jetzt Partner werdenIcon Pfeil

assista Soziale Dienste GmbH

Statement der Geschäftsführung/des Vorstands:

„Gerade im herausfordernden Arbeitsumfeld der Betreuung von Menschen mit Beeinträchtigung ist es wichtig, unternehmerseitig ein besonderes Augenmerk auf die physischen, psychischen und sozialen Rahmenbedingungen zu legen, unter denen die MitarbeiterInnen ihre vielfältigen Dienstleistungen erbringen. Es ist unser Anliegen, eine ausgewogene Balance zwischen beruflichen und privaten Anforderungen zu schaffen – durch eine familienfreundliche Arbeitsstruktur, Arbeitszeit- und Auszeitmodelle, Flexibilität und Offenheit gegenüber allen Beschäftigten.“ (Gabriele Huber, Geschäftsführerin)

Motivation als Partner das Netzwerk „Unternehmen für Familien” zu unterstützen:

assista unterstützt MitarbeiterInnen in ihren jeweiligen Lebenssituationen mit individuellen Angeboten - diese erfassen den Menschen in seiner Gesamtheit und tragen zu einer gesteigerten Lebensqualität bei. Wir ermöglichen eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf, schaffen gute Rahmenbedingungen für eine familienfreundliche Arbeitssituation und damit mehr Wahlfreiheit für unsere Beschäftigten. Da wir diese Akzente täglich in unserem Unternehmen leben und aktives Engagement in diesem Bereich zeigen, möchten wir dem Netzwerk „Unternehmen für Familien“ als Partner beitreten.

Das zeichnet Ihr Unternehmen aus:

- Bildungskarenz
- Freistellung gegen Arbeitsentgeltsentfall
- Sabbatical, Zeitsparkonto
- Dienstverhältnisänderung/-auflösung mit Wiedereinstellungszusage
- Diensttauschmöglichkeit
- Gleitzeitmodelle (auch Pflegebereich)
- Stundenweise Pflegefreistelluung für Eltern, auch über gesetzliches Maß hinaus
- Kinder- u. Haushaltszulage als freiwillige Sozialleistung
- Günstiges Betriebsküchen-Mittagessen für Angehörige
- Betriebsrat unterstützt Teilnahme Familienangehöriger bei Betriebsausflügen
- Betriebsratsfonds: Finanzielle Überbrückungshilfe
- Membercard: Begünstigter Einkauf in über 40 Geschäften
- MA-Training

Welche Maßnahmen wurden gesetzt, die Ihr Unternehmen „familienfreundlich” gemacht haben?

Flexible Modelle bei Arbeitszeiten und Arbeitsorganisation stellen das Rückgrat einer familienbewussten Personalpolitik bei assista dar. Als Fortsetzung des innerbetrieblichen Gesundheitsprojektes VITAS (vitale assista) und des betrieblichen Eingliederungsprojekts nach Langzeitkrankenständen wurde 2012 auch ein eigener Gesundheitszirkel für MitarbeiterInnen ab dem Alter 50+ gestartet. Viele individuelle Service- und Unterstützungsangebote bieten zudem punktuelle Erleichterung. Bei unseren betrieblichen Maßnahmen denken wir an unsere weiblichen und männlichen Beschäftigten gleichermaßen.

Welche Vorteile haben sich für Ihr Unternehmen durch „Familienfreundlichkeit” ergeben?

Durch die familienbewusste Arbeitsstruktur erleben wir zufriedenere und motivierte Beschäftigte. Fehlzeiten verringern sich, die Rückkehrquote nach der Karenz ist höher, die Fluktuation niedriger. 89 % der MitarbeiterInnen bestätigen die Vereinbarkeit von Familie und Beruf und 98 % empfehlen assista als Arbeitgeber weiter. Wir sehen familienbewusste Arbeitsmodelle als Win-win-Situation: MitarbeiterInnen können sich ihren beruflichen und familiären Aufgaben ohne Zeitnot und schlechtem Gewissen widmen, assista profitiert von leistungsfähigen und ausgeglichenen Beschäftigten.

Welche Herausforderungen haben sich im Zuge der „Familienfreundlichkeit” für Ihr Unternehmen ergeben?

Gerade in derzeitigen Krisenzeiten will assista ein positives Umfeld schaffen und trotz allgemein angespannter Situation den MitarbeiterInnen ein positives Signal vermitteln. Der Herausforderung, das Gleichgewicht zwischen Wirtschaftlichkeit und Mitarbeiterzufriedenheit zu sichern, treten wir mit umfassender Kommunikation und Transparenz entgegen. Teilweise erleben wir auch eine gewisse „Hemmschwelle“ gegenüber den betrieblichen Maßnahmen. Daher werden wir die Vorteile der Angebote durch noch treffgenauere interne Kommunikation besser positionieren.

Was bedeutet „Familienfreundlichkeit” für Ihr Unternehmen?

Familienfreundlichkeit ist bei assista gelebte Realität. Eine familienbewusste Arbeitskultur, flexible Arbeitsorganisation und individuelle Lösungen garantieren, dass Beruf und Familie für jeden Mitarbeiter und jede Mitarbeiterin tatsächlich vereinbar sind. Eine an Lebensphasen orientierte Personalpolitik trägt entscheidend dazu bei, die Motivation, Bindung und Zufriedenheit der MitarbeiterInnen zu steigern und ihnen eine ausgewogene Work-Life-Balance zu ermöglichen. Wir verstehen Familienfreundlichkeit im Betrieb als kontinuierlichen Verbesserungsprozess und nicht als Einmalevent.

Ein Tipp, den man schnell im eigenen Unternehmen umsetzen kann:

Ganz oben bei den Instrumenten zur Verbesserung der Familienfreundlichkeit stehen flexible Arbeitszeitregelungen. Sie lassen sich ohne großen finanziellen Aufwand realisieren und bieten ArbeitnehmerInnen mehr Freiraum, um ihren familiären Aufgaben nachzukommen. Wichtig ist, den MitarbeiterInnen klare Impulse zu geben und ihnen bei ihren individuellen Lebensentwürfen zur Seite zu stehen. Eine familienfreundliche Situation bedeutet für die MitarbeiterInnen vor allem Entlastung und Stressreduktion. Dadurch stellt sich eine hohe Mitarbeitermotivation und Loyalität der Organisation gegenüber ein.

Daten und Fakten

Kontaktdaten sind nur für Premium Mitglieder ersichtlich.

Frauenanteil im Unternehmen: 50-75%
Anzahl der Beschäftigten: 500
Branche: Gesundheits- und Sozialwesen

Teilen:Twitter LogoE-Mail Logo
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.