Jetzt Partner werdenIcon Pfeil

Austria Bau Oberösterreich GesmbH

Statement der Geschäftsführung/des Vorstands:

Wir leben die Vereinbarkeit von Familie und Beruf jeden Tag und reagieren flexibel und möglichst unbürokratisch auf sich verändernde Bedürfnisse unserer Mitarbeiter:innen.

Motivation als Partner das Netzwerk „Unternehmen für Familien” zu unterstützen:

Das Thema 'Vereinbarkeit von Beruf und Familie' ist für uns schon lange sehr wichtig und wird bereits heute durch viele bestehende Maßnahmen und Regelungen aktiv unterstützt. Wir möchten diese bestehenden Unterstützungen einerseits evaluieren und weiter ausbauen und andererseits auch für die Öffentlichkeit und unsere eigenen Mitarbeiter:innen sichtbar machen. Aufgrund der derzeitig sehr volatilen Situation ist ein stabiles Umfeld und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf umso wichtiger, daher haben wir uns jetzt dazu entschlossen, an der Zertifizierung berufundfamilie teilzunehmen, und Partner im Netzwerk „Unternehmen für Familien“ zu werden.

Das zeichnet Ihr Unternehmen aus:

Die ABAU lebt seit Jahren familienbewusste Unternehmenspolitik. Über 75% Frauenanteil, individuelle, auf familiäre Bedürfnisse zugeschnittene Teilzeit-Arbeitsmodelle, aktives Karenzmanagement und Wiedereinstiegsmöglichkeiten nach der Karenz, Einbindung von karenzierten Beschäftigten während der Karenz (Einbindung in Email-Verteiler, Einladung zu betrieblichen Veranstaltungen, Teilnahme an Weiterbildungsveranstaltungen) werden seit Jahren aktiv angeboten und auch in Anspruch genommen. Gesundheitsfördernde Maßnahmen wie kostenlose Massagen (4x/Jahr) als auch kostenloses und anonymes Coaching stehen allen Mitarbeiter:innen der ABAU zur Verfügung.

Welche Maßnahmen wurden gesetzt, die Ihr Unternehmen „familienfreundlich” gemacht haben?

Im Rahmen des Audits berufundfamilie haben wir zusätzlich zu den bereits bestehenden Maßnahmen in Hinsicht auf Familienfreundlichkeit weitere Maßnahmen geplant. Das ABAU-interne Intranet soll um ein 'Family Board' und einen 'Betriebskalender' ergänzt werden. Im Rahmen des 'Family Board' werden einerseits bereits vorhandene als auch geplante Maßnahmen zur Familienfreundlichkeit sichtbar gemacht, andererseits sollen rechtliche Rahmenbedingungen und aktuelle Informationen zum Thema Beruf und Familie zur Verfügung gestellt werden. Die Einrichtung eines 'Betriebskalenders' im Intranet mit allgemeinen Terminen aber auch Geburtstagen der Mitarbeiter:innen und Verknüpfung zu den Steckbriefen der Mitarbeiter:innen soll zu mehr Transparenz und Mitarbeiterbindung beitragen. Eine weitere Ergänzung wird die Auflistung der 'Leistungen für unsere Mitarbeiter:innen' sein. Diese Vorhaben haben Priorität, da Informationen rund um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf für alle Mitarbeiter:innen gut sichtbar und schnell erreichbar sein sollen.

Welche Vorteile haben sich für Ihr Unternehmen durch „Familienfreundlichkeit” ergeben?

Die Mitarbeitermotivation und damit einhergehend die Mitarbeiterbindung haben sich durch die familienfreundliche Ausrichtung des Unternehmens verstärkt. Auch am Arbeitsmarkt sind wir als familienfreundlicher Arbeitgeber noch besser sichtbar.

Welche Herausforderungen haben sich im Zuge der „Familienfreundlichkeit” für Ihr Unternehmen ergeben?

Das „Vorleben“ und die „Vorbildwirkung“ der familienfreundlichen Unternehmenspolitik durch die Führungskräfte musste erst mit der Zeit in den Köpfen der Verantwortlichen ankommen.

Was bedeutet „Familienfreundlichkeit” für Ihr Unternehmen?

Familie wird sehr umfassend und weit gesehen, nicht nur die Mitarbeiter:innen und ihre Kernfamilie sind damit gemeint, sondern auch deren Verwandte, Freunde und auch die Eigentümerfamilien sind einbezogen.
Gebräuchlich ist der Begriff der ABAU-Familie – dementsprechend wird im Unternehmen ein sehr familiärer Umgang gepflegt und große Unterstützung bei beruflichen wie familiären Themen gegeben.

Ein Tipp, den man schnell im eigenen Unternehmen umsetzen kann:

Einrichtung eines Betriebskalenders im Intranet mit allgemeinen Terminen aber auch Geburtstagen der Mitarbeiter:innen und Pop-up des Steckbriefs der/des jeweiligen Mitarbeiter(s)/in am Geburtstag.

Daten und Fakten

Kontaktdaten sind nur für Premium Mitglieder ersichtlich.

Frauenanteil im Unternehmen: >75%
Anzahl der Beschäftigten: 25
Branche: Handel

Teilen:Twitter LogoE-Mail Logo