Jetzt Partner werdenIcon Pfeil

Bewegungsberg Golm - Golmerbahn, Panorama-Restaurant Grüneck, Alpine-Coaster, Flying-Fox und Waldseilpark-Golm

Statement der Geschäftsführung/des Vorstands:

Der Golm ist ein „Familienberg“ und bietet den Gästen ein vielseitiges Programm für die ganze Familie. Die Familienorientierung nach außen zu leben ist die eine Sache, aber nachhaltige Familienfreundlichkeit kann nur dann entstehen, wenn diese auch nach innen gelebt wird. Die Mitarbeiterinnen- und Mitarbeiterzufriedenheit und auch die –bindung sind wichtige Unternehmensschwerpunkte. Langjährige und zufriedene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gibt es nur in einem Arbeitsumfeld, das mit dem Privat- und Familienleben im Einklang steht. (Hannes Jochum, Geschäftsführer)

Motivation als Partner das Netzwerk „Unternehmen für Familien” zu unterstützen:

Familienfreundlichkeit ist in unserem Unternehmen ein zentrales Thema. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bestmöglich zu gewährleisten ist ein großes Ziel. Diese Plattform bietet uns die Möglichkeit eines Erfahrungsaustausches.

Das zeichnet Ihr Unternehmen aus:

Unterschiedliche Lebenssituationen erfordern unterschiedliche/flexible Maßnahmen. Dies zu erreichen versuchen wir mit: - flexiblen Arbeitszeitmodellen - individuellen Arbeitszeitlösungen - Weiterbildung auch für Teilzeitbeschäftigte - diversen Serviceleistungen für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ihren Familien

Welche Maßnahmen wurden gesetzt, die Ihr Unternehmen „familienfreundlich” gemacht haben?

Mitarbeiterinnen- und Mitarbeiterzufriedenheit wurden zu wichtigen Unternehmensschwerpunkten. Wir bieten unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern flexible Teilzeitmodelle, individuelle Arbeitszeitmodelle, diverse Serviceleistungen auch für deren Familienangehörige.

Welche Vorteile haben sich für Ihr Unternehmen durch „Familienfreundlichkeit” ergeben?

Gerade ein Unternehmen, bei dem Familien im Mittelpunkt stehen, profitiert von zufriedenen, ausgeglichenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Dies erhöht unsere Attraktivität als Arbeitgeber und wirkt sich in weiterer Folge positiv auf die Kundenzufriedenheit aus.

Welche Herausforderungen haben sich im Zuge der „Familienfreundlichkeit” für Ihr Unternehmen ergeben?

Ein florierender interner Informationsfluss ist unerlässlich in der Kommunikation mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und trägt wesentlich zur Unternehmenskultur bei. Vorurteile gegenüber Arbeitsplätzen im Tourismus konnten durch intensive Kommunikation und Gespräche entkräftet und abgebaut werden. Wir haben diese Diskussion eingehend auch mit unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern geführt und stehen ihren Fragen und Anliegen diesbezüglich stets offen gegenüber. Dies wiederum erhöht die Mitarbeiterzufriedenheit.

Ein Tipp, den man schnell im eigenen Unternehmen umsetzen kann:

Langfristig gute Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bekommt man nur, wen man ein Arbeitsumfeld schafft, das mit dem Privatleben in Einklang zu bringen ist. Wenn man täglich Verständnis für die Bedürfnisse bzw. familiären Verpflichtungen der einzelnen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zeigt, flexibel Lösungen anbieten kann (z.B. bei Erkrankung Familienangehöriger, Schul- oder Kindergartenveranstaltungen, Heuernte, …), ist bereits ein großer Schritt in die richtige Richtung getan.

Daten und Fakten

Kontaktdaten sind nur für Premium Mitglieder ersichtlich.

Frauenanteil im Unternehmen: 25-49%
Branche: Tourismus und Freizeitwirtschaft

Teilen:Twitter LogoE-Mail Logo
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.