Jetzt Partner werdenIcon Pfeil

Chic Ethic - Fair Trade Shop

Statement der Geschäftsführung/des Vorstands:

Als Fair Trade Shop wollen wir den Fairen Handel nicht nur mit unseren Produzent/innen in fernen Ländern leben – auch hier bei uns tun wir einiges, damit es unseren Mitarbeiter/innen gut geht. Familienfreundlichkeit ist uns ein großes Anliegen. Durch Teilzeitmodelle und die Betriebsorganisation versuchen wir von Vornherein, als Unternehmen möglichst familienfreundlich zu sein. Ein Commitment zu Familienfreundlichkeit bedeutet aber auch, im Tagesgeschäft möglichst flexibel zu sein und auf die Bedürfnisse der Mitarbeiter/innen einzugehen. (DI Hélène Reiter-Viollet, Eigentümerin)

Motivation als Partner das Netzwerk „Unternehmen für Familien” zu unterstützen:

Wir wissen, dass viele - insbesondere kleine - Unternehmen vor den gleichen Herausforderungen stehen, wenn es darum geht, Familienfreundlichkeit mit anderen unternehmerischen Anforderungen zu vereinen. Als Partner des Netzwerks "Unternehmen für Familien" wollen wir unser Modell vorstellen und mit anderen Betrieben in Austausch treten.

Das zeichnet Ihr Unternehmen aus:

Wir bieten unseren Mitarbeiter/innen bei Bedarf flexible Arbeitszeit- und, soweit möglich, auch Arbeitsortmodelle. Die meisten unserer MitarbeiterInnen sind Teilzeitangestellte, das Anstellungsausmaß ist auf ihre Bedürfnisse abgestimmt. Für MitarbeiterInnen in Karenz gibt es Maßnahmen, um den Aus- und Wiedereinstieg bestmöglich zu managen. Im Tagesgeschäft versuchen wir, etwa bei Dienst- und Urlaubsplanung, so viel Rücksicht wie möglich auf familiäre Bedürfnisse zu legen. Dabei geht es vor allem darum, auch kurzfristig flexibel zu sein und auf familiäre Bedarfsfälle zu reagieren.

Welche Maßnahmen wurden gesetzt, die Ihr Unternehmen „familienfreundlich” gemacht haben?

Neben dem Angebot der Teilzeitarbeit im gewünschten Ausmaß gibt es flexible Arbeitszeit- und für gewisse Tätigkeiten auch Arbeitsortmodelle. Gemeinsam mit unseren Mitarbeiter/innen setzen wir auch familienfreundliche Karriere- und Weiterbildungsplanung um, ebenso wie das Karenzmanagement. Besonders wichtig ist es uns, auch kurzfristig so gut und flexibel wie möglich auf familiäre Bedarfsfälle einzugehen - durch Diensttausch, flexible Zeiteinteilung etc. So hat sich eine offene Kommunikationskultur entwickelt und unsere Mitarbeiter/innen wissen, dass wir ein offenes Ohr für ihre Anliegen haben.

Welche Vorteile haben sich für Ihr Unternehmen durch „Familienfreundlichkeit” ergeben?

Durch unser Commitment zur Familienfreundlichkeit und entsprechende Maßnahmen können wir Arbeitnehmer/innen als Mitarbeiter/innen gewinnen, die eine Vollzeitarbeit oder völlig unflexible Arbeitszeitstrukturen nicht mit ihren familiären Pflichten vereinbaren könnten. Auch das gute Betriebsklima, die hohe Motivation unserer Mitarbeiter/innen und die gute Kommunikationskultur führen wir nicht zuletzt auf unsere Bemühungen zurück, möglichst familienfreundlich zu sein und damit ein gutes Arbeitsumfeld für unsere Mitarbeiter/innen zu schaffen.

Welche Herausforderungen haben sich im Zuge der „Familienfreundlichkeit” für Ihr Unternehmen ergeben?

Die größte Herausforderung stellt sicher die Dienst- und Urlaubsplanung dar, in die wir viel Zeit und Aufwand investieren, damit alle Mitarbeiter/innen möglichst zufrieden sind. Auch das spontane Reagieren auf Anlassfälle (wie z.B. ein krankes Kind) können uns im Einzelfall natürlich vor Herausforderungen stellen. Hier zeigt sich jedoch, dass unsere Mitarbeiter/innen gemeinsam mit uns an einem Strang ziehen und in solchen Fällen ihrerseits ein hohes Maß an Flexibilität und Solidarität im Ernstfall aufbringen.

Ein Tipp, den man schnell im eigenen Unternehmen umsetzen kann:

Welche Tipps man im eigenen Unternehmen umsetzen kann, hängt natürlich immer von der Betriebsgröße/Zahl der Mitarbeiter/innen und den unternehmerischen Anforderungen ab. In einem Unternehmen mit einer Größe bis zehn Mitarbeiter/innen ist eine offene, wertschätzende Kommunikation zur schnellen Klärung von Wünschen, aber auch Konflikten hilfreich. Gegenseitiges Entgegenkommen bei der Planung von Dienst- und Urlaubszeiten sowie familiären Sonderfällen macht sich für das ganze Team bezahlt.

Daten und Fakten

Kontaktdaten sind nur für Premium Mitglieder ersichtlich.

Frauenanteil im Unternehmen: >75%
Anzahl der Beschäftigten: 6
Branche: Handel

Chic Ethic/Andreas Reiter
Logo
Teilen:Twitter LogoE-Mail Logo
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.