Jetzt Partner werdenIcon Pfeil

faircheck Schadenservice GmbH

Statement der Geschäftsführung/des Vorstands:

Ein angenehmes Arbeitsklima und zufriedene MitarbeiterInnen gehören für faircheck zu den wesentlichen Grundbausteinen des Unternehmenserfolgs. Je besser sich ein Arbeitgeber um Familienthemen kümmert, umso attraktiver ist das Unternehmen für zukünftige MitarbeiterInnen.

Motivation als Partner das Netzwerk „Unternehmen für Familien” zu unterstützen:

Andrea und Dr. Peter Winkler, Geschäftsführer faircheck Schadenservice GmbH: "Als Partner des Netzwerks "Unternehmen für Familien" möchten wir die Familienfreundlichkeit unseres Unternehmens weiter optimieren. Wir freuen uns auf den Austausch mit anderen Netzwerkbetrieben in Österreich."

Das zeichnet Ihr Unternehmen aus:

Als österreichweit agierender Dienstleistungsbetrieb beschäftigen wir MitarbeiterInnen mit unterschiedlichsten Qualifikationen, Anforderungen und Bedürfnissen. Durch ausgewählte Events und Aktivitäten, die viel Platz für einen persönlichen Austausch bieten, fördern wir ein Miteinander und sensibilisieren für Unternehmensthemen. Da wir permanent unsere Prozesse optimieren, entwickeln und verbessern wir laufend Tools, die dabei helfen, die eigene Arbeit besser, schneller und eigenverantwortlich zu erledigen. Fort- und Weiterbildungsangebote laufen über den hauseigenen Campus von faircheck.

Welche Maßnahmen wurden gesetzt, die Ihr Unternehmen „familienfreundlich” gemacht haben?

Flexibilisierung der Arbeitszeit (Arbeitszeitmodelle, Eltern- und Altersteilzeit) und des Arbeitsorts durch die Bereitstellung von innovativen Software-Tools.

Welche Vorteile haben sich für Ihr Unternehmen durch „Familienfreundlichkeit” ergeben?

- Die Bindung der MitarbeiterInnen an das Unternehmen hat sich erhöht.
- Erhöhte Flexibilität beim Umgang von Problemen führt auch unternehmensintern zu neuen Denkansätzen und Lösungen.
- Zufriedenere und motivierte MitarbeiterInnen, die effektiver und lösungsorientierter arbeiten.

Welche Herausforderungen haben sich im Zuge der „Familienfreundlichkeit” für Ihr Unternehmen ergeben?

Bei vielen Müttern/Vätern in einem Team kann es zu Engpässen bei der Urlaubsplanung kommen.

Ein Tipp, den man schnell im eigenen Unternehmen umsetzen kann:

Permanent ein offenes Ohr für die Anliegen der MitarbeiterInnen haben. Wenn unerwartet Probleme in der Familie der Mitarbeitenden auftreten, ist eine flexible Reaktion besser und schneller möglich.

Daten und Fakten

Kontaktdaten sind nur für Premium Mitglieder ersichtlich.

Frauenanteil im Unternehmen: 25-49%
Anzahl der Beschäftigten: 36
Branche: Sonstiges

Logo
Teilen:Twitter LogoE-Mail Logo
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.