Jetzt Partner werdenIcon Pfeil

Ferlach

Logo Auditierter PartnerAudit-Partner

Statement des Bürgermeisters/der Bürgermeisterin und Gemeinde:

Familienfreundlichkeit gilt inzwischen als wichtiger Standortfaktor bei der Werbung um EinwohnerInnen, Familien und Unternehmen. Es kommt deshalb darauf an, konkret zu werden, die eigene Familienfreundlichkeit sichtbar zu machen und auszuweiten. Im Rahmen des Audits familienfreundlichegemeinde wurde gemeinsam mit BürgerInnen der Stadtgemeinde Ferlach vorhandene und angestrebte familienfreundliche Angebote evaluiert. Es gilt, ein vielseitiges Angebot für alle Generationen zu schaffen. Durch Umsetzung und Stärkung der Maßnahmen wollen wir für Familien die Lebensqualität in Ferlach optimieren.

Motivation als Partner das Netzwerk „Unternehmen für Familien” zu unterstützen:

Familienfreundlichkeit ist ein Erfolgsfaktor. Nicht nur Unternehmen, sondern auch die Gemeinden haben dies erkannt. Unternehmen binden ihre Fachkräfte durch familienfreundliche Maßnahmen. Gemeinden freuen sich über Zuwanderungen. Wir unterstützen das Netzwerk „Unternehmen für Familien“, um voneinander und miteinander zu lernen, wie man die Lebensqualität in Gemeinden stärken kann.

Das zeichnet Ihre Gemeinde aus:

- Baby Willkommensfeier - Baby Willkommenspakete - Eltern-Kind-Gruppe - Gratis Windeltonne - Öffentlicher Spielplatz für Kinder und als Treffpunkt für Eltern - Generationenpark/Vital- und Fitnesspark - Jugendkulturprojekte (Skaterpark, Musikraum) - Foodsh

Welche Maßnahmen wurden gesetzt, die Ihre Gemeinde „familienfreundlich” gemacht haben?

Der neue Vital- und Fitnesspark, ausgestattet mit modernen Edelstahlgeräten, animiert Jung und Alt zur Bewegung und ist somit ein Treffpunkt der Generationen. Zwei zusätzliche neue Spielplätze erweitern das Spieleangebot für Kinder. Die kostenlose Windeltonne unterstützt Jungfamilien. Bei einer Baby-Willkommensfeier werden die neuen Ferlacher ErdenbürgerInnen gemeinsam mit ihren Eltern geehrt und mit einem Babystartpaket ausgestattet. Die Eltern-Kind-Gruppe ist eine Einrichtung der Stadtgemeinde Ferlach für Eltern und Großeltern mit Kindern ab dem 10 Lebensmonat bis ins Kindergartenalter.

Welche Vorteile haben sich für Ihre Gemeinde durch „Familienfreundlichkeit” ergeben?

Das Sichtbarmachen der familienfreundlichen Angebote in der Stadtgemeinde Ferlach hat maßgeblich zur Erhöhung der Lebensqualität beigetragen. Die Attraktivität von Ferlach als Wohnort ist gestärkt, dies wird durch die positive Zuwanderungsrate bestätigt.

Welche Herausforderungen haben sich im Zuge der „Familienfreundlichkeit” für Ihre Gemeinde ergeben?

Es gelingt nicht immer eine ausgewogene, alle Interessensgruppen einschließende Beteiligung zu gewährleisten. Auch der zeitliche Aspekt stellt eine Herausforderung dar: um effiziente Ergebnisse aus dem Bürgerbeteiligungsprozess zu erhalten, müssen mehrere Treffen abgehalten werden, trotz einzuhaltender Fristen. Durch den dialogorientierten Bürgerbeteiligungsprozess konnten sehr viele und gute Maßnahmen zur Familienfreundlichkeit für Ferlach ausgearbeitet und umgesetzt werden. Die BürgerInnen sehen sich als MitgestalterInnen und identifizieren sich noch mehr mit ihrer Stadtgemeinde.

Was bedeutet „Familienfreundlichkeit” für Ihre Gemeinde?

Familienfreundlichkeit bedeutet, auf die Bedürfnisse von GemeindebürgerInnen einzugehen und Rahmenbedingungen zu schaffen, um das Leben in Ferlach lebens- und liebenswert zu machen. Im Rahmen des Audits familienfreundlichegemeinde wurden in einem Bürgerbeteiligungsprozess zusätzliche Maßnahmen und Angebote erarbeitet, dies schafft ein Wir-Gefühl und eine hohe Identifikation mit der Stadtgemeinde Ferlach.

Ein Tipp, den man schnell in der eigenen Gemeinde umsetzen kann:

Jede Gemeinde bietet familienfreundliche Maßnahmen. Diese gilt es zu evaluieren und sichtbar zu machen. Die BürgerInnen in den Entwicklungsprozess miteinbeziehen und Ideen gemeinsam entwickeln.

Daten und Fakten

Kontaktdaten sind nur für Premium Mitglieder ersichtlich.

Anzahl der Einwohner: 7400
Gesamtfläche: 117.25
Anzahl der Kinder (0-14): 845
Anzahl der Jugendlichen (15-24): 947
Anzahl der Kinderbetreuungseinrichtungen: 7
Anzahl der Schulen: 8
Anzahl der Gastronomiebetriebe: 45
Anzahl der Handels- und Gewerbeunternehmen: 350

Foto des/der Bürgermeister/in

Best Practice Beispiele

Wie dieser Partner die familienfreundlichen Maßnahmen in der Praxis umgesetzt hat, sehen Sie hier.

Alltagsbegleitung und Unterstützung bei psychischen Erkrankungen

In der familienfreundlichen Stadtgemeinde wird diese Pflege zur Verfügung gestellt. Ziel dieses gemeinsam mit der „Gesunden Gemeinde“ initiierten Projekts ist es die Entwicklungsmöglichkeiten von Kindern und Eltern nachhaltig zu fördern.

zum Best Practice Beispiel
Teilen:Twitter LogoE-Mail Logo
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.