Jetzt Partner werdenIcon Pfeil

Gottwald GmbH & Co KG

Statement der Geschäftsführung/des Vorstands:

„Gemeinsam als Familie zum Erfolg“ – damit lässt sich unsere Firmengeschichte gut verankern und ist auch heute Grundstein für unseren erfolgreichen Bestand. Aus vollster Überzeugung agieren unsere Eltern, meine zwei Brüder und ich aktiv im Unternehmen und setzen uns als Ansprechpartner für unsere MitarbeiterInnen ein. Für uns ist es unerlässlich, dass sich unsere MitarbeiterInnen im Unternehmen wohlfühlen, Sie zufrieden sind und sich Familie und Beruf miteinander vereinen lassen. Wie gesagt – GEMEINSAM zum Erfolg. (Mag. Ing. Peter Gottwald, Geschäftsleitung)

Motivation als Partner das Netzwerk „Unternehmen für Familien” zu unterstützen:

Unsere Grundmotivation Partner für das Netzwerk „Unternehmen für Familien“ zu sein, besteht in der langjährigen Tradition als Familienunternehmen. Seit 38 Jahren ergründet sich unser Erfolg aus tiefgehenden familiären Werten, welche wir auch stets an unsere MitarbeiterInnen weitergeben. Wie es für uns selbstverständlich ist die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu gewährleisten, sollen auch andere Unternehmen angespornt werden, dies ihren MitarbeiterInnen zu ermöglichen. Es ist uns ein großes Anliegen eine familienbewusste Unternehmenskultur weiterzuentwickeln und zu stärken.

Das zeichnet Ihr Unternehmen aus:

Bei uns wird Familie und Tradition groß geschrieben, und das schon seit mehr als 30 Jahren. Eine gute familiäre Basis ist für beruflichen Erfolg unerlässlich. Deshalb ist es für uns selbstverständlich unseren MitarbeiterInnen bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie entgegenzukommen. Eine faire Entlohnung sowohl für Frauen als auch für Männer ist oberstes Gebot. Eine innovative, kompetente und erfolgreiche Umsetzung von Klein- bis hin zu komplexen Großprojekten sind das Resultat. Symbolisch steht hierfür unser Motto „Stromaufwärts“, welches unsere gesamte Geschichte seit der Gründung prägt.

Welche Maßnahmen wurden gesetzt, die Ihr Unternehmen „familienfreundlich” gemacht haben?

Zahlreiche familienfreundliche Maßnahmen können beansprucht werden, wie bspw. flexible Arbeitszeitmodelle. Weiters kann auf Wunsch in Väterkarenz gegangen werden sowie die Arbeitszeit an die Kinderbetreuungszeit angepasst werden. Der Wechsel von Vollzeit auf Teilzeit und umgekehrt bzw. ein Wiedereinstieg nach der Karenz sind ebenfalls möglich. Auf alte Traditionen wird bei uns großer Wert gelegt – z.B. werden bei uns in der Kantine Geburtstage gemeinsam gefeiert, Betriebsausflüge unternommen, sportliche Aktivitäten und jährliche Weihnachtsfeiern gemeinsam mit den Lebensgefährten veranstaltet.

Welche Vorteile haben sich für Ihr Unternehmen durch „Familienfreundlichkeit” ergeben?

Durch eine gelebte familienfreundliche Kultur haben sich für uns zahlreiche immaterielle Vorteile ergeben, welche für uns von enormer Bedeutung sind. „Familienfreundlichkeit“ zeigt sich in unserem Team durch eine erhöhte Mitarbeiterzufriedenheit, woraus sich eine erhöhte Motivation bei unseren MitarbeiterInnen abbildet. Durch eine hohe Zufriedenheit und Eigenmotivation unserer MitarbeiterInnen wird eine stärkere Bindung zum Unternehmen aufgebaut und zeigt sich in langjährigen Beschäftigungsverhältnissen.

Welche Herausforderungen haben sich im Zuge der „Familienfreundlichkeit” für Ihr Unternehmen ergeben?

Bei Einführung familienfreundlicher Maßnahmen haben sich bei uns unterschiedliche Herausforderungen ergeben. Im ersten Schritt wurden die rechtlichen Bedingungen geklärt und auf unsere Maßnahmen entsprechend ausgerichtet. Außerdem war es für uns wesentlich, dass die familienfreundlichen Angebote auch unseren MitarbeiterInnen entsprechen und Akzeptanz finden. Weiters galt es sowohl eine entsprechende Aufgabenverteilung im Falle einer Arbeitszeitreduktion bzw. in der Karenzzeit für die MitarbeiterInnen zu erarbeiten, als auch die Aufrechterhaltung des Regelbetriebes zu gewährleisten.

Was bedeutet „Familienfreundlichkeit” für Ihr Unternehmen?

Familienfreundlichkeit steht für ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Beruf und Familie, aber auch den Anliegen und Bedürfnissen unserer MitarbeiterInnen Gehör zu schenken und auf diese einzugehen. Unseren MitarbeiterInnen das Gefühl zu geben, dass sie ihre familiäre Anliegen offen ansprechen können und dazu entsprechende Lösungen im gemeinsamen Austausch erarbeitet werden, ist in unseren tradierten Werten tief verwurzelt. Familienfreundlichkeit bedeutet außerdem sich gegenseitig zu unterstützen und als Unternehmen Maßnahmen für Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu fördern.

Ein Tipp, den man schnell im eigenen Unternehmen umsetzen kann:

Eine einfache und effektive Maßnahme ist die Etablierung einer offenen Gesprächskultur. Im Unternehmen ist es wichtig, dass es direkte Ansprechpartner für MitarbeiterInnen gibt, welche ihre Anliegen und Bedürfnisse hören und mit Ihnen gemeinsam Lösungen erarbeiten bzw. ihre Unterstützung anbieten. Im Gespräch können familiäre Veränderungen besser besprochen und die Vertrauensbasis erhöht werden. Eine offene Kommunikationskultur stärkt den Zusammenhalt im Team, eröffnet Lösungswege und gibt wertvolle Impulse und Anstöße für eine gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Daten und Fakten

Kontaktdaten sind nur für Premium Mitglieder ersichtlich.

Frauenanteil im Unternehmen: <25%
Anzahl der Beschäftigten: 78
Branche: Gewerbe und Handwerk

Foto der Geschäftsführung
Logo
Teilen:Twitter LogoE-Mail Logo
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.