Jetzt Partner werdenIcon Pfeil

Greiner

Statement der Geschäftsführung/des Vorstands:

Als Familienunternehmen legt Greiner besonderen Wert auf die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Wir pflegen einen sehr wertschätzenden Umgang mit unseren Mitarbeitern, optimale Rahmenbedingungen für berufstätige Eltern sind für uns daher eine Selbstverständlichkeit. Wir haben bereits zahlreiche Maßnahmen initiiert, die eine Vereinbarkeit von Familien- und Berufsleben ermöglichen. Dazu zählen z.B. die Betreuung der Kleinsten in der betriebseigenen Krabbelstube, ein Sommerhort für 3- bis 10-Jährige sowie Gleitzeit- und flexible Arbeitszeitmodelle. (Axel Kühner, Vorstandsvorsitzender)

Motivation als Partner das Netzwerk „Unternehmen für Familien” zu unterstützen:

Mit unserer Teilnahme am Netzwerk wollen wir ein Signal für die Förderung von Familienfreundlichkeit in Unternehmen setzen. Der Erfahrungsaustausch mit anderen Unternehmen ist uns dabei besonders wichtig. Wir freuen uns Einblicke in unser Unternehmen zu geben, aber auch Best-Practice Beispiele auf ihre Umsetzbarkeit innerhalb der Unternehmensgruppe zu prüfen. Gleichzeitig wollen wir aber auch aktiv mitgestalten, wenn es darum geht, zeitgemäße Rahmenbedingungen für Eltern zu schaffen, um jeder Zeit problemlos wieder in den Beruf einsteigen zu können.

Das zeichnet Ihr Unternehmen aus:

- Betriebseigene Krabbelstube
- Sommerhort zur Betreuung von 3- bis 10-Jährigen
- Gleitzeitmodell
- Flexible Arbeitszeitmodelle
- Regelmäßige Mitarbeitergespräche
- Betriebliche Altersvorsorge
- Betriebliche Gesundheitsvorsorge

Welche Maßnahmen wurden gesetzt, die Ihr Unternehmen „familienfreundlich” gemacht haben?

Innerhalb der Unternehmensgruppe wurde bereits eine Vielzahl an Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie umgesetzt. Mit der Realisierung und Inbetriebnahme der Greiner Krabbelstube am Standort Kremsmünster im Jahr 2003 setzte Greiner die Vorreiterrolle im attraktiven Sozialleistungsangebot für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fort. Seit 2005 bietet Greiner in Zusammenarbeit mit dem Verein Greiner Krabbelstube eine Ferienbetreuung für 3- bis 10-jährige Kinder an.

Welche Vorteile haben sich für Ihr Unternehmen durch „Familienfreundlichkeit” ergeben?

Flexible Arbeitszeitmodelle ermöglichen den Mitarbeiterinnen einen optimalen Wiedereinstieg nach der Babypause. Frauen steigen nach der Karenz gerne wieder ins Berufsleben ein, da sie sich darauf verlassen können, dass ihr Kind in der Krabbelstube optimal und in unmittelbarer Nähe zum Arbeitsplatz betreut wird. Maßnahmen zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf wirken sich positiv auf die Zufriedenheit berufstätiger Eltern aus, zudem wird die Bindung ans Unternehmen intensiviert.

Welche Herausforderungen haben sich im Zuge der „Familienfreundlichkeit” für Ihr Unternehmen ergeben?

Ein familienfreundliches Arbeitsumfeld bedarf einer anderen Führungskultur und der Flexibilität aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Team. Beispielsweise können die Anwesenheitszeiten von Jungeltern, die auf Teilzeitbasis arbeiten, nicht immer genau im Vorhinein geplant werden. Mit einer Kultur des Vertrauens, gegenseitiger Wertschätzung sowie offener Kommunikation zwischen Führungskraft und Team sind auch Phasen gut zu bewältigen, in denen ein Teammitglied z.B. kurzfristig wegen Krankheit eines Kindes ausfällt.

Was bedeutet „Familienfreundlichkeit” für Ihr Unternehmen?

Familienfreundlichkeit bedeutet für Greiner, dass statt dem Spannungsfeld zwischen Beruf und Familie ein Umfeld geschaffen wird, das ausreichend Platz für Familie bietet. Beruf und Familie sollen einander nicht ausschließen, sondern im besten Fall optimal ergänzen. Das führt zu motivierten und leistungsbereiten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, auf deren Engagement wiederum der Erfolg der gesamten Unternehmensgruppe basiert.

Ein Tipp, den man schnell im eigenen Unternehmen umsetzen kann:

Wir sind davon überzeugt, dass Familienfreundlichkeit aus einem Gesamtpaket an Maßnahmen besteht, die gut überlegt und geplant werden müssen.

Daten und Fakten

Kontaktdaten sind nur für Premium Mitglieder ersichtlich.

Frauenanteil im Unternehmen: 25-49%
Anzahl der Beschäftigten: 10700
Branche: Industrie

Foto der Geschäftsführung

Dipl. BW Axel Kühner (Vorstandsvorsitzender)

Teilen:Twitter LogoE-Mail Logo
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.