Jetzt Partner werdenIcon Pfeil

Hilfswerk Salzburg

Statement der Geschäftsführung/des Vorstands:

Mit knapp 1.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bundeslandweit, die in mehr als 40 verschiedenen Dienstleistungen arbeiten, ist das Hilfswerk einer der größten Arbeitgeber in den Bereichen Pflege, soziale Arbeit, Kinderbetreuung und Jugendarbeit. Unsere tägliche Arbeit steht unter dem Motto „Große Hilfe, ganz nah“, hohe Qualität und Professionalität sind eine Selbstverständlichkeit. Unsere Mitarbeiter/innen sind unser höchstes Gut – daher bieten wir wohnortnahe Arbeitsplätze, flexible Arbeitszeitmodelle in den vielfältigen Einsatzbereichen und ein umfassendes Aus- und Weiterbildungsprogramm an. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind ein starkes Team, welches geprägt ist von Zusammenhalt, Wertschätzung und Kollegialität. Darauf sind wir stolz.

Motivation als Partner das Netzwerk „Unternehmen für Familien” zu unterstützen:

Die Vereinbarkeit von Freizeit, Familie und Beruf ist uns als Unternehmen bei einem Frauenanteil von über 89% besonders wichtig. Durch die Vernetzung mit den Partnern von „Unternehmen für Familien“ freuen wir uns über neue Inputs und Ideen, um im Hilfswerk in Sachen Familienfreundlichkeit immer up to date zu sein.

Das zeichnet Ihr Unternehmen aus:

Eine Tätigkeit im sozialen Dienstleistungsbereich konfrontiert die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter neben den teils körperlichen Anstrengungen auch mit psychischen Herausforderungen. Eine ausgeglichene Work-Life-Balance und umfassende betriebliche Gesundheitsförderung ist uns als Unternehmen daher besonders wichtig. Die Wünsche und Bedürfnisse der Mitarbeiter/innen liegen uns am Herzen. Indem wir auf diese eingehen, schaffen wir Loyalität, Zusammenhalt und ein starkes Team.

Welche Maßnahmen wurden gesetzt, die Ihr Unternehmen „familienfreundlich” gemacht haben?

Als familienfreundliches Unternehmen bieten wir unseren Mitarbeiter/innen eine breite Palette an Maßnahmen: flexible Arbeitszeiten, qualifizierte Teilzeitjobs, Chancengleichheit, wohnortnahes Arbeiten, Nutzung der firmeninternen Angebote in der Kinderbetreuung und in der Pflege zu vergünstigten Konditionen, Förderung der Aus- und Weiterbildung durch unser eigenes Bildungsprogramm mit über 400 Angeboten, unternehmensinternen Informationsmanagement via Intranet und Dienstbesprechungen und die MitarbeiterCard.

Welche Vorteile haben sich für Ihr Unternehmen durch „Familienfreundlichkeit” ergeben?

Wir sind stolz darauf, dass sich unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Betrieb wohlfühlen und wir eine hohe Arbeitszufriedenheit aufweisen können. Diese zeigt sich unter anderem in stagnierenden Fehlzeiten und einer steigenden Produktivität. Die hohe Mitarbeitermotivation an der Basis motiviert die Unternehmensführung, in dieser Richtung weiter zu arbeiten.

Welche Herausforderungen haben sich im Zuge der „Familienfreundlichkeit” für Ihr Unternehmen ergeben?

Als Non-Profit-Organisation sind unsere Bemühungen nicht auf die Erzielung von Gewinn ausgerichtet, sondern es steht der Mensch im Mittelpunkt unserer Tätigkeiten. Wir wissen, dass Sicherheit und Vertrauen in allen Lebenslagen die Grundlage für qualitativ hochwertige Arbeit ist. Das Thema der persönlichen und auch fachlichen Aus- und Weiterbildung sowie die Förderung der individuellen Gesundheit stellen somit zentrale Elemente im Hilfswerk Salzburg dar.

Was bedeutet „Familienfreundlichkeit” für Ihr Unternehmen?

Für eine möglichst gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie gibt es im Hilfswerk unterschiedlichste Möglichkeiten der Arbeitszeitgestaltung – von der Vollzeitbeschäftigung bis hin zu Karenz- und Teilzeitmodellen. Wir nehmen Rücksicht auf persönliche Betreuungspflichten, mit Tagesmüttern und Kindergruppen unterstützen wir unsere Mitarbeiter/innen zusätzlich. Zudem freuen wir uns, Wünsche und Bedürfnisse für die Freizeit- und Alltagsplanung aufnehmen und umsetzen zu dürfen. Für unsere Familienfreundlichkeit wurden wir mit Preisen wie „Familienfreundlichstes Unternehmen Salzburgs“, „Family Business Award“ und „Staatspreis Familienfreundlichster Betrieb“ ausgezeichnet.

Ein Tipp, den man schnell im eigenen Unternehmen umsetzen kann:

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ernst nehmen, zuhören und Ideen mitnehmen. Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eine perfekte Gelegenheit, um die Motivation, die Bedürfnisse aber auch die Ängste und Sorgen der Mitarbeiter/innen zu erfahren und zielgerichtet Maßnahmen zu setzen.

Daten und Fakten

Kontaktdaten sind nur für Premium Mitglieder ersichtlich.

Frauenanteil im Unternehmen: >75%
Anzahl der Beschäftigten: 1300
Branche: Gesundheits- und Sozialwesen

Die Geschäftsführung des Hilfswerks Salzburg: Mag. Hermann F. Hagleitner MBA und Mag. Daniela Gutschi

Die Geschäftsführung des Hilfswerks Salzburg: Mag. Hermann F. Hagleitner MBA und Mag. Daniela Gutschi

Logo
Teilen:Twitter LogoE-Mail Logo
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.