Jetzt Partner werdenIcon Pfeil

KinderCampus Höchst GmbH

Statement der Geschäftsführung/des Vorstands:

Unser Unternehmen hat es sich zur Aufgabe gemacht, Familien mit kleinen Kindern im Alltag zu unterstützen. Dabei versteht es sich von selbst, dass wir bei der Familienfreundlichkeit bei unseren Mitarbeiter/innen anfangen. Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf hat für uns höchste Priorität. (Mag. Jasmin Lederer, Geschäftsführerin)

Motivation als Partner das Netzwerk „Unternehmen für Familien” zu unterstützen:

Immer mehr Unternehmen sollten ihre Maßnahmen zur Familienfreundlichkeit sichtbar machen und welche Vorteile daraus für das Unternehmen wachsen - damit möglichst viele weitere Unternehmen motiviert sind dem gleich zu tun.

Das zeichnet Ihr Unternehmen aus:

- individuelle Teilzeitmodelle, die auf Betreuungszeiten und familiäre Bedürfnisse angepasst sind
- eigenständige Auswahl der Arbeitstage
- Arbeit kann mit nach Hause genommen werden
- Zeitansparmodelle
- Vertrauensarbeitszeit

Welche Maßnahmen wurden gesetzt, die Ihr Unternehmen „familienfreundlich” gemacht haben?

Durch flexible Lösungen (Arbeitszeiten, selbst gewählte Arbeitstage, Home-Office-Lösungen etc.) nehmen wir Rücksicht auf die Bedürfnisse unserer MitarbeiterInnen.

Welche Vorteile haben sich für Ihr Unternehmen durch „Familienfreundlichkeit” ergeben?

Unsere Mitarbeiter/innen wissen, dass uns ihr Wohlergehen im Unternehmen aber auch privat wichtig sind und dass wir ein offenes Ohr für Betreuungsengpässe, Pflegezeiten etc. haben und somit immer lösungsorientiert handeln. Dadurch haben wir motiviertere MitarbeiterInnen mit einer hohen Identifikation mit dem Unternehmen. Das wiederum wirkt sich unmittelbar auf die Qualität der Arbeit aus.

Was bedeutet „Familienfreundlichkeit” für Ihr Unternehmen?

Familienfreundlich bedeutet für uns, Rücksichtnahme auf Betreuungszeiten der Kinder, Freistellungen für Kindergarten- oder Schulfeste. Flexible Arbeitszeitgestaltung auch in den Sommerferien. Familienfreundlichkeit heißt aber auch, die MitarbeiterInnen ganzheitlich zu betrachten. Niemand legt seine Mama- oder Paparolle bei der Bürotüre ab, die Familie ist immer ein Teil von uns und beschäftigt uns auch bei der Arbeit.

Ein Tipp, den man schnell im eigenen Unternehmen umsetzen kann:

Offene Kommunikation und Verständnis.

Daten und Fakten

Kontaktdaten sind nur für Premium Mitglieder ersichtlich.

Frauenanteil im Unternehmen: >75%
Anzahl der Beschäftigten: 8
Branche: Gesundheits- und Sozialwesen

Logo
Teilen:Twitter LogoE-Mail Logo
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.