Jetzt Partner werdenIcon Pfeil

Klaffer am Hochficht

Statement des Bürgermeisters/der Bürgermeisterin und Gemeinde:

Die Gemeinde beschäftigt sich intensiv mit „Heilkräutern“ und wurde daher 2010 von LH Dr. Josef Pühringer offiziell zur „Kräutergemeinde Klaffer am Hochficht“ ernannt. Dieses Gesundheitsthema wird in Zukunft für die Familien viele Vorteile bringen, zum einen durch die besonderen Einrichtungen, wie den größten Heilkräutergarten Österreichs, als auch eine Kräuteralm (mit Führungen, Exkursionen,…) aber besonders auch durch die laufenden Kurse, Seminare und Workshops. In der Vergangenheit haben besonders unsere Vereine einen wichtigen Beitrag für Familien in unserer Gemeinde geleistet.

Motivation als Partner das Netzwerk „Unternehmen für Familien” zu unterstützen:

Uns ist es wichtig, Klaffer als lebenswerten Standort für Familien und Personen jeden Alters zu gestalten und zu erhalten. Die Gemeinde forciert die Errichtung und Bereitstellung von infrastrukturellen Einrichtungen und unterstützt genauso die „Software“, wobei auf eine Vernetzung der Aktivitäten geachtet wird.

Das zeichnet Ihre Gemeinde aus:

- Bereitstellung von kostenlosen Krankenbetten - gratis Müllsäcke für Personen mit erhöhtem Bedarf - Errichtung und Instandhaltung von Spielplätzen in der Gemeinde - jährlicher Kräuterkirtag am 15. August mit über 150 Ausstellern und mehr als 10.000 Besuc

Welche Maßnahmen wurden gesetzt, die Ihre Gemeinde „familienfreundlich” gemacht haben?

- Erschließung von Baugründen für Jungfamilien - Sanierung des Arzthauses - Reges Vereinsleben (Union, Feuerwehr, Musikverein,…) - Errichtung und Instandhaltung der Spielplätze - Auszeichnung „Junge Gemeinde“ und Installierung eines Jugendtreffs

Welche Vorteile haben sich für Ihre Gemeinde durch „Familienfreundlichkeit” ergeben?

- Zuzug von Jungfamilien in die Gemeinde und Neubau von Häusern - Steigende Anzahl von Kindern im Kindergarten und in der Volksschule - Steigende Anzahl von Kindern und Jugendlichen, die aktiv am Vereinsleben teilnehmen

Welche Herausforderungen haben sich im Zuge der „Familienfreundlichkeit” für Ihre Gemeinde ergeben?

In unserem Gemeindekindergarten konnten wir mit dem Jahr 2016/17 wieder eine dritte Kindergartengruppe einrichten, welche zusätzliche Jobs in unserer Gemeinde ermöglichte. Da erfreulicherweise die Schülerzahlen in den letzten Jahren wieder gestiegen sind, und da die Volksschule in Schwarzenberg aufgelassen wurde und die Kinder nun in Klaffer zur Schule gehen, war es notwendig in der Volksschule einen zusätzlichen Klassenraum herzustellen. Und aufgrund der Nachfrage der Eltern, gibt es seit 2016 auch eine Schülernachmittagsbetreuung.

Was bedeutet „Familienfreundlichkeit” für Ihre Gemeinde?

Es ist uns besonders wichtig, Klaffer für Jungfamilien attraktiv zu gestalten. Letztes Jahr wurde ein geeigneter Standort für leistbare Baugründe gefunden. Der Großteil der Baugründe ist bereits vergeben. Familienfreundlichkeit bedeutet aber auch, die Freizeit spannend zu gestalten: in Klaffer gibt es ein großes Freizeitareal, den Naturbadesee, den Urlsee (einen großen Fischerteich und Surfmöglichkeiten) sowie einen Campingplatz. Im Sommer gibt es viele Spielplätze, einen Sport- und Tennisplatz, Asphaltbahnen, viele Wander-, Lauf- und Radstrecken und einen Skaterpark.

Ein Tipp, den man schnell in der eigenen Gemeinde umsetzen kann:

Ein Fragebogen zur Erhebung der Bürgerzufriedenheit in der Gemeindezeitung

Daten und Fakten

Kontaktdaten sind nur für Premium Mitglieder ersichtlich.

Anzahl der Einwohner: 1311
Gesamtfläche: 27.99
Anzahl der Kinder (0-14): 160
Anzahl der Jugendlichen (15-24): 170
Anzahl der Kinderbetreuungseinrichtungen: 1
Anzahl der Schulen: 1

Foto des/der Bürgermeister/in
Teilen:Twitter LogoE-Mail Logo
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.