Jetzt Partner werdenIcon Pfeil

Sallingberg

Logo Auditierter PartnerAudit-Partner

Statement des Bürgermeisters/der Bürgermeisterin und Gemeinde:

Mein Motto: Miteinander und nicht Gegeneinander - zuhören und ausreden lassen. Wir können mit Stolz sagen, wir haben auch mit kleinen Dingen Großes bewegt. Ohne unsere Vereine könnten wir viele Projekte nicht umsetzen. (Bürgermeister Leopold BOCK)

Motivation als Partner das Netzwerk „Unternehmen für Familien” zu unterstützen:

Die Bedürfnisse jeder einzelnen Bürger können von den Gemeinden nicht immer zu 100% berücksichtigt werden. Jedoch bietet unser Landeskindergarten sowie unsere Volksschule in Sallingberg seit Jahren eine Nachmittagsbetreuung inkl. Mittagessen an. Durch die heurige Entstehung des "Kindernestes", auch in Sallingberg, haben sich nun auch für die Allerkleinsten die Türen geöffnet um Eltern zu entlasten und auch den Ein- Umstieg in die Arbeitswelt zu erleichtern. Ein Leben mit- und untereinander in der Bevölkerung zu pflegen nennt man Lebens- und Wohnqualität.

Das zeichnet Ihr Unternehmen aus:

- Diverse neue Aktivitäten für Seniorinnen: Kartenspielen "ProjektMahlzeit" - Diverse Freizeit- und Bildungsangebote für alle Altersgruppen - Eltern-Kind-Treffen mit anschließendem Projekt "ABS-Cafe" (Austausch-Bildung-Spaß) für alle Interessierten - Scha

Welche Maßnahmen wurden gesetzt, die Ihr Unternehmen „familienfreundlich” gemacht haben?

- NÖ-Kinderbetreuung: Errichtung eines Kindernestes - "Spü ma mitanaund" Spielefest für alle Generationen - Eltern-Kind-Treffen mit anschließendem Projekt "ABS-Cafe" (Austausch-Bildung-Spaß) für alle Interessierten - Sanierung/Erweiterung des Spielplatzes

Welche Vorteile haben sich für Ihr Unternehmen durch „Familienfreundlichkeit” ergeben?

Der Zusammenhalt der Gemeinschaft mit- und untereinander wurde gestärkt und das Projekt ist letztendlich eine tolle Bereicherung für alle Generationen. Immer wieder wurden neue Ideen seitens der interessierten Bevölkerung aufgeworfen, rege darüber diskutiert und schließlich konnten dadurch viele Projekte umgesetzt werden.

Welche Herausforderungen haben sich im Zuge der „Familienfreundlichkeit” für Ihr Unternehmen ergeben?

Viele Ideen wurden erarbeitet und ausgefeilt. Auf Grund der zeitlichen Vorgabe im Auditprozess konnte so vieles schneller von der Hand gehen, jedoch musste auch die eine oder andere Idee verworfen werden. Trotzdem lag und liegt uns weiterhin die Nachhaltigkeit unserer Arbeiten besonders am Herzen.

Was bedeutet „Familienfreundlichkeit” für Ihr Unternehmen?

Mit Stolz sagen zu können, auch kleine Gemeinden bewegen Etwas. Unsere Gemeinde hat sehr viele aktive Vereine, welche mit ihren engagierten Mitgliedern zur Steigerung der Attraktivität beitragen und dadurch die gesamte Gemeinde Sallingberg zu einem lebenswerten Standort für Familien und Kinder sowie Seniorinnen macht.

Ein Tipp, den man schnell im eigenen Unternehmen umsetzen kann:

- Picknick. Spielefest. Wandertag: Ein Rucksack mit Leckereien, eine Tasche voll Gemeinschaftsspiele ist gleich gepackt und los geht's. Treffpunkt kann jedes Mal ein anderer sein, meist gibt es mehrere Spielplätze in den Orten einer Gemeinde. - Projekt "M

Daten und Fakten

Kontaktdaten sind nur für Premium Mitglieder ersichtlich.

Anzahl der Einwohner: 1307
Gesamtfläche: 51.60
Anzahl der Kinder (0-14): 198
Anzahl der Jugendlichen (15-24): 167
Anzahl der Kinderbetreuungseinrichtungen: 2
Anzahl der Schulen: 1
Anzahl der Gastronomiebetriebe: 15
Anzahl der Handels- und Gewerbeunternehmen: 32

Foto des/der Bürgermeister/in
Teilen:Twitter LogoE-Mail Logo
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.