Jetzt Partner werdenIcon Pfeil

Mondelez Österreich Production GmbH

Statement der Geschäftsführung/des Vorstands:

Familie und Beruf gut vereinbaren zu können, ist die Herausforderung für die Arbeitswelt der Zukunft und ein Schlüssel für unsere Attraktivität als Arbeitgeber. Unsere Erfahrungen zeigen, dass es immer schwieriger wird, gute Fachkräfte zu rekrutieren und auch zu halten. Die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben ist für unsere MitarbeiterInnen sehr wichtig und stellt auch für BewerberInnen ein wesentliches Entscheidungskriterium bei der Auswahl des Unternehmens dar. Und letztlich können wir nur mit zufriedenen und ausgeglichenen MitarbeiterInnen die beste Milka Schokolade herstellen.

Motivation als Partner das Netzwerk „Unternehmen für Familien” zu unterstützen:

Das Netzwerk "Unternehmen für Familien" ist eine tolle Initiative, welche die Schaffung einer familienfreundlichen Arbeits- und Lebenswelt weiter voranträgt. Wir sind sehr daran interessiert, von anderen Unternehmen zu lernen und zu sehen, welche Maßnahmen sie im Bereich der Vereinbarkeit von Beruf und Familie eingeführt haben. Deshalb freut es uns sehr, als Partner ein Teil dieses neuen Netzwerks zu sein, um einerseits neue Ideen zu generieren und andererseits andere Unternehmen dabei zu animieren, die Vereinbarkeit ihrer MitarbeiterInnen zu fördern.

Das zeichnet Ihr Unternehmen aus:

- 2 mal jährlich Babyfrühstück, aktiver Email-Account während der Karenz - Regelmäßige Infomailings an die karenzierten MitarbeiterInnen - Kostenlose Nutzung des Fitnesscenters, firmeninterne Laufgruppe und andere Sportangebote - Abwechselnde Events: Fami

Welche Maßnahmen wurden gesetzt, die Ihr Unternehmen „familienfreundlich” gemacht haben?

siehe oben

Welche Vorteile haben sich für Ihr Unternehmen durch „Familienfreundlichkeit” ergeben?

Die Berücksichtigung der Vereinbarkeit von Berufs- und Privatleben hilft uns, unsere bestehenden MitarbeiterInnen an unser Unternehmen zu binden und zusätzlich natürlich auch, neue MitarbeiterInnen zu rekrutieren. Unsere MitarbeiterInnen wertschätzen unsere Unterstützung sehr und danken es mit ihrem Einsatz und ihrer vollen Aufmerksamkeit bei der Ausübung ihrer Arbeit.

Welche Herausforderungen haben sich im Zuge der „Familienfreundlichkeit” für Ihr Unternehmen ergeben?

Eine der größten Herausforderungen ist die regelmäßige Sensibilisierung unserer Führungskräfte für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Dafür bieten wir Workshops zu unterschiedlichen Themen an. Nur wenn die Führungskräfte tagtäglich vorleben, dass Familienfreundlichkeit im Unternehmen wichtig ist, können wir erfolgreich sein. Aber nicht nur auf Führungskräfte-Level, sondern in allen Ebenen ist eine regelmäßige Kommunikation der Schlüssel zum Erfolg. Sei es durch Berichte im Newsletter, Veranstaltungen oder übers Intranet. Nur so wird Familienfreundlichkeit zur Selbstverständlichkeit!

Ein Tipp, den man schnell im eigenen Unternehmen umsetzen kann:

Die schnellste Art, wie man das Bewusstsein für Familienfreundlichkeit im Unternehmen entwickeln kann, ist es darüber zu reden. So gibt man den MitarbeiterInnen das Gefühl, dass die private Lebenssituation Platz haben darf im Unternehmen. Und wenn das Management im Unternehmen dies glaubwürdig vorlebt, dann ist das Ziel, eine familienfreundliche Unternehmenskultur zu entwickeln, schon zum Greifen nah. :-)

Daten und Fakten

Kontaktdaten sind nur für Premium Mitglieder ersichtlich.

Frauenanteil im Unternehmen: 25-49%
Anzahl der Beschäftigten: 268
Branche: Industrie

Foto der Geschäftsführung
Logo

Best Practice Beispiele

Wie dieser Partner die familienfreundlichen Maßnahmen in der Praxis umgesetzt hat, sehen Sie hier.

Familienerlebnistag

Logo

Im Juni 2014 haben wir einen sogenannten „Familienerlebnistag“ angeboten. Ziel des Familienerlebnistages ist es, dass unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und deren Familien gemeinsam Spaß haben.

zum Best Practice Beispiel
Teilen:Twitter LogoE-Mail Logo
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.