Jetzt Partner werdenIcon Pfeil

Niederösterreichische Gebietskrankenkasse

Statement der Geschäftsführung/des Vorstands:

Als Krankenversicherungsträger tragen wir Verantwortung für unsere Versichertengemeinschaft. Zu einer effizienten Umsetzung unserer Aufgaben im Zusammenhang mit Gesundheitsförderung und Prävention, sowie der optimalen Versorgung im Krankheitsfall sind motivierte und zufriedene Mitarbeiter/innen unerlässlich. Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie wirken sich unmittelbar auf die Motivation und Zufriedenheit unserer Mitarbeiter/innen als kompetente, verlässliche Partner/innen für die Versicherten aus. (Dr. Martina Amler, Direktorin der NÖGKK)

Motivation als Partner das Netzwerk „Unternehmen für Familien” zu unterstützen:

Gesunde, motivierte und loyale Mitarbeiter/innen sind eine der wertvollsten Ressourcen jedes Unternehmens. Ein verantwortungsvoller Umgang mit dieser Ressource setzt die Schaffung einer familienfreundlichen Arbeits- und Lebensumwelt voraus. Im Netzwerk können wir eigene Good-Practice-Beispiele zur Umsetzung von „Familienfreundlichkeit“ präsentieren und damit eine Vorbildfunktion einnehmen. Das Netzwerk ermöglicht uns aber auch, über den eigenen „Tellerrand“ zu blicken und uns von Maßnahmen und Ideen anderer Netzwerkpartner/innen inspirieren zu lassen.

Das zeichnet Ihr Unternehmen aus:

- Flexible Arbeitszeitgestaltung (zB Gleitzeit, verschiedenste Teilzeitmodelle, Sonderurlaub)
- Rücksichtnahme auf Betreuungspflichten bei Urlaubseinteilung und Planung von Weiterbildungsmaßnahmen
- Absolvierung von Weiterbildungsmaßnahmen auf Wunsch auch während familienbedingter Abwesenheiten
- Frauenförderplan und Gleichbehandlungsbeauftragte
- Zahlreiche Maßnahmen zur Gesundheitsvorsorge im Rahmen von „Gesund im Betrieb“
- Seminare zum Thema Work-Life-Balance
- Monetäre Unterstützungen, div. Veranstaltungen/Aktionen für Kinder (zB Kindertheater, Familienausflüge)
- Integrative Lehrlingsausbildung

Welche Maßnahmen wurden gesetzt, die Ihr Unternehmen „familienfreundlich” gemacht haben?

Die flexible Arbeitszeitgestaltung ermöglicht es, die persönliche Arbeitszeit auf Kindergarten- und Schulzeiten sowie sonstige Betreuungspflichten (zB Pflege von Angehörigen) abzustimmen. Nach einer familienbedingten Abwesenheit erfahren Wiedereinsteiger/innen bestmögliche Unterstützung durch Mentoring, Willkommensmappe und diverse Schulungen. (Werdenden) Müttern und Vätern stehen im unternehmenseigenen Intranet Informationen zu Wochenhilfe/Karenz/Sonderurlaub/Wiedereinstieg in Form eines Leitfadens sowie Links zu Ferienbetreuungsmöglichkeiten in NÖ zur Verfügung.

Welche Vorteile haben sich für Ihr Unternehmen durch „Familienfreundlichkeit” ergeben?

Beruf und Familie lassen sich in der NÖGKK gut vereinbaren, was die Motivation und Zufriedenheit unserer Mitarbeiter/innen sichert. Dies zeigt sich regelmäßig in äußerst positiven Ergebnissen der Mitarbeiterbefragungen. Durch diverse Unterstützungsmaßnahmen beim Wiedereinstieg nach familienbedingten Abwesenheiten gelingt es uns, kompetente, gut ausgebildete Fachkräfte und deren Know-how im Unternehmen zu halten und Fluktuationskosten zu vermeiden. Zudem sind wir als familienfreundliche Arbeitgeberin auch für qualifizierte externe Bewerber/innen attraktiv.

Welche Herausforderungen haben sich im Zuge der „Familienfreundlichkeit” für Ihr Unternehmen ergeben?

Die Herausforderung für unser Unternehmen besteht darin, die individuellen Bedürfnisse unserer Mitarbeiter/innen mit den organisatorischen und finanziellen Rahmenbedingungen in Einklang zu bringen, um eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten zu erzielen. Zudem muss trotz flexibler Arbeitszeiten eine hohe Servicequalität für unsere Versicherten gewährleistet sein.

Was bedeutet „Familienfreundlichkeit” für Ihr Unternehmen?

„Familienfreundlichkeit“ bedeutet, den Wert der Familie für die Gesellschaft hervorzuheben und setzt das Bewusstsein voraus, dass Familienarbeit sowohl Frauen- als auch Männersache ist. „Familie und Karriere“ muss für Mütter, Väter und Beschäftigte mit sonstigen Betreuungspflichten möglich sein. Deshalb unterstützen wir die Inanspruchnahme von Väterkarenz. Ein von gegenseitiger Wertschätzung und Rücksichtnahme getragenes Arbeitsklima stellt sicher, dass unsere Mitarbeiter/innen über ausreichend Kraft zur Bewältigung der vielfältigen Anforderungen im Beruf und Privatleben verfügen.

Ein Tipp, den man schnell im eigenen Unternehmen umsetzen kann:

Immer ein „offenes Ohr“ für Anliegen der Mitarbeiter/innen haben und sie ermuntern, beispielsweise im Mitarbeiterorientierungsgespräch familienrelevante Bedürfnisse zu äußern. Im Bedarfsfall können so für spezielle familienspezifische Herausforderungen individuelle Lösungen gesucht und umgesetzt werden.

Daten und Fakten

Kontaktdaten sind nur für Premium Mitglieder ersichtlich.

Frauenanteil im Unternehmen: 50-75%
Branche: Gesundheits- und Sozialwesen

Foto der Geschäftsführung
Logo
Teilen:Twitter LogoE-Mail Logo
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.