Jetzt Partner werdenIcon Pfeil

Pankl Racing Systems AG

Statement der Geschäftsführung/des Vorstands:

"Eine gesunde und glückliche Gesellschaft braucht möglichst viele Kinder. Und daher freut es mich immer ganz besonders, wenn Pankl-Mitarbeiter Nachwuchs bekommen und so einerseits dazu beitragen, dass die Geburtenrate in Österreich steigt und andererseits ihr Privatleben durch Kinder bereichern. Durch die Elternschaft ändern sich natürlich auch die zeitlichen Möglichkeiten und wir versuchen unsere Mitarbeiterinnen durch größtmögliche Flexibilität beim Wiedereinstieg zu unterstützen." (Mag. Wolfgang Plasser, CEO)

Motivation als Partner das Netzwerk „Unternehmen für Familien” zu unterstützen:

Der Erfolg unseres Unternehmens hängt von qualifizierten und motivierten MitarbeiterInnen ab. Familienfreundliche Maßnahmen helfen dabei, wertvolle MitarbeiterInnen ans Unternehmen langfristig zu binden und deren Zufriedenheit und Motivation zu erhöhen. Oft stehen unsere MitarbeiterInnen vor der Herausforderung, fachlich am Puls der Zeit zu bleiben und gleichzeitig Familien zu gründen und genau da wollen wir ansetzen. Außerdem wollen wir die Attraktivität auf dem Arbeitsmarkt erhöhen, um leichter qualifizierte Arbeitskräfte zu bekommen.

Das zeichnet Ihr Unternehmen aus:

Vorhandene Maßnahmen:
- Flexible Arbeitszeitmodelle (Teilzeit,..)
- Väterkarenz - Finanzielle Unterstützung der Kinderbetreuung
- Unterstützung im Gesundheits- und Alltagsbelangen

Geplante Maßnahmen:
- Planung jährlicher Familientage unter Einbeziehung des gesamten Teams
- Recherche an weiteren Möglichkeiten der Arbeitszeitflexibilisierung
- Laufende Berichterstattung im Intranet als Eckpfeiler des Erfolgs unserer Maßnahmen

Welche Maßnahmen wurden gesetzt, die Ihr Unternehmen „familienfreundlich” gemacht haben?

Aufgrund spezieller Teilzeitmodelle ermöglichen bzw. erleichtern wir den Mitarbeiterinnen den früheren Wiedereinstieg nach der Karenz. Zusätzlich werden die Familien finanziell bei der Kinderbetreuung unterstützt. Die Väterkarenz wird positiv im Unternehmen kommuniziert und wurde auch schon von Führungskräften in Anspruch genommen.

Welche Vorteile haben sich für Ihr Unternehmen durch „Familienfreundlichkeit” ergeben?

Die Mitarbeiterzufriedenheit im Unternehmen ist gestiegen. Das Know-How wird durch eine längerfristige Mitarbeiterbindung im Unternehmen gehalten. Eine erhöhte Bereitschaft und Flexibilität der Mitarbeiterinnen ist deutlich erkennbar.

Welche Herausforderungen haben sich im Zuge der „Familienfreundlichkeit” für Ihr Unternehmen ergeben?

Eine große Herausforderung ist die Sensibilisierung bzw. Anhebung der Führungskräfte zum Thema "angepasster Arbeitszeitmodelle". Eine weitere Herausforderung besteht bestimmt darin, immer weitere flexible Arbeitszeitmodelle den Mitarbeiterinnen anzubieten.

Was bedeutet „Familienfreundlichkeit” für Ihr Unternehmen?

Familienfreundlichkeit sehen wir als betriebswirtschaftliche Notwendigkeit. Unsere MitarbeiterInnen sehen wir als eine sehr wichtige Ressource, deshalb hat eine ausgeglichene Work-Life-Balance für unsere MitarbeiterInnen eine besondere Bedeutung. Dies hat einen großen Einfluss auf die Zufriedenheit und auf die Mitarbeiterbindung.

Ein Tipp, den man schnell im eigenen Unternehmen umsetzen kann:

Oftmals macht eine strukturierte Erfassung bzw. Kommunikation im Unternehmen über die bereits vorhandenen, mitarbeiterorientierten Maßnahmen Sinn, da es bereits vieles im Unternehmen gibt und gelebt wird.

Daten und Fakten

Kontaktdaten sind nur für Premium Mitglieder ersichtlich.

Frauenanteil im Unternehmen: 25-49%
Anzahl der Beschäftigten: 900
Branche: Gewerbe und Handwerk

Foto der Geschäftsführung
Logo
Teilen:Twitter LogoE-Mail Logo
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.