Jetzt Partner werdenIcon Pfeil

PAPPAS GRUPPE

Statement der Geschäftsführung/des Vorstands:

"Das Thema Familienfreundlichkeit hat einen sehr hohen Stellenwert in unserem Unternehmen. Als eigentümergeführtes Familienunternehmen darf man diesen Fokus auch nie aus den Augen verlieren. Die Generation, die aktuell an der Schwelle zum Eintritt ins Arbeitsleben steht, stellt völlig andere Anforderungen an die Qualitäten eines Arbeitgebers als noch vor zehn Jahren. Auf diese neuen Gegebenheiten müssen wir vorbereitet sein, um unsere hohe Dienstleistungsqualität weiter aufrecht zu erhalten." (Dir. Friedrich Lixl, Geschäftsführer und Sprecher der Pappas Holding GmbH)

Motivation als Partner das Netzwerk „Unternehmen für Familien” zu unterstützen:

Die Überzeugung, dass ein Unternehmen nur so erfolgreich sein kann, wie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die dahinter stehen, ist bei der Pappas Gruppe seit mehr als 60 Jahren tief verankert. In der Unterstützung des Netzwerkes „Unternehmen für Familien“ sieht die Pappas Gruppe die Gelegenheit, das Arbeitsumfeld für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter noch attraktiver zu gestalten, somit die Mitarbeiterzufriedenheit weiter zu erhöhen und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter langfristig an das Unternehmen zu binden.

Das zeichnet Ihr Unternehmen aus:

Als eigentümergeführtes Familienunternehmen stärkt die Pappas Gruppe mit einer profunden Lehrlingsausbildung, umfassenden Mitarbeiterweiterbildungen und sozialen Leistungen über die gesetzlich vorgeschriebene Norm hinaus die Zufriedenheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Dies zeigen vor allem eine äußerst geringe Mitarbeiterfluktuation und sehr viele langjährige Dienstjubiläen, was sich wiederum positiv auf die hohe Dienstleistungs- und Kundenorientierung auswirkt - "excellence" in allen Bereichen.

Welche Maßnahmen wurden gesetzt, die Ihr Unternehmen „familienfreundlich” gemacht haben?

Eine Arbeitsgruppe wurde gegründet, in welcher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus allen Unternehmensbereichen selbst an einem zukunftsweisenden Konzept zur weiteren Verbesserung der Familienfreundlichkeit mitwirken können. Weiters unterstützt die Pappas Gruppe in Salzburg und Steiermark die jeweils lokalen Rainbows Vereine. In Punkto gesundheitsfördernden Maßnahmen bieten wir umfassende Betreuung durch unsere Arbeitsmedizinerinnen. Ebenso setzen wir auf Kantinenbetreiber mit Gesundheitsbewusstsein, die Wert auf gesunde und ausgewogene Ernährung legen.

Welche Vorteile haben sich für Ihr Unternehmen durch „Familienfreundlichkeit” ergeben?

Der Erfolg unseres Unternehmens gründet sich zu einem essentiellen Teil auf der Zufriedenheit und dem Engagement unserer Mitarbeiter. Die Maßnahmen zur Familienfreundlichkeit steigern die Loyalität unserer Mitarbeiter, die - derart motiviert - langfristig zum Erfolg der Pappas Gruppe beitragen und diese Zufriedenheit auch nach außen tragen. Das Interesse, ein Teil der Pappas Gruppe zu sein, nimmt laufend zu, was sich in einer steigenden Anzahl an qualifizierten Bewerbungen zeigt. Positiv wirkt sich auch der steigende Frauenanteil, der in der Automobilbranche traditionell niedrig ist, aus.

Welche Herausforderungen haben sich im Zuge der „Familienfreundlichkeit” für Ihr Unternehmen ergeben?

Die größte Herausforderung liegt darin, bei flexiblen Arbeitszeitmodellen ebenso wie bei Karenzen und Elternteilzeiten in den jeweiligen Abteilungen einen ausgewogenen und für alle Beteiligten guten Mittelweg zu finden - immerhin sind wir als Dienstleistungsunternehmen dem Kundeninteresse verpflichtet. Selbstverständlich ergeben sich in diesen Bereichen manchmal Engpässe, die es zu überbrücken gilt. In jedem Fall ist ein vernünftiges „Geben-und-Nehmen“ sowohl seitens des Unternehmens als auch der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erforderlich.

Was bedeutet „Familienfreundlichkeit” für Ihr Unternehmen?

Familienfreundlichkeit steht in der Pappas Gruppe sowohl für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf als auch für die Schaffung von attraktiven Arbeitsbedingungen für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Dies streut sich von flexiblen Arbeitszeitmodellen über gesundheitsfördernde Maßnahmen bis hin zu finanziellen Unterstützungen im sozialen Bereich. Familienfreundlichkeit bedeutet einerseits im beruflichen Alltag auch Platz für familiäre Anliegen und individuelle Situationen der Mitarbeiter zu bieten und andererseits auch gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen.

Ein Tipp, den man schnell im eigenen Unternehmen umsetzen kann:

Mit offenen Ohren für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in die Gespräche gehen und in manchen Situationen sich trauen, über den Tellerrand zu blicken.

Daten und Fakten

Kontaktdaten sind nur für Premium Mitglieder ersichtlich.

Frauenanteil im Unternehmen: <25%
Anzahl der Beschäftigten: 2400
Branche: Handel

Foto der Geschäftsführung
Logo
Teilen:Twitter LogoE-Mail Logo
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.