Jetzt Partner werdenIcon Pfeil

Pirktl Holiday GmbH & Co KG

Statement der Geschäftsführung/des Vorstands:

"Es ist uns wichtig, für alle Mütter und Väter, die in unserem Unternehmen beschäftigt sind, individuelle Arbeitszeitmodelle zu finden, um Familie und Beruf bestmöglich vereinen zu können." (Katharina Pirktl, Juniorchefin, Veranwortungsbereich Qualität und Personalmanagement)

Motivation als Partner das Netzwerk „Unternehmen für Familien” zu unterstützen:

Gerade in unserem Betrieb - ganzjähriger Hotelbetrieb - mit einem sehr hohen Frauenanteil und einem über 60%igem Anteil von Mitarbeitern aus der Region, ist das Thema "Familie und Beruf" zu vereinen ein wichtiger Faktor. Es liegt uns am Herzen, unsere Mitarbeiter mit Familien durch bestimmte Maßnahmen zu unterstützen und zu helfen, um ihren Alltag gut organisiert bewältigen zu können. Unsere Motivation liegt darin, sich mit anderen Unternehmen auszutauschen und neue Maßnahmen zu entwickeln, um bessere Möglichkeiten für Mitarbeiter schaffen zu können.

Das zeichnet Ihr Unternehmen aus:

Als Hotelbetrieb besitzen wir bereits einige Infrastrukturen, die gerade bei Familien sehr beliebt sind. Diese können bereits jetzt schon von Mitarbeitern und ihren Familien genutzt werden. Dazu zählt unser Abenteuerspielplatz, unsere Familien-Wasserwelten sowie unser Kinderklub, der von "Mitarbeiter Kindern" ganztägig genutzt werden kann. Wir bieten zusätzlich flexible Arbeitszeiten und organisieren regelmäßig Veranstaltungen exklusiv für Mitarbeiter mit Familien. Ein halbjähriges Treffen für alle Eltern als Austauschplattform ist eine weitere bereits umgesetzte Maßnahme.

Welche Maßnahmen wurden gesetzt, die Ihr Unternehmen „familienfreundlich” gemacht haben?

Bereits gesetzte Maßnahme ist zb. die Möglichkeit für Mitarbeiter mit Familie im Rahmen eines flexiblen Stundenmodels bei uns zu arbeiten. Zudem bieten wir ganztägig eine Kinderbetreuung in unserem Kinderklub (inkl. Mittagstisch) an. Nach Dienstende können von den Mitarbeitern ebenso die Mahlzeiten mitgenommen werden, um zu Hause mehr Zeit mit den Kindern verbringen zu können. Ein erleichterter Einstieg nach der Karenz als auch die Möglichkeit während der Karenz bereits stundenweise auszuhelfen, sind für uns selbstverständlich. Veranstaltungen wie HipHop, Schwimmkurse oder Kochkurse für Kinder von Mitarbeitern werden mehrmals im Jahr angeboten. Ebenso wird im Rahmen eines jährlichen Familienfestes die gesamte Familie der Mitarbeiter eingeladen, um den Arbeitsplatz des Elternteils näher kennenlernen zu können.

Welche Vorteile haben sich für Ihr Unternehmen durch „Familienfreundlichkeit” ergeben?

Durch die "Familienfreundlichkeit" im Betrieb konnten wir die Saisonarbeitskräfte im Betrieb sehr reduzieren und viele fixe Mitarbeiter aus der Region mit langjähriger Treue gewinnen. Gerade dies ist in einem Dienstleistungsbetrieb mit sehr vielen Stammgästen sehr wichtig, damit diese unsere Mitarbeiter wiedererkennen und als Gastgeber ansehen.

Welche Herausforderungen haben sich im Zuge der „Familienfreundlichkeit” für Ihr Unternehmen ergeben?

Herausforderungen in diesem Bereich sind spontane Ausfälle. Ebenso sind die Arbeitszeiten an Wochenenden oder Abenddienste etwas schwieriger zu besetzen, da selbstverständlich Zeiten für die Familien nicht zu kurz kommen dürfen. Eine weitere Herausforderung stellt ebenso die Kommunikation in den Teams durch die verschiedenen Arbeitszeitmodelle da.

Was bedeutet „Familienfreundlichkeit” für Ihr Unternehmen?

"Familienfreundlichkeit" ist für uns, Mitarbeiter mit Familie/Kindern in der Arbeitswelt zu unterstützen und einen Austausch der unterschiedlichen Gruppen/Altersgruppen zu gewähren, um ein gegenseitiges Lernen voneinander zu fördern.

Ein Tipp, den man schnell im eigenen Unternehmen umsetzen kann:

Die Offenheit für Mitarbeiter in ihren unterschiedlichen Lebensphasen ist sicher eine der wichtigsten Aufgaben. Gerade die Förderung eines Austausches dieser Zielgruppen kann den Unternehmen viele - oftmals sehr einfache - Maßnahmen aufzeigen.

Daten und Fakten

Kontaktdaten sind nur für Premium Mitglieder ersichtlich.

Frauenanteil im Unternehmen: >75%
Branche: Tourismus und Freizeitwirtschaft

Logo
Teilen:Twitter LogoE-Mail Logo
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.