Jetzt Partner werdenIcon Pfeil

PwC Österreich GmbH

Logo Auditierter PartnerAudit-Partner

Statement der Geschäftsführung/des Vorstands:

„Als Dienstleistungsunternehmen steht der Mensch bei uns im Mittelpunkt. Darum unterstützen wir unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dabei, die Anforderungen unseres beruflichen Umfeldes gut mit ihren individuellen - persönlichen und familiären - Lebenssituationen in Einklang zu bringen. Denn: Arbeit ist nicht das Einzige, was zählt. Familie, Freunde und Freizeitinteressen dürfen neben dem Job nicht zu kurz kommen“
(Dr. Christine Catasta, Territory Senior Partner von PwC Österreich)

Motivation als Partner das Netzwerk „Unternehmen für Familien” zu unterstützen:

Bei PwC steht eine familienbewusste Führung auf der Agenda des Leadership Teams. Wir sind seit 2010 nach dem staatlichen Gütezeichen Audit „berufundfamilie“ zertifiziert. Mit unserer Teilnahme am Netzwerk „Unternehmen für Familien“ wollen wir zeigen, dass Familienfreundlichkeit für uns ein wesentlicher Bestandteil des Arbeitslebens ist. Wir freuen uns über den Austausch und die Kooperation mit anderen Unternehmen darüber, wie das Arbeitsleben noch familienfreundlicher gestaltet werden kann.

Das zeichnet Ihr Unternehmen aus:

Wir sind seit 2010 nach „berufundfamilie“ zertifiziert und haben bereits drei Re-Auditierungen durchlaufen. Wir nehmen dieses Thema auf allen Ebenen sehr ernst und arbeiten kontinuierlich an der besseren Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Freizeit. Das entspricht unserem Verständnis von einer nachhaltigen Personalarbeit.

Welche Maßnahmen wurden gesetzt, die Ihr Unternehmen „familienfreundlich” gemacht haben?

- Flexible Arbeitszeitmodelle inkl. Gleitzeit und Teilzeit auch in Führungspositionen
- Karenzservices (auch für Väter)
- Bildungskarenz
- Events für Familien
- Spielecke für Kinder im Office in Wien
- Flexwork-Richtlinie
- Gesundheitsförderung im Zuge von “Be well, work well”
- Benefits

Welche Vorteile haben sich für Ihr Unternehmen durch „Familienfreundlichkeit” ergeben?

Mit den Maßnahmen, die wir in den letzten Jahren umgesetzt haben, konnten wir die Zufriedenheit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter steigern. Das wirkt sich wiederum positiv auf Motivation und Loyalität zum Unternehmen aus. Aber auch nach außen hin steigert es die Attraktivität von PwC als Arbeitgeber, wenn wir flexible und familienfreundliche Angebote anbieten.

Welche Herausforderungen haben sich im Zuge der „Familienfreundlichkeit” für Ihr Unternehmen ergeben?

Individuell die besten Lösungen für die unterschiedlichen Lebensphasen und Bedürfnisse der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu finden, ist eine Herausforderung. Man muss Dialoge führen und auf beiden Seiten flexibel sein. Es ist wichtig, dass sämtliche Initiativen nicht nur Angebote der Personalabteilung sind, sondern auch wirklich zum „Business“ passen und dadurch tatsächlich gelebt werden (können).

Was bedeutet „Familienfreundlichkeit” für Ihr Unternehmen?

Der Familienbegriff wird bei PwC sehr weit gefasst und entspricht den vielfältigen Lebensrealitäten, die es gibt. Unter dem Begriff “Familie” verstehen wir sämtliche den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern emotional nahestehende Personen, also beginnend bei Partnerinnen und Partnern, Kindern, Eltern aber auch Freunde. Auf die Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben legen wir besonderen Wert.

Ein Tipp, den man schnell im eigenen Unternehmen umsetzen kann:

Abklären, ob und wie intensiv Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter während der Karenz mit dem Unternehmen in Kontakt bleiben möchten. Dementsprechend kann man Angebote schaffen, wie z.B. Karenzfrühstücke oder Kids-Events, bei denen man seinen Nachwuchs mit ins Büro bringen kann.

Daten und Fakten

Kontaktdaten sind nur für Premium Mitglieder ersichtlich.

Frauenanteil im Unternehmen: 50-75%
Anzahl der Beschäftigten: 1200
Branche: Information und Consulting

Dr. Christine Catasta, Territory Senior Partner von PwC Österreich

Logo

Best Practice Beispiele

Wie dieser Partner die familienfreundlichen Maßnahmen in der Praxis umgesetzt hat, sehen Sie hier.

Be well, work well

Logo

Entsprechend der Säulen “emotional, mental, physical and spiritual” werden gezielt Maßnahmen zum besseren Wohlbefinden der Mitarbeiter/innen erarbeitet.

zum Best Practice Beispiel
Teilen:Twitter LogoE-Mail Logo
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.