Jetzt Partner werdenIcon Pfeil

Schneiders Bekleidung GmbH.

Statement der Geschäftsführung/des Vorstands:

1946, das Jahr, in dem die Welt einen hoffnungsvollen Neustart wagte, war auch das Gründungsjahr unseres Unternehmens. Damals produzierte man als Schneiders Mantelfabrik in Salzburg erst einmal nur Jacken und so essentielle Mäntel wie den legendären Dirtl-Trench. Denn mit unserer Leidenschaft für Mode und höchste Qualität, was Stoffe und ihre Verarbeitung anbelangt, richteten wir den Blick immer schon in die Welt der Mode hinaus. So ist es bald gelungen, auch international erfolgreich zu sein, ohne je die Wurzeln unseres Familienunternehmens außer Acht zu lassen. (GF Brigitte Riedner)

Motivation als Partner das Netzwerk „Unternehmen für Familien” zu unterstützen:

Gegründet als Familienunternehmen und seit 1946 in Familienbesitz liegt uns die Initiative „Unternehmen für Familien“ des bmfj sehr am Herzen. Dieses und weitere Netzwerke (wie z.B. Family Business Network - FBN) zur Förderung der Kommunikation und der Synergien von Familienunternehmen unterstützen wir gerne.

Das zeichnet Ihr Unternehmen aus:

Dem extrem hohen Frauenanteil in unserem Unternehmen tragen wir Rechnung durch flexible Gleitzeitmodelle, Teilzeitmodelle, Homeoffice –Möglichkeiten
- Anbieten von Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
- Förderung der Frauen im Aufstieg in Führungspositionen durch Workshops
- Interne Schulungen uvm.
Dies alles erfordert eine extrem hohe Flexiblität in der Organisation und Vertrauen und Toleranz von beiden Seiten. Dennoch entspricht es unseren Werten und macht sich in langjähriger, zufriedener Zusammenarbeit bezahlt.

Welche Maßnahmen wurden gesetzt, die Ihr Unternehmen „familienfreundlich” gemacht haben?

s. oben

Welche Vorteile haben sich für Ihr Unternehmen durch „Familienfreundlichkeit” ergeben?

Auf Grund unserer gewachsenen Tradition als Familienunternehmen sind es zu allererst die Werte, die wir leben und die auch in der „Firmenfamilie“ weitergegeben werden. Aus diesem Wertekodex ergeben sich qualifizierte, langjährige Mitarbeiterbeziehungen. Das Know-how entwickelt sich weiter und bleibt im Haus.

Welche Herausforderungen haben sich im Zuge der „Familienfreundlichkeit” für Ihr Unternehmen ergeben?

Durch die diversen Teilzeitmodelle bedarf es einer stringenten Organisation. Toleranz, Vertrauen, Respekt und gegenseitige Unterstützung führen zum Erfolg für beide Seiten.

Was bedeutet „Familienfreundlichkeit” für Ihr Unternehmen?

Die kontinuierliche Implementierung aller oben genannten Maßnahmen, der flexiblen Arbeitszeitmodelle und die stetige Erweiterung der Familienfreundlichkeit auch für die Männer mit Elternteilzeit etc.

Ein Tipp, den man schnell im eigenen Unternehmen umsetzen kann:

"Leben sie den Spirit einer Großfamilie, schätzen und behandeln sie die Mitarbeiter ihres Unternehmens wie die Mitglieder einer Familie , der "Firmengroßfamilie", und der Gemeinschaftsgeist zieht den Erfolg nach sich."

Daten und Fakten

Kontaktdaten sind nur für Premium Mitglieder ersichtlich.

Frauenanteil im Unternehmen: >75%
Anzahl der Beschäftigten: 200
Branche: Industrie

Foto der Geschäftsführung
Logo
Teilen:Twitter LogoE-Mail Logo
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.