Jetzt Partner werdenIcon Pfeil

Seekirchen am Wallersee

Logo Auditierter PartnerAudit-Partner

Statement des Bürgermeisters/der Bürgermeisterin und Gemeinde:

In unserer Gemeinde sind immer schon die Familie im Vordergrund gestanden ist. Familien schätzen die vielfältigen Angebote der Gemeinde in Bezug auf Kinderbetreuung, Jugendarbeit, Seniorenbetreuung und vieles andere - kurz gesagt die Einrichtungen, die ein Leben mit hoher Lebensqualität für alle Generationen gewährleisten. Die Teilnahme am Audit familienfreundlichegemeinde hat zu einer zusätzlichen Verbesserung der hohen Lebensqualität der BürgerInnen jeden Alters und Geschlechts beigetragen, was wir als Partnergemeinde des Netzwerkes weiter verfolgen werden.

Motivation als Partner das Netzwerk „Unternehmen für Familien” zu unterstützen:

Die Stadtgemeinde Seekirchen ist bereits eine familienfreundliche Gemeinde und möchte sich in diesem Bereich immer weiter entwickeln. Sie ist offen für Verbesserungsmöglichkeiten sowie die Erhebung der Bedürfnisse und Wünsche an ein familienfreundlicheres Seekirchen.

Das zeichnet Ihre Gemeinde aus:

- Begegnungszone und Stadtentwicklungskonzept inklusive Barrierefreiheit (Gehsteige, Rampen) - Errichtung einer gemeindeeigenen Krabbelgruppe - Ausbau und Erweiterung von Kindergarten und Schulkindgruppe - Kooperationsvereinbarung mit der Lebenshilfe, Arb

Welche Maßnahmen wurden gesetzt, die Ihre Gemeinde „familienfreundlich” gemacht haben?

- Barrierefreiheit (Gehsteige, Rampen) - Obermarkt, Volksbank - Nette Gestaltung des Bereichs Weg vor dem Strandbad – hässlicher Trog, Bankerl - Babysitterbörse /Leihoma-/-opavermittlung: Babysitterliste aktualisieren

Welche Vorteile haben sich für Ihre Gemeinde durch „Familienfreundlichkeit” ergeben?

Durch den Evaluierungsprozess zur „Familienfreundlichkeit“ ist uns als Gemeinde sowie auch den BürgerInnen bewusst geworden, dass den Familien schon vor Beginn dieses Prozesses viel geboten worden ist. Durch die Familienfreundlichkeit konnte die Lebensqualität für alle BürgerInnen erhöht werden.

Welche Herausforderungen haben sich im Zuge der „Familienfreundlichkeit” für Ihre Gemeinde ergeben?

Herausforderung war für uns als Gemeinde die Erkenntnis, dass „Familienfreundlichkeit“ eine sogenannte Querschnittsmaterie ist und alle Bürgerinnen und Bürger betrifft, denn jede/r ist Familie und hat Familie. Dies bedeutet, dass „Familienfreundlichkeit“ nicht allein auf Kinderbetreuung und ähnliches reduziert werden kann.

Was bedeutet „Familienfreundlichkeit” für Ihre Gemeinde?

Familienfreundlichkeit bedeutet für mich als Bürgermeisterin, in der Gemeinde möglichst alle Voraussetzungen zu schaffen, dass sich Familien wohl fühlen.

Ein Tipp, den man schnell in der eigenen Gemeinde umsetzen kann:

Familienrelevante Informationen wie z.B. Informationen vom Forum Familie usw. in den Amtsblättern zu veröffentlichen, ist eine sehr schnelle und unkomplizierte Maßnahme für die Gemeinde, die aber für die Familien sehr wertvoll ist.

Daten und Fakten

Kontaktdaten sind nur für Premium Mitglieder ersichtlich.

Anzahl der Einwohner: 10635
Gesamtfläche: 50.00
Anzahl der Kinder (0-14): 1634
Anzahl der Jugendlichen (15-24): 1143
Anzahl der Kinderbetreuungseinrichtungen: 9
Anzahl der Schulen: 5
Anzahl der Gastronomiebetriebe: 17
Anzahl der Handels- und Gewerbeunternehmen: 300

Foto des/der Bürgermeister/in
Teilen:Twitter LogoE-Mail Logo
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.