Jetzt Partner werdenIcon Pfeil

SinnWin e.U.

Statement der Geschäftsführung/des Vorstands:

Als Inhaberin von SinnWin begleite ich als Beraterin, Trainerin, Coach, Teamentwicklerin, Moderatorin und Mediatorin Unternehmen auf dem Weg der Nachhaltigkeit, dh beim Finden der Balance zwischen Wirtschaft, Umwelt und Sozialem durch Schaffung sinnvoller Win-Win Situationen.
Meine Themengebiete sind Nachhaltigkeit / Corporate Social Responsibility (CSR), neue Arbeitswelten (CSR-HR) und klassische Personalthemen (HR), mit Spezialthemen wie zB Employer Branding, Betrieblichem Vereinbarkeitsmanagement mit "Audit Beruf und Familie" und Betrieblichem Gesundheitsmanagement.

Motivation als Partner das Netzwerk „Unternehmen für Familien” zu unterstützen:

Mag.a Claudia Schenner-Klivinyi von SinnWin begleitet als Auditorin für das "Audit Beruf und Familie" Unternehmen beim Aufbau und der kontinuierlichen Verbesserung Ihres betrieblichen Vereinbarkeitsmanagements mittels des "Audits Beruf und Familie" hin zu einer „Lebensphasenorientierten Personalstrategie“.
Diese Begleitung reicht von Unterstützung der Förderabwicklung, Prozesseinführung und laufender Verbesserung, Maßnahmenumsetzung, laufenden Reviews, Begutachtungsbegleitung bis bin zur Preiseinreichung.
Als Beraterin, Trainerin, Coach, Moderatorin und Mediatorin hebt sie unternehmerische Schätze.

Das zeichnet Ihr Unternehmen aus:

Ich hebe unternehmerische Schätze. Durch Schaffung sinnvoller Win-Win Situationen für meine KundInnen, deren MitarbeiterInnen, Gesellschaft und Umwelt verbessert sich der Unternehmenserfolg meiner KundInnen und wir gestalten gemeinsam eine lebenswertere Zukunft.
Mit meiner Hilfe lösen Unternehmen Herausforderungen der neuen Arbeitswelten, wie zB den Fachkräftemangel oder andere interne Themen. Ich schaffe den Rahmen für ein vertrauensvolles und offenes Miteinander. Unter Einbezug der MitarbeiterInnen werden zB in Workshops sehr offen Themen angesprochen und Lösungsideen entwickelt.

Welche Maßnahmen wurden gesetzt, die Ihr Unternehmen „familienfreundlich” gemacht haben?

Ich befasse mich mit diesen Themen seit rund 20 Jahren. Als ehemalige Personalleiterin in internationalen Konzernen, aber auch mittelständischen Strukturen, auch zuständig für Nachhaltigkeit und Öffentlichkeitsarbeit habe ich Vereinbarkeitsthemen schon in meinen damaligen Unternehmen laufend umgesetzt.
Ich kenne diese Themen daher nicht nur aus externer Sicht, sondern vor allem auch aus interner Sicht. Daher kenne ich die Fallstricke, weiß wie man sie umgeht, Synergien erzielt und die Themen pragmatisch in Unternehmen einführt, sodass Sie zu einer langfristigen Win-Win Situation führen.

Welche Vorteile haben sich für Ihr Unternehmen durch „Familienfreundlichkeit” ergeben?

Es ergeben sich viele interne Vorteile durch umgesetzte Vereinbarkeitsmaßnahmen für MitarbeiterInnen und Geschäftsführung, zB höhere MitarbeiterInnenzufriedenheit, -motivation und
–leistungsfähigkeit, leichtere MitarbeiterInnenfindung und -bindung als auch Rückgang bei Fluktuation, somit eine leichtere MitarbeiterInnenplanung.
Weiters unterstützt "Audit Beruf und Familie" den Aufbau der Arbeitgebermarke / Employer Branding aufgrund der externen Sichtbarkeit durch die staatliche Auszeichnung "Familienfreundlicher Arbeitgeber", als auch die Landes- und Staatspreise zu Vereinbarkeit.

Welche Herausforderungen haben sich im Zuge der „Familienfreundlichkeit” für Ihr Unternehmen ergeben?

In den von mir begleiteten Vereinbarkeitsprojekten bei Unternehmen wurde manchmal folgendes Thema genannt:
Je nach Unternehmensgröße und Unternehmensorganisation (verteilte Standorte, Schichtbetrieb etc) kann die laufende Kommunikation an alle MitarbeiterInnen zu Vereinbarkeit im Unternehmen (zeitnah, ausführlich etc) eine Herausforderung darstellen.

Was bedeutet „Familienfreundlichkeit” für Ihr Unternehmen?

Familienfreundlichkeit ist ein wichtiger Teil des Nachhaltigkeitsansatzes - Balance zwischen ökonomischen, ökologischen und sozialen Themen.
Neue Arbeitswelten führen dazu, dass Anforderungen an Unternehmen und Beschäftigte steigen. Es gilt die Vereinbarkeit, sowie Gesundheit der MitarbeiterInnen zu erhalten. Mit umgesetzten Maßnahmen zur Familienfreundlichkeit halten ArbeitgeberInnen bestehende MitarbeiterInnen langfristig, gesund und motiviert im Unternehmen. Weiteres sprechen sie eine breitere Personengruppe als künftige MitarbeiterInnen an und begegnen so erfolgreich dem Fachkräftemangel.

Ein Tipp, den man schnell im eigenen Unternehmen umsetzen kann:

Klassische Themen die sehr oft von den MitarbeiterInnen gewünscht werden sind:
Flexible Arbeitszeiten mit der Möglichkeit des öfteren Wechsels zwischen Voll- und Teilzeit je nach Lebensphase.
Verständnis der Geschäftsführung und Führungskräfte für Vereinbarkeitsthemen.
Der Verständnisaufbau bei den Führungskräften zu Vereinbarkeit ist eine organisatorische Maßnahme, die relativ rasch umgesetzt werden kann und eine große Wirkung für die MitarbeiterInnen zeigt.

Daten und Fakten

Kontaktdaten sind nur für Premium Mitglieder ersichtlich.

Frauenanteil im Unternehmen: >75%
Anzahl der Beschäftigten: 0
Branche: Information und Consulting

Mag.a Claudia Schenner-Klivinyi, Inhaberin SinnWin

Teilen:Twitter LogoE-Mail Logo
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.