Jetzt Partner werdenIcon Pfeil

St. Stefan im Rosental

Logo Auditierter PartnerAudit-Partner

Statement der Geschäftsführung/des Vorstands:

Die Marktgemeinde St. Stefan im Rosental ist bemüht, Familienfreundlichkeit auch in den Betrieben zu unterstützen.

Motivation als Partner das Netzwerk „Unternehmen für Familien” zu unterstützen:

Das Audit-Projekt hat dazu beigetragen, gemeinsam mit vielen Beteiligten aus verschiedenen Lebensphasen an Lösungen und Verbesserungen zu arbeiten und Vorhandenes weiter auszubauen. Ziel ist, die Lebensqualität in St. Stefan i. R. auch in Zukunft positiv zu beeinflussen, damit die Gemeinde weiterhin als lebenswerter Standort für Jugendliche, Familien, Seniorinnen sowie für Menschen mit besonderen Bedürfnissen attraktiv bleibt. Weiters ist es den Verantwortlichen ein Anliegen, die Zufriedenheit und das Zusammenleben zu fördern und dadurch jungen Familien die nötige Infrastruktur zu bieten, um in der Gemeinde zu bleiben bzw. sich hier anzusiedeln . Ein weiteres Motiv für die Teilnahme am Auditprozess war die Bewusstmachung der vorhandenen familienfreundlichen Angebote nach außen.

Welche Maßnahmen wurden gesetzt, die Ihr Unternehmen „familienfreundlich” gemacht haben?

- St. Stefan i. R. freut sich, dass alle 13 Maßnahmen, die wir uns als Ziel gesetzt haben, umgesetzt wurden. - Ganz besonders stolz sind wir darauf, dass es uns gelungen ist, dass es nun im Ortsgebiet von St. Stefan i. R. barrierefreie Fußwege gibt. Das H

Welche Vorteile haben sich für Ihr Unternehmen durch „Familienfreundlichkeit” ergeben?

Durch eine konstant gute Lebensqualität der Familien konnte die Einwohnerzahl leicht gesteigert werden.

Daten und Fakten

Kontaktdaten sind nur für Premium Mitglieder ersichtlich.

Anzahl der Einwohner: 3962
Gesamtfläche: 43.19
Anzahl der Kinder (0-14): 540
Anzahl der Jugendlichen (15-24): 477
Anzahl der Kinderbetreuungseinrichtungen: 4
Anzahl der Schulen: 2
Anzahl der Gastronomiebetriebe: 7
Anzahl der Handels- und Gewerbeunternehmen: 120

Foto des/der Bürgermeisters/in
Wappen/Logo der Gemeinde

Best Practice Beispiele

Wie dieser Partner die familienfreundlichen Maßnahmen in der Praxis umgesetzt hat, sehen Sie hier.

Schulhofgestaltung

Wappen/Logo der Gemeinde

Um den Schüler/innen bessere Pausenmöglichkeiten zu bieten, sollten ehemalige Parkplätze im Schulhof zur aktiven Pausengestaltung adaptiert werden. Das Projekt zur Belebung des Schulhofes wurde in Zusammenarbeit mit Lehrer/innen und Schüler/innen durchgeführt. Tischtennistische und Balanciergeräte wurden angeschafft.

zum Best Practice Beispiel
Teilen:Twitter LogoE-Mail Logo
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.