Jetzt Partner werdenIcon Pfeil

Fachhochschule Wiener Neustadt GmbH

Logo Auditierter PartnerAudit-Partner

Statement der Geschäftsführung/des Vorstands:

Die Vereinbarkeit von Familie, Beruf, Studium ist für die Fachhochschule Wiener Neustadt ein zentrales Anliegen! Wechselnde Herausforderungen in unterschiedlichen Lebensphasen erfordern aus unserer Sicht auf den jeweiligen Einzelfall angepasste (Individual-)Lösungen: flexible Arbeitszeiten, erweiterte Unterstützung bei Pflegefällen, aktive Beratung bei Karenz und Wiedereinstieg, Hilfestellung bei Betreuungsengpässen bis hin zur Sensibilisierung von Führungskräften sind einige Beispiele dafür, wie wir als Arbeitgeber und als Bildungseinrichtung unsere Mitarbeiter unterstützen wollen.

Motivation als Partner das Netzwerk „Unternehmen für Familien” zu unterstützen:

Unsere Motivation Teil des Netzwerks zu sein besteht darin, dass wir als öffentliche Einrichtung und großer Arbeitgeber in der Region Vorbild für andere sein wollen. Zudem tragen wir als Bildungseinrichtung nicht nur die Verantwortung für unsere Mitarbeiter/innen, diese sind auch Botschafter/innen gelebter Unternehmenskultur für die vielen Menschen, die wir an unseren Standorten ausbilden und darauf folgend in deren Arbeitsleben entlassen. So sind wir uns der Bedeutung unserer Mitarbeiter/innen als Träger der FH Wiener Neustadt bewusst.

Das zeichnet Ihr Unternehmen aus:

- Flexible Arbeitszeitmodelle
- Karrieremöglichkeiten auch in Teilzeit
- Unterstützung der Kinderbetreuung - Weiterbildung
- Arbeitsmedizinische Betreuung und gesundheitsfördernde Maßnahmen
- Individuelle Vereinbarungen (Pflegeurlaub, Karenzmodelle etc.)

Welche Maßnahmen wurden gesetzt, die Ihr Unternehmen „familienfreundlich” gemacht haben?

Die Fachhochschule Wiener Neustadt bietet Mitarbeitern/innen flexiblen Arbeitszeitmodelle (Monats- und Jahresarbeitszeitmodelle, 4-Tage-Woche, Altersteilzeit, eigenständige Auswahl der Arbeitstage für Teilzeit- und geringfügige Beschäftigte) an. Karrieremöglichkeiten für Teilzeitbeschäftigte werden besonders von Frauen sehr geschätzt. Wir unterstützen Eltern aber auch im Rahmen der Kinderbetreuung (z.B. beim Tag der offenen Tür oder in den Sommerferien durch die FHKids Forscherferien) und bieten Mitarbeiter/innen mit pflegenden Angehörigen Fachvorträge und Informationen zum Thema "Pflege" an.

Welche Vorteile haben sich für Ihr Unternehmen durch „Familienfreundlichkeit” ergeben?

Die Fachhochschule Wiener Neustadt lebt die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Für uns ist jeder Versuch wertvoll, zu einer ausgewogenen Work-FAMILY-Balance zu gelangen, weil das wesentliche Beiträge zu stabilen Arbeitsverhältnissen und letztlich auch hoher Leistungsbereitschaft sind. Wir versuchen aktiv, die Interessen des Unternehmens mit den Erfordernissen unserer Arbeitnehmer/innen bei der Organisation des Familienlebens zu verbinden, in dem wir u.a. individuelle und familienorientierte Arbeitszeitlösungen erarbeiten.

Welche Herausforderungen haben sich im Zuge der „Familienfreundlichkeit” für Ihr Unternehmen ergeben?

Einerseits bewegen wir uns im Bereich der Personalbeschaffung in einem vielfach kompetitiveren Umfeld als häufig vermutet. Gemeinsam mit vielen Mitbewerbern rittern wir um die besten Köpfe, und das andauernd. Andererseits hält die Personalentwicklung besondere Herausforderungen bereit. Da wir bestrebt sind, langfristige Karriereoptionen zu ermöglichen, sind wir bemüht, um den wechselnden Bedürfnissen der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in unterschiedlichen Lebensphasen anzupassen.

Was bedeutet „Familienfreundlichkeit” für Ihr Unternehmen?

Familienfreundlich zu sein bedeutet für uns, dass unsere Mitarbeiter/innen sich auf uns als Arbeitgeber verlassen können. Es ist ein freundliches, offenes Arbeitsumfeld, das Leistung fördert, aber auch Ausgleich ermöglicht. Es ist ein Hinausschauen über den Tellerrand des professionellen, beruflichen, hinein in private Bedürfnisse, die mitunter auch unerwartet entstehen können. Ein stabiles Arbeitsverhältnis, Zuverlässigkeit und Vertrauen ist für beide Seiten nicht nur wichtig, es stellt auch die Organisation auf ein festes Fundament und bringt sie voran.

Ein Tipp, den man schnell im eigenen Unternehmen umsetzen kann:

Jedes Unternehmen hat aufgrund seiner Rahmenbedingungen natürlich unterschiedliche Möglichkeiten und Ansprüche. Unser Tipp ist: Mut zu individuellen Lösungen, um den Anforderungen in unterschiedlichen Lebensphasen gerecht zu werden.

Daten und Fakten

Kontaktdaten sind nur für Premium Mitglieder ersichtlich.

Frauenanteil im Unternehmen: 50-75%
Anzahl der Beschäftigten: 336
Branche: Sonstiges

Foto der Geschäftsführung

v.l.n.r.: Mag. Helmut Pfeffer, Mag. Josef Wiesler, Mag.(FH), Mag.iur. Peter Erlacher

Logo

Best Practice Beispiele

Wie dieser Partner die familienfreundlichen Maßnahmen in der Praxis umgesetzt hat, sehen Sie hier.

Kooperation mit der Gemeinde

Logo

Eine Zusammenarbeit von familienfreundlichen Unternehmen mit familienfreundlichen Unternehmen bietet Synergieeffekte und hat einen positiven Einfluss auf den Wirtschaftsstandort.

zum Best Practice Beispiel
Teilen:Twitter LogoE-Mail Logo
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.