Jetzt Partner werdenIcon Pfeil

GMS GOURMET GmbH

Logo Auditierter PartnerAudit-Partner

Statement der Geschäftsführung/des Vorstands:

„Der Wunsch, Beruf und Familienleben gut miteinander vereinbaren zu können, ist zu einem der wichtigsten Kriterien für die Zufriedenheit von MitarbeiterInnen und ihre Bindung an das Unternehmen geworden. Wir sind überzeugt, dass uns Familienfreundlichkeit als Arbeitgeber attraktiver und langfristig auch wirtschaftlich erfolgreicher macht. Wir fördern die persönliche und die berufliche Entfaltung unserer MitarbeiterInnen und pflegen einen respektvollen, wertschätzenden Umgang.“ (Mag. Johann Pinterits, Geschäftsführer)

Motivation als Partner das Netzwerk „Unternehmen für Familien” zu unterstützen:

Eine eigene Projektgruppe im Unternehmen analysiert strukturiert und regelmäßig, wie familienorientiert die Arbeitsbedingungen bei GOURMET sind und welche neuen Maßnahmen die MitarbeiterInnen noch besser dabei unterstützen, familiäre Herausforderungen zu meistern. Durch die Partnerschaft mit "Unternehmen für Familien" möchten wir den Erfahrungsaustausch mit anderen Unternehmen verstärken und unsere Erfahrungen für eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie einbringen.

Das zeichnet Ihr Unternehmen aus:

- Eine eigene Frauen- und Familienbeauftragte ist Ansprechpartnerin für MitarbeiterInnen und Motor für das Thema im Unternehmen.
- GOURMET bietet die Möglichkeit, die Wochenarbeitszeit individuell auf die Familiensituation abzustimmen.
- Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie wurde in die Führungsgrundsätze aufgenommen.
- Bei Förder-, Leistungsbeurteilungs- und Einstellungsgesprächen sind die Vereinbarkeit sowie ehrenamtliche Tätigkeiten fixes Thema.
- In einer eigenen Projektgruppe gibt es regelmäßig Erfahrungsaustausch.

Welche Maßnahmen wurden gesetzt, die Ihr Unternehmen „familienfreundlich” gemacht haben?

Ein kleiner Auszug unserer Maßnahmen: GOURMET bietet Teilzeitmodelle, Gleitzeitregelungen und die Möglichkeit, zwischen verschiedenen Arbeitslätzen mit unterschiedlichen Schichtzeiten zu wählen. GOURMET unterstützt die Gesundheit der MitarbeiterInnen durch Vorträge, Impfaktionen, Vorsorgeuntersuchungen, ein Apothekenservice, einen kostenlosen Obstkorb und ein gesundes Mittagessen. GOURMET organisiert Schwerpunktaktionen für Kinder von MitarbeiterInnen z.B. die Kinderkochwerkstatt an schulfreien Tagen.

Welche Vorteile haben sich für Ihr Unternehmen durch „Familienfreundlichkeit” ergeben?

Maßnahmen zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie erhöhen die Zufriedenheit und die Motivation unserer MitarbeiterInnen. Sie arbeiten gerne für GOURMET und können sich gut mit dem Unternehmen identifizieren. Die MitarbeiterInnen können auch aktiv Verbesserungen vorschlagen und so zu einer ausgeglichenen Work-life-balance beitragen.

Welche Herausforderungen haben sich im Zuge der „Familienfreundlichkeit” für Ihr Unternehmen ergeben?

Eine große Herausforderung ist es, regelmäßig und stetig an der Verbesserung der Familienfreundlichkeit zu arbeiten und die MitarbeiterInnen aktiv in diesen Prozess einzubeziehen. Ein großes Anliegen ist es uns, dass Alle im Unternehmen die Vorgaben hinsichtlich Diversity-Management, Gleichstellung von Frauen und älteren MitarbieterInnen auch tatsächlich annehmen und im Alltag leben.

Was bedeutet „Familienfreundlichkeit” für Ihr Unternehmen?

Wir nehmen im Arbeitsalltag Rücksicht auf die privaten, sozialen, kulturellen und gesundheitlichen Bedürfnisse der einzelnen Menschen. Wir bemühen uns um eine Atmosphäre, in der man sich wohlfühlen kann. Die Werte Partnerschaft, Teamgeist, gute Führungsarbeit und Nachhaltigkeit sind im GOURMET-Leitbild verankert und werden gemeinsam gelebt. Wir fördern eine offene Unternehmenskultur, in der Alle respektiert werden. Wir bekennen uns zu Diversity-Management sowie Frauenförderung und gewährleisten so Chancengleichheit im Unternehmen. Langfristige Personalpolitik ist ein weiterer Eckpfeiler.

Ein Tipp, den man schnell im eigenen Unternehmen umsetzen kann:

Ein regelmäßiger Obstkorb und ein gesundes Mittagessen für die MitarbeiterInnen kann in Unternehmen jeder Größe einfach und schnell organisiert werden. Weiters kann man die schon vorhandenen internen Kommunikationsmittel dafür nützen, News zum Thema Familienfreundlichkeit, Karenz usw. zu vermitteln (Intranet, MitarbeiterInnen-Zeitung, Aushang, usw.).

Daten und Fakten

Kontaktdaten sind nur für Premium Mitglieder ersichtlich.

Frauenanteil im Unternehmen: 50-75%
Anzahl der Beschäftigten: 602
Branche: Sonstiges

Logo

Best Practice Beispiele

Wie dieser Partner die familienfreundlichen Maßnahmen in der Praxis umgesetzt hat, sehen Sie hier.

Gratis Essen für die Familie

Logo

Wenn in den Großküchen zu viel gekocht wird, können die Mitarbeiter/innen auch Speisen gratis für ihre Familien mit nach Hause nehmen

zum Best Practice Beispiel
Teilen:Twitter LogoE-Mail Logo
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.