Jetzt Partner werdenIcon Pfeil

LDS Lederer Gebäudereinigung GmbH

Logo Auditierter PartnerAudit-Partner

Statement der Geschäftsführung/des Vorstands:

Familienorientierung wird in meinem Unternehmen seit 21 Jahren und bereits in der zweiten Generation gefördert und gelebt.

Motivation als Partner das Netzwerk „Unternehmen für Familien” zu unterstützen:

Durch die Möglichkeiten der Vernetzung und des Erfahrungsaustausches, möchte ich neben den bereits umgesetzten familienfördernden Maßnahmen weitere Maßnahmen kennenlernen, deren Umsetzung sich in anderen Unternehmen bereits bewährt hat.

Das zeichnet Ihr Unternehmen aus:

- Möglichkeit zu Home-Office in der Schwangerschaft
- Vorzug von Urlaubseinteilung bei familiärer Begründung
- Möglichkeit Kinder ins Unternehmen mitzunehmen
- individuelle Zeiteinteilung wenn aufgrund von Kinderbetreuung
- individuell gestaltbarer Einstieg ins Unternehmen nach der Karenz
- trotz gewerbebedingter Urlaubssperre Ausnahmen bei familiärer Begründung
- geplant: 1 x im Monat "Babyday" im Unternehmen

Welche Maßnahmen wurden gesetzt, die Ihr Unternehmen „familienfreundlich” gemacht haben?

- Möglichkeit zu Home-Office in der Schwangerschaft
- Vorzug von Urlaubseinteilung bei familiärer Begründung
- Möglichkeit Kinder ins Unternehmen mitzunehmen
- individuelle Zeiteinteilung wenn aufgrund von Kinderbetreuung
- individuell gestaltbarer Einstieg ins Unternehmen nach der Karenz
- trotz gewerbebedingter Urlaubssperre Ausnahmen bei familiärer Begründung
- geplant: 1 x im Monat "Babyday" im Unternehmen

Welche Vorteile haben sich für Ihr Unternehmen durch „Familienfreundlichkeit” ergeben?

- Mitarbeiterzufriedenheit
- geringe Fluktuation
- Zusammenarbeit besser aufgrund der persönlichen Ebene
- angenehmes Arbeitsumfeld

Welche Herausforderungen haben sich im Zuge der „Familienfreundlichkeit” für Ihr Unternehmen ergeben?

- Individuelle Zeiteinteilungen muss durch Vertretungen ausgeglichen werden
- Die Einführung von Home Office in der Karenz hat uns vor neue logistische Herausforderungen gestellt
- Die Entscheidung ein "familienfreundliches Unternehmen" zu sein muss von

Was bedeutet „Familienfreundlichkeit” für Ihr Unternehmen?

Beruf und Familie dürfen sich nicht ausschließen sondern müssen sich ergänzen. Familie, insbesondere Kinder dürfen kein Hindernis für die Berufsausübung bzw. Aufstieg im Unternehmen sein. Wir fördern diesbezüglich aktiv das Familienumfeld im Unternehmen.

Ein Tipp, den man schnell im eigenen Unternehmen umsetzen kann:

- individuelle Zeiteinteilung Mütter und Väter aufgrund von Kinderbetreuung
- Urlaubsvorzug Mütter und Väter bei familiärer Begründung

Daten und Fakten

Kontaktdaten sind nur für Premium Mitglieder ersichtlich.

Frauenanteil im Unternehmen: 25-49%
Anzahl der Beschäftigten: 57
Branche: Sonstiges

Foto der Geschäftsführung
Logo
Teilen:Twitter LogoE-Mail Logo
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.