Jetzt Partner werdenIcon Pfeil

Siemens Personaldienstleistungen GmbH

Logo Auditierter PartnerAudit-Partner

Statement der Geschäftsführung/des Vorstands:

Bei SPDL sehen wir uns in einer Vorreiterrolle für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Es ist unsere gesellschaftliche Verantwortung, der wir gerne und aus Überzeugung nachkommen. Seit Jahren halten wir deshalb auch das Zertifikat „Beruf und Familie“ und leben die darin definierten Werte als integralen Bestandteil unserer Unternehmenskultur. Deshalb ist es für uns auch selbstverständlich, für Arbeitsbedingungen zu sorgen, die im Sinne der Familienfreundlichkeit ausreichend Raum für Beruf und Privatleben ermöglichen. (Mag. Claudia Katai, CEO SPDL)

Motivation als Partner das Netzwerk „Unternehmen für Familien” zu unterstützen:

Wir haben größtes Interesse daran als attraktiver Arbeitgeber wahrgenommen zu werden und Familienfreundlichkeit ist auch ein wichtiger Aspekt in eben dieser Wahrnehmung. Zufriedene Mitarbeiter sind das Kapital eines Unternehmens und Mitarbeiter, die Beruf und Familie vereinbaren können, sind die zufriedeneren Mitarbeiter. Aber es geht nicht nur um diejenigen, die schon im Unternehmen arbeiten. Es geht auch um die Mitarbeiter der Zukunft und bekanntlich herrscht um diese gerade heute ein reger Wettbewerb, in dem man sich positionieren muss. Deshalb wollen wir ein positives Arbeitsumfeld bieten.

Das zeichnet Ihr Unternehmen aus:

• Flexible Arbeitszeiten
• Arbeitsteilzeit
• Gezielte Förderungen zum Wiedereinstieg nach der Karenz
• Papamonat
• Betriebskindergarten
• Betriebliche Gesundheitsvorsorge
• Bildungskarenz
• Home-Office

Welche Maßnahmen wurden gesetzt, die Ihr Unternehmen „familienfreundlich” gemacht haben?

• Arbeitszeitmodelle, die mehr Flexibilität ermöglichen
• Betriebskindergarten
• Ferienbetreuung für die Kinder von Mitarbeitern
• Gezielte Karenzgespräche, um den Kontakt zum Unternehmen zu halten
• Entwicklungsplan zum Wiedereinstieg nach der Karenz
• Arbeitszeitflexibilisierung/-anpassung für die Pflege von Angehörigen

Diese Maßnahmen werden regelmäßig intern kommuniziert, unter anderem auf unserer Homepage und in unserem unternehmenseigenen Mitarbeitermagazin.

Welche Vorteile haben sich für Ihr Unternehmen durch „Familienfreundlichkeit” ergeben?

Familienfreundlichkeit trägt entscheidend zu einem guten Betriebsklima bei. Wir sehen, dass sich die Mitarbeiter in diesem positiven Umfeld stärker mit dem Unternehmen identifizieren, mehr Bereitschaft zur Leistung zeigen, flexibler auf außergewöhnliche Anforderungen reagieren und sich loyal dem Unternehmen gegenüber verhalten. Auch die Fluktuation kann dadurch maßgeblich reduziert werden. Gleichermaßen hebt die Familienfreundlichkeit unser Image als Arbeitgeber und hilft uns so, neue Mitarbeiter für unser Unternehmen zu begeistern.

Welche Herausforderungen haben sich im Zuge der „Familienfreundlichkeit” für Ihr Unternehmen ergeben?

Die Flexibilisierung der Arbeitszeit stößt leider in den Bereichen an Grenzen, wo zum Beispiel Schichtarbeit geleistet werden muss. Ebenso das Thema Home-Office, das natürlich nur dann in Anspruch genommen werden kann, wenn die technischen und persönlichen Voraussetzungen dafür gegeben sind.

Was bedeutet „Familienfreundlichkeit” für Ihr Unternehmen?

Wir als Arbeitgeber schaffen für unsere Mitarbeiter Rahmenbedingungen, die es ermöglichen, Beruf und Familie, das heißt Karriere und Privatleben, zu vereinbaren und beiden Lebensbereichen gerecht zu werden. Dies ist ein wesentliches Element unserer Unternehmenskultur und Teil unseres täglichen Lebens.

Ein Tipp, den man schnell im eigenen Unternehmen umsetzen kann:

Bei SPDL war es bestimmt ein entscheidender Fortschritt, die Vereinbarkeit von Beruf und Familie in der Unternehmenskultur zu verankern. Ebenso ist es überaus hilfreich, das Thema in unserer internen Kommunikation zu verankern. So wissen die Mitarbeiter besser über konkrete Angebote Bescheid und nehmen diese auch in Anspruch.

Daten und Fakten

Kontaktdaten sind nur für Premium Mitglieder ersichtlich.

Frauenanteil im Unternehmen: <25%
Anzahl der Beschäftigten: 1447
Branche: Sonstiges

Foto der Geschäftsführung
Logo

Best Practice Beispiele

Wie dieser Partner die familienfreundlichen Maßnahmen in der Praxis umgesetzt hat, sehen Sie hier.

Employee Assistence Program

Logo

Weil jede Mitarbeiterin / jeder Mitarbeiter auch schwierige Zeiten durchlebt, hat SPDL ein „Employee Assistence Program“ in Kooperation mit einem externen Partner ins Leben gerufen.

zum Best Practice Beispiel
Teilen:Twitter LogoE-Mail Logo
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.