Jetzt Partner werdenIcon Pfeil

IT-Services der Sozialversicherung GmbH

Logo Auditierter PartnerAudit-Partner

Statement der Geschäftsführung/des Vorstands:

Als Arbeitgeber, wie auch als Familienmenschen ist es uns sehr wichtig für unsere MitarbeiterInnen optimale Rahmenbedingungen zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu schaffen. Wir sind stolz darauf, die Auszeichnung „Frauen- und familienfreundlichster Betrieb Wiens 2013“, durch konsequente Umsetzung familienfreundlicher Maßnahmen in unseren Reihen erhalten zu haben. Dies bestätigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Die Auszeichnung ist ein Ansporn weitere Schritte in diese Richtung zu setzen, denn zufriedene MitarbeiterInnen und ein gesundes Betriebsklima sind die Basis unseres Unternehmenserfolges.

Motivation als Partner das Netzwerk „Unternehmen für Familien” zu unterstützen:

In der ITSV GmbH wird das Thema der Vereinbarkeit von Beruf und Familie groß geschrieben, denn nur motivierte MitarbeiterInnen, die Freude an der Arbeit haben, ermöglichen es uns als Unternehmen, die Kundenzufriedenheit der rund 8,4 Mio. öffentlich Versicherten zu gewährleisten. In der IT-Branche ist eine fundierte Ausbildung und ein sicherer Arbeitsplatz längst nicht mehr alles – auch der soziale Aspekt am Arbeitsplatz gewinnt immer mehr an Bedeutung. In unserem Unternehmen zählen Taten mehr als Worte!

Das zeichnet Ihr Unternehmen aus:

Seit Beginn der Firmengründung ist uns die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ein Anliegen, daher gibt es bereits seit Jahren diesbezügliche Maßnahmen, welche in den letzten zwei Jahren auch erweitert wurden: - Flexible Arbeitszeiten: Gleitzeit ohne Kernzeit, individuelle Teilzeitmodelle- auch für Führungskräfte - Home-Office Möglichkeit - Betriebliche Gesundheitsförderung - Aufnahme des Aspektes der Familienfreundlichkeit in den MitarbeiterInnengesprächs-Prozess - Väterkarenz - Karenzmanagement: Betreuung der Mitarbeiterinnen von Beginn der Schwangerschaft bis zur Rückkehr ins Unternehmen

Welche Maßnahmen wurden gesetzt, die Ihr Unternehmen „familienfreundlich” gemacht haben?

Die bereits oben erwähnten Maßnahmen wurden umgesetzt und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie im Unternehmen somit weiter gestärkt. Uns als Unternehmen ist es wichtig, eine Kultur für die Inanspruchnahme von familienfreundlichen Maßnahmen zu schaffen. Hierzu wurden unsere Führungskräfte gezielt geschult, um dies auch in ihren Teams leben, ermöglichen und weiterentwickeln zu können.

Welche Vorteile haben sich für Ihr Unternehmen durch „Familienfreundlichkeit” ergeben?

Die MitarbeiterInnen nehmen die vorhandenen Maßnahmen aktiv wahr und schätzen diese sehr. Dies wird insbesondere in unserer jährlichen Mitarbeiterbefragung sichtbar und zeigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind. So nehmen viele unserer Mitarbeiter das Angebot der Väterkarenz in Anspruch. Darüber hinaus liegt unser Frauenanteil bei 31%, welcher vor allem für IT-Unternehmen überdurchschnittlich hoch ist. Diese Tatsachen zeigen, dass uns die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ein sehr großes Anliegen ist – nur zufriedene und motivierte ArbeitnehmerInnen können auch außergewöhnliche Leistung erbringen.

Welche Herausforderungen haben sich im Zuge der „Familienfreundlichkeit” für Ihr Unternehmen ergeben?

Flexible Arbeitszeiten und die Home-Office-Möglichkeit stellen hohe Anforderungen an MitarbeiterInnen und Führungskräfte. Dabei ist die Unterstützung aller Beteiligten essentiell. Dies erreicht man einerseits durch zielorientiertes Management und andererseits durch Ermutigung zur selbständigen, wie auch ergebnisorientierten Arbeit. Aufgrund der hohen Vertrauensbasis zwischen unseren MitarbeiterInnen und Führungskräften konnten wir gemeinsam die Struktur für ein familienfreundliches Arbeitsumfeld schaffen.

Was bedeutet „Familienfreundlichkeit” für Ihr Unternehmen?

Wir achten auf die Zufriedenheit unserer MitarbeiterInnen. Dabei stellen unsere betriebsinternen Maßnahmen zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie einen wichtigen Grundstein dar. Mit Familie meinen wir nicht nur die traditionelle Familie mit Mutter, Vater und Kind(ern), sondern alle im gemeinsamen Haushalt lebenden Personen, wie Eltern, Großeltern, Onkeln, Tanten, Lebensgefährten, Kinder der Lebensgefährten, sowie gleichgeschlechtliche Partner, alleinerziehende Eltern und Patchwork-Familien.

Ein Tipp, den man schnell im eigenen Unternehmen umsetzen kann:

Zielgerichtete Kommunikation von bereits vorhandenen Maßnahmen ist ein sehr effektives Werkzeug, um alle MitarbeiterInnen „ins Boot zu holen“ und dementsprechend ein firmenweites Umdenken zu initiieren. Eine weitere schnell umsetzbare Maßnahme ist das Angebot zur Kinderbetreuung an Fenstertagen und in den Ferien – dabei ist es wichtig, einen professionellen und verlässlichen Partner an seiner Seite zu haben, der für einen reibungslosen Ablauf sorgt.

Daten und Fakten

Kontaktdaten sind nur für Premium Mitglieder ersichtlich.

Frauenanteil im Unternehmen: 25-49%
Branche: Sonstiges

Foto der Geschäftsführung
Logo
Teilen:Twitter LogoE-Mail Logo
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.