Jetzt Partner werdenIcon Pfeil

Familienfreundliche Arbeitgeber: Familienministerin Raab zeichnet 80 österreichische Unternehmen aus

Vorbildhafte Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber für familienfreundliches Engagement prämiert – Homeoffice und mobiles Arbeiten als neuer Schwerpunkt

 

Familienministerin Susanne Raab zeichnete gestern Nachmittag 80 österreichische Unternehmen und Hochschulen für ihren Einsatz für eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf aus. Im Rahmen der feierlichen Zertifikatsverleihung „Familienfreundliche Arbeitgeber 2020“ verlieh die Ministerin das staatliche Gütezeichen berufundfamilie sowie hochschuleundfamilie an die familienfreundlichen Betriebe und Institutionen.

 

„Die Zertifizierungen berufundfamilie und hochschuleundfamilie sind wichtige positive Anreize für Unternehmen, die ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bzw. den Studierenden die Möglichkeit bieten, Familie und Beruf besser zu vereinen. Die heute ausgezeichneten Arbeitgeber sind vorbildhaft in ihren Bestrebungen, familienfreundliche Maßnahmen im Unternehmen zu entwickeln und umzusetzen. Und auch als Frauenministerin ist es mir wichtig, dass eine bessere Vereinbarkeit vorangetrieben wird. Denn sie ist ein zentrales Element für die Gleichstellung von Frauen und Männern“, betonte Raab.

 

Erstmals wurden auch Unternehmen ausgezeichnet, die einen Schwerpunkt auf Homeoffice und mobiles Arbeiten gesetzt haben: Um Unternehmen dabei zu begleiten und zu unterstützen, kann seit dem vergangenen Jahr ein besonderer Schwerpunkt auf „Mobiles Arbeiten/Home Office“ im Rahmen der Zertifizierung berufundfamilie gelegt werden. „Es freut mich besonders, dass wir auch die ersten Unternehmen zum Thema mobiles Arbeiten auszeichnen konnten. Sie haben gerade im letzten Jahr während der Corona-Pandemie Pionierarbeit geleistet und klare Spielregeln für eine Arbeitswelt mit mobilen Faktoren geschaffen“, so Susanne Raab.

 

Mit der Zertifizierung berufundfamilie bzw. hochschuleundfamilie werden Unternehmen und Hochschulen ausgezeichnet, die Maßnahmen für eine familienfreundliche und flexible Vereinbarkeit von Beruf und Familie umsetzen. Insgesamt haben österreichweit schon mehr als 605 Arbeitgeber an der Zertifizierung berufundfamilie und hochschuleundfamilie teilgenommen. Somit profitieren bereits über 410.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und 165.000 Studentinnen und Studenten von den erarbeiteten familienfreundlichen Maßnahmen.

 

„Ich bin beeindruckt, wie vielfältig die Maßnahmen sind, die in den Zertifizierungsprozessen umgesetzt werden. Die Verantwortlichen haben damit einen wichtigen Beitrag geleistet, die Arbeitswelt der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weiterzuentwickeln. Gerade in Zeiten wie diesen, die durch besondere Anforderungen an die Vereinbarkeit von Familie und Beruf geprägt sind, ist diese Arbeit von besonderer Bedeutung. Daher möchte ich mich bei allen heute ausgezeichneten Arbeitgebern für ihren Einsatz im Sinne einer besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie bedanken“, so die Familienministerin abschließend.

Fotos zu dieser Veranstaltung finden sich auch im Fotoservice des Bundeskanzleramts: [Link]

 

Alle Informationen zur Zertifizierung, sowie zur Veranstaltung finden Sie auf www.familieundberuf.at



Teilen:Twitter LogoE-Mail Logo
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.