Jetzt Partner werdenIcon Pfeil

BMD Systemhaus GesmbH

Statement der Geschäftsführung/des Vorstands:

Wir leben familienbewusste Personalpolitik. Die BMD Mitarbeiter/innen können sich voll und ganz auf ihre Arbeit konzentrieren, denn sie wissen, dass das Familienleben vom Unternehmen unterstützt wird. Lebensphasen-bezogenes Arbeiten ist bei uns kein Schlagwort, sondern gelebte Realität. Geht’s den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gut, geht’s der BMD gut. (KR Ferdinand Wieser, Geschäftsführer)

Motivation als Partner das Netzwerk „Unternehmen für Familien” zu unterstützen:

Wir sehen das als Chance, BMD als familienfreundlichen Arbeitgeber nach außen zu präsentieren. So wollen wir gezielt neue Mitarbeiter/innen ansprechen und das Thema Familienfreundlichkeit intern stärken. Der Erfahrungsaustausch mit anderen Unternehmen hat uns in der Vergangenheit positive Entwicklungen möglich gemacht. Das erwarten wir uns auch vom Netzwerk „Unternehmen für Familien". Wir sehen unsere Rolle als Partner des Netzwerks als weiteren Schritt zur Qualitätssteigerung, ähnlich wie beim BGF-Gütesiegel.

Das zeichnet Ihr Unternehmen aus:

Mitarbeiterzufriedenheit ist nicht nur ein Schlagwort. Wir tun viel dafür. Das Statement unseres Geschäftsführers "Geht’s den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gut, geht’s der BMD gut" sagt dies deutlich aus.

Welche Maßnahmen wurden gesetzt, die Ihr Unternehmen „familienfreundlich” gemacht haben?

Unterschiedliche Arbeitszeit- u. Wiedereinstiegsmodelle ermöglichen das Eingehen auf individuelle Bedürfnisse. Unterstützt werden Väterkarenz, Papa-Monat und die Einbindung von Müttern/Vätern während der Karenz. Betriebsübergreifende Kinderbetreuung und Elterntreffs während der Karenzzeit sowie Elternabende runden das Angebot ab. Finanzielle Unterstützung bei Hochzeiten, Geburt und vorzeitiger Karenzrückkehr signalisieren die Bedeutung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Zeitausgleich-Stundenspende als Aktion von und für Mitarbeitende, die zeitlich Freiräume für Notsituationen benötigen.

Welche Vorteile haben sich für Ihr Unternehmen durch „Familienfreundlichkeit” ergeben?

Wir haben einen hohen Frauenanteil (fast 50 %). Nahezu jede/r kommt nach der Karenz wieder retour und bleibt dem Unternehmen erhalten. Die Mitarbeiter/innen sind motivierter und ausgeglichener durch die flexible Arbeitszeit und die Möglichkeit, sich auf die Familie zu konzentrieren. Die Möglichkeit der Väterkarenz/Papa-Monat/Elternteilzeit auch für Väter wird von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern geschätzt. Die Mitarbeiter/innen-Bindung an das Unternehmen steigt und wird intensiver. Wir hoffen, dass wir dadurch für potenzielle und aktive Mitarbeiter/innen attraktiv sind und bleiben.

Welche Herausforderungen haben sich im Zuge der „Familienfreundlichkeit” für Ihr Unternehmen ergeben?

Herausforderungen sind die Sicherstellung des Kundendienstes trotz der verschiedenen Arbeitszeitmodelle sowie die Schaffung der technischen Voraussetzungen für Teleworking. Der Organisationsaufwand für Mitarbeiter/innen-Veranstaltungen im BGM-/HR-Bereich wurde so hoch, dass eine eigene Position geschaffen wurde, welche mit der Umsetzung und Kommunikation der Maßnahmen betraut ist.

Ein Tipp, den man schnell im eigenen Unternehmen umsetzen kann:

Keine Scheu vor alternativen Arbeitsmodellen – wie Teleworking oder Teilzeit Teleworking: Mit den heutigen technischen Möglichkeiten ist das einfach umgesetzt und trägt enorm zur Zufriedenheit auf beiden Seiten bei. Das Vertrauen in die Mitarbeiter/innen lohnt sich auf jeden Fall. Teilzeit-Kräfte: Mit einer geringeren Stundenanzahl lässt sich die Kinderbetreuung einfacher planen. Wiedereinsteiger/innen schätzen die Möglichkeit der Teilhabe am Arbeitsleben zusätzlich zum Familienleben. Sie bleiben so mit der Arbeit verbunden und sind offen für eine spätere Erhöhung der Stundenanzahl.

Daten und Fakten

Kontaktdaten sind nur für Premium Mitglieder ersichtlich.

Frauenanteil im Unternehmen: 25-49%
Anzahl der Beschäftigten: 524
Branche: Information und Consulting

Foto der Geschäftsführung
Teilen:Twitter LogoE-Mail Logo
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.