Jetzt Partner werdenIcon Pfeil

Bundesimmobilien GmbH

Logo Auditierter PartnerAudit-Partner

Statement der Geschäftsführung/des Vorstands:

Egal ob Schulen oder Universitäten, Bezirksämter oder Ministerien, Polizeidienststellen oder Justizanstalten, Bürogebäude oder Wohnbauten: Die Gebäude sollen die Anforderungen ihrer Bewohner und Nutzer optimal erfüllen. Insgesamt bewegen sich mehr als 500.000 Personen täglich in öffentlich zugänglichen BIG-Häusern. (lt. BIG Homepage)

Das zeichnet Ihr Unternehmen aus:

- Berichterstattung und Kommunikation des Audits berufundfamilie
- Aus- und Weiterbildung (Abschluss einer Betriebsvereinbarung
- Führungskräfte als Entwickler und Förderer ihrer Mitarbeiter)
- Setzen eines Schulungsschwerpunktes im Sinne einer Höherqualifizierung (z.B. Ausbildungsmodul für Techniker)
-Abhalten von Gesundheitszirkeln zum Thema "Gesund Älterwerden am Arbeitsplatz, mit dem Fokus, welche Faktoren besonders belastend sind und Erarbeitung von Verbesserungsvorschlägen"
-Lehrlingsprojekt "Old and young – ziehen an einem Strang"

Welche Maßnahmen wurden gesetzt, die Ihr Unternehmen „familienfreundlich” gemacht haben?

wie oben

Was bedeutet „Familienfreundlichkeit” für Ihr Unternehmen?

Anlässlich des Internationalen Frauentages am 8. März hat das Arbeitgeber-Bewertungsportal www.kununu.com die besten Arbeitgeber für Frauen erhoben. Basierend auf Erfahrungsberichten von Mitarbeiterinnen wurden jene Unternehmen ausgezeichnet, die Höchstnoten in der Kategorie „Gleichberechtigung“ erzielten sowie die Benefits „flexible Arbeitszeiten“ und „Homeoffice“ erfüllen. Die BIG belegt in diesem Ranking den ausgezeichneten Platz 7.

Daten und Fakten

Kontaktdaten sind nur für Premium Mitglieder ersichtlich.

Frauenanteil im Unternehmen: 25-49%
Anzahl der Beschäftigten: 852
Branche: Sonstiges

Foto der Geschäftsführung

Best Practice Beispiele

Wie dieser Partner die familienfreundlichen Maßnahmen in der Praxis umgesetzt hat, sehen Sie hier.

Ferienbetreuung im Unternehmen

In den Ferien können schnell Betreuungslücken entstehen. Das zeigte auch eine Bedarfserhebung unter allen Mitarbeiter/innen der BIG in Wien. Deshalb bietet das Unternehmen eine Kinderferienbetreuung in den Oster sowie zwei Wochen in den Sommerferien an.

zum Best Practice Beispiel
Teilen:Twitter LogoE-Mail Logo
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.