Jetzt Partner werdenIcon Pfeil

Generali Versicherung AG

Logo Auditierter PartnerAudit-Partner

Statement der Geschäftsführung/des Vorstands:

„Unser Erfolg wird wesentlich durch motivierte MitarbeiterInnen bestimmt. Es ist wichtig, dass Arbeits- und Privatleben in Einklang stehen. Um unsere Familienorientierung nachhaltig auszubauen, nehmen wir seit 2012 am Audit berufundfamilie teil. Durch unsere umfangreichen Benefits und familienfreundlichen Angebot präsentieren wir uns am Arbeitsmarkt als attraktiver Arbeitgeber. Es wurden verschiedene Projekte umgesetzt und wir werden weitere Initiativen zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf implementieren.“ (Alfred Leu, Vorsitzender des Vorstands)

Motivation als Partner das Netzwerk „Unternehmen für Familien” zu unterstützen:

Die Generali hat als Arbeitgeber das Ziel, die Leistungen ihrer MitarbeiterInnen und Führungskräfte langfristig zu sichern und ihnen eine gesunde Balance zwischen Arbeits- und Privatleben zu ermöglichen. Durch unsere Benefits und familienfreundlichen Maßnahmen erhöhen wir die Mitarbeiterzufriedenheit und präsentieren uns am Arbeitsmarkt als attraktiver Arbeitgeber. Wir sind überzeugt, dass die familienfreundliche Personalpolitik gerade für die Herausforderungen der Zukunft das Erfolgskonzept ist. Wir teilen unsere Erfahrungen gerne mit anderen Unternehmen und erzielen daraus Synergieeffekte.

Das zeichnet Ihr Unternehmen aus:

· Betriebskindergarten
· Temporäre Kinderbetreuung an schulfreien Tagen für sechs- bis zehnjährige Kinder von MitarbeiterInnen
· Familienorientierte Arbeitszeitgestaltung durch individuell abgestimmte Arbeitszeitmodelle wie flexible Gleitzeitvereinbarungen, verschiedenste Teilzeitmodelle, Telearbeit
· Standardisiertes Karenzmanagement
· Umfassendes Bildungsangebot – auch im Bereich Selbst- und Zeitmanagement
· Spezielle Gesundheitsaktionen für MitarbeiterInnen, eigenes Fitnesscenter und Sportvereine
· Zahlreiche Gesundheitsangebote für MitarbeiterInnen und Angehörige
· Sozialleistungen in Form finanzieller Unterstützung (z.B. Kinderzulage, Geburtenbeihilfe)
· Vermittlung externer Coaches in schwierigen beruflichen oder privaten Situationen
· Betriebliche Pensionsvorsorge

Welche Maßnahmen wurden gesetzt, die Ihr Unternehmen „familienfreundlich” gemacht haben?

Seit 2012 nimmt die Generali Versicherung erfolgreich am Audit berufundfamilie teil und führt das staatliche Gütezeichen für eine familienfreundliche Personalpolitik. Sie will diese familienfreundliche Ausrichtung weiter verstärken und arbeitet in diesem fortlaufenden Prozess stets an neuen mitarbeiterorientierten Maßnahmen z.B. im Bereich des betrieblichen Gesundheitsmanagements und unterstützt junge Eltern durch den Betriebskindergarten in Wien. Die Generali hat als Arbeitgeber das Ziel, die Leistung ihrer MitarbeiterInnen langfristig zu sichern und eine gesunde Balance zwischen Arbeits- und Privatleben zu ermöglichen.

Welche Vorteile haben sich für Ihr Unternehmen durch „Familienfreundlichkeit” ergeben?

Die MitarbeiterInnen der Generali werden bei der Koordination von Berufs- und Privatleben von Seiten des Unternehmens entlastet. Es ergibt sich eine „Win-Win-Situation“, denn der Arbeitgeber profitiert durch Wettbewerbsvorteile und Kosteneinsparungen. Studien belegen, dass familienfreundliche Unternehmen innovativer, krisenfester und als Arbeitgeber attraktiver sind als andere Gesellschaften. Beim vorhergesagten Fachkräftemangel im Zuge des demographischen Wandels ist gerade die Vereinbarkeit von Beruf und Familie eine gute Möglichkeit, potenzielle BewerberInnen anzusprechen.

Welche Herausforderungen haben sich im Zuge der „Familienfreundlichkeit” für Ihr Unternehmen ergeben?

Im Rahmen der Initiativen zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie werden sowohl die Bedürfnisse der ArbeitnehmerInnen als auch des Arbeitgebers berücksichtigt. Auch wenn - aufgrund der unterschiedlichen Arbeitssituationen - nicht alle MitarbeiterInnen sämtliche Angebote in Anspruch nehmen können, so versucht die Generali doch, gemeinsam mit ihnen Lösungen zu finden.

Ein Tipp, den man schnell im eigenen Unternehmen umsetzen kann:

Eine strukturierte Erfassung der mitarbeiterorientierten Maßnahmen innerhalb des Unternehmens zeigt oftmals erst auf, dass bereits vieles im Unternehmen verankert ist und gelebt wird. Es lohnt sich daher, den Fokus auf die familienfreundlichen Initiativen zu setzen und diese zu kommunizieren. Die Kommunikation nach innen - an die eigenen MitarbeiterInnen, die oftmals gar nicht alle Benefits kennen - und nach außen ist dabei gleichermaßen wichtig.

Daten und Fakten

Kontaktdaten sind nur für Premium Mitglieder ersichtlich.

Frauenanteil im Unternehmen: 25-49%
Anzahl der Beschäftigten: 4128
Branche: Banken und Versicherungen

Foto der Geschäftsführung
Logo

Best Practice Beispiele

Wie dieser Partner die familienfreundlichen Maßnahmen in der Praxis umgesetzt hat, sehen Sie hier.

Premium Artikel

Werden Sie jetzt Partner im Netzwerk um auf alle Inhalte zugreifen zu können.

Standardisierter Prozess ab Bekanntgabe der Schwangerschaft

Logo

In der Generali wurde ein standardisierter Prozess ab der Bekanntgabe der Schwangerschaft einer Dienstnehmerin geschaffen. Der optimale Informationsfluss zwischen Mitarbeiterin, Führungskraft und Personalbereich ist dadurch gewährleistet. Nach der Geburt des Kindes schickt die Personalabteilung einen Glückwunschbrief mit einschlägigen Informationen samt Geschenk in Form einer finanziellen Zuwendung.

zum Best Practice Beispiel
Teilen:Twitter LogoE-Mail Logo
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.