Jetzt Partner werdenIcon Pfeil

Österreichische Bundesforste AG

Logo Auditierter PartnerAudit-Partner

Statement der Geschäftsführung/des Vorstands:

Uns ist es persönlich ein Anliegen, dass Frauen und Männer die gleichen Chancen auf berufliches Vorankommen haben. Wir wollen unsere qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nicht vor die Wahl stellen, ob sie sich lieber ihrer Familie oder ihrem Beruf widmen möchten. Modelle und Maßnahmen zur guten Vereinbarkeit von Familie und Beruf werden wir kontinuierlich weiterentwickeln. So möchten wir zukünftig auch Lösungen anbieten, welche die Pflege älterer nahestehender Angehöriger ermöglichen.

Motivation als Partner das Netzwerk „Unternehmen für Familien” zu unterstützen:

Vernetzung wird zunehmend wichtiger. Gerade bei gesellschaftspolitischen Themenstellungen gibt es nicht den einen richtigen Weg. Hier kann man von unterschiedlichen Erfahrungen und Sichtweisen sehr profitieren.

Das zeichnet Ihr Unternehmen aus:

*) vielfältige Teilzeitmodelle
*) Führen in Teilzeit
*) Coaching, Supervision und Psychotherapie für alle MitarbeiterInnen möglich
*) MitarbeiterInnengespräche, wo dezidiert die Vereinbarkeit von Beruf und Familie/Privatleben angesprochen wird
*) Weiterbildungen
*) Betriebliche Gesundheitsförderung
*) fit2work

Welche Maßnahmen wurden gesetzt, die Ihr Unternehmen „familienfreundlich” gemacht haben?

Wir bieten vergünstigte Ferienquartiere für unser Mitarbeiter/innen sowohl in den Semester- als auch in den Sommerferien an. Wir führen mit werdenden Müttern bereits vorab und auch während der Karenz Gespräche über den Wiedereinstieg. Auch während der Karenz erhalten unsere Mitarbeiter/innen regelmäßig Informationen zum Unternehmen.

Welche Vorteile haben sich für Ihr Unternehmen durch „Familienfreundlichkeit” ergeben?

Durch die Teilnahme am Auditprozess berufundfamilie wurden uns viele Bedürfnisse von Mitarbeiter/innen und Führungskräften mitgeteilt, die wir dann in unsere Maßnahmen eingearbeitet haben. Es hat ein offener Dialog darüber begonnen, was möglich ist. Gleichzeitig wurde uns durch den Auditprozess bewusst, welch großes Thema die Pflege von nahen Angehörigen darstellt.

Welche Herausforderungen haben sich im Zuge der „Familienfreundlichkeit” für Ihr Unternehmen ergeben?

Die Herausforderung ist das Finden eines Ausgleichs zwischen privaten und betrieblichen Interessen. Hier ist der gute Wille von beiden Seiten notwendig.

Was bedeutet „Familienfreundlichkeit” für Ihr Unternehmen?

Familienfreundlich heißt für uns, dass es Mitarbeiter/innen gut möglich ist, Beruf und Familie zu vereinbaren. Dabei muss ein Ausgleich zwischen betrieblichen und privaten Interessen gefunden werden. Wir ermutigen Männer in Väterkarenz bzw. Papamonat zu gehen. Darüber hinaus sollten Kinder kein Karrierehindernis darstellen.

Ein Tipp, den man schnell im eigenen Unternehmen umsetzen kann:

Offene Kommunikation über Familienfreundlichkeit

Daten und Fakten

Kontaktdaten sind nur für Premium Mitglieder ersichtlich.

Frauenanteil im Unternehmen: <25%
Anzahl der Beschäftigten: 1041

Foto der Geschäftsführung
Logo
Teilen:Twitter LogoE-Mail Logo
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.