Jetzt Partner werdenIcon Pfeil

Stift Klosterneuburg

Logo Auditierter PartnerAudit-Partner

Motivation als Partner das Netzwerk „Unternehmen für Familien” zu unterstützen:

Die Motivation als Partner ist sicherlich der Austausch mit anderen Unternehmen und Netzwerkpartnern, um auch aus deren Erfahrungen Inspirationen für neue Ideen zu finden.

Das zeichnet Ihr Unternehmen aus:

- Papamonat
- Babypaket
- Ferienbetreuung für Mitarbeiterkinder
- jährliche Mitarbeitervorsorgeuntersuchung
- Verbesserung der internen Kommunikation (Intranet, Mitarbeiterzeitung)
- Social Sabbatical für Mitarbeiter/innen

Welche Maßnahmen wurden gesetzt, die Ihr Unternehmen „familienfreundlich” gemacht haben?

Das Papamonat ermöglicht allen Vätern, die erste Zeit mit ihren Kindern zu verbringen. Zusätzlich bekommen unsere frischgebackenen Eltern ein Babypaket und somit eine kleine Starthilfe im Wert von € 250,--. Auch die Übernahme der Hälfte der Ferienbetreuungskosten ist sicherlich ein nützliches Angebot für unsere Mitarbeiter/innen.

Welche Vorteile haben sich für Ihr Unternehmen durch „Familienfreundlichkeit” ergeben?

Durch die Berücksichtigung und das Verständnis privater Anliegen verbessert sich auch automatisch die Arbeitsleistung und Zufriedenheit, was sowohl Vorteile für Mitarbeiter/innen als auch für das Unternehmen bringt.

Welche Herausforderungen haben sich im Zuge der „Familienfreundlichkeit” für Ihr Unternehmen ergeben?

Die umgesetzten Ziele weiter zu erhalten und auch auszubauen ist sicherlich die größte Herausforderung.

Was bedeutet „Familienfreundlichkeit” für Ihr Unternehmen?

Wenn sich Mitarbeiter/innen nicht zwischen Beruf und Familie entscheiden müssen, bedeutet das für uns Familienfreundlichkeit.

Ein Tipp, den man schnell im eigenen Unternehmen umsetzen kann:

Ein offenes Ohr für alle zu haben.

Daten und Fakten

Kontaktdaten sind nur für Premium Mitglieder ersichtlich.

Frauenanteil im Unternehmen: 50-75%
Anzahl der Beschäftigten: 186
Branche: Sonstiges

Foto der Geschäftsführung
Logo

Best Practice Beispiele

Wie dieser Partner die familienfreundlichen Maßnahmen in der Praxis umgesetzt hat, sehen Sie hier.

Papamonat: Mehr Zeit für die Familie

Logo

Eine wichtige Maßnahme war die Schaffung des Papamonats, welche 2012 mit Betriebsvereinbarung einführt wurde. Dieses ermöglicht allen Vätern, die erste Zeit mit ihren Kindern zu verbringen. Demnach können die Familienväter den Papamonat innerhalb von sechs Monaten nach der Geburt und nach Absprache mit dem Betriebsleiter in Anspruch nehmen. Dieser besteht aus zwei zusätzlichen Urlaubswochen und zwei Wochen bezahltem oder unbezahltem Urlaub. Seit der Einführung dieser Maßnahme haben ausnahmslos alle Väter den Papamonat in Anspruch genommen. Es ist eine besonders schöne und auch hilfreiche Erfahrung für die gesamte Familie und eine gute Möglichkeit, das Aufwachsen des Kindes intensiv mitzuerleben und zu begleiten.

zum Best Practice Beispiel
Teilen:Twitter LogoE-Mail Logo
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.