Jetzt Partner werdenIcon Pfeil

PRISMA solutions EDV-Dienstleistungen GmbH

Logo Auditierter PartnerAudit-Partner

Statement der Geschäftsführung/des Vorstands:

Als ein aus einem 2-Mann-Betrieb gewachsenen KMU wissen wir über die Bedeutung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie. So war es uns schon immer wichtig, unserem Team das bestmögliche Umfeld zu bieten. Haben sich in der Vergangenheit die Ansprüche in Bezug auf die Vereinbarkeit stark verändert, so wird dies auch in Zukunft der Fall sein. Die Optimierung des betrieblichen Umfeldes ist ein kontinuierlicher Prozess, der vor allem dann zum Erfolg führt, wenn er von wechselseitiger Wertschätzung getragen ist. (Dipl.-Ing. Nik Widmann, GF PRISMA solutions)

Motivation als Partner das Netzwerk „Unternehmen für Familien” zu unterstützen:

Wir möchten uns auch nach außen als ein familienfreundlicher Betrieb präsentieren und anderen – v.a. klein- und mittelständischen - Unternehmen zeigen, dass Maßnahmen zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie nicht nur Aufwand bedeuten, sondern messbare Vorteile bringen, abgesehen vom enormen Mehrwert hinsichtlich Employer Branding (z.B. Mitarbeiterbindung und Recruiting von qualifiziertem Fachpersonal). Eine Beteiligung beim Netzwerk soll uns überdies ermöglichen, noch intensiver am Thema dran zu sein und stets neue Impulse zur aktiven Förderung unserer Mitarbeiter/innen zu erhalten.

Das zeichnet Ihr Unternehmen aus:

• Flexible Arbeitszeiten und -modelle inklusive Homeoffice-Möglichkeit
• Sensibilisierung für das Thema „Vereinbarkeit von Beruf und Familie“ durch verstärkte interne Information und Kommunikation
• Integration des Themas sowohl in die jährlichen Mitarbeiterinnen-Gespräche als auch in die Führungsleitsätze
• Standortvorteil: Mitarbeiterinnen erhalten beispielsweise Rabatte bei Geschäften und Unternehmen in der Umgebung
• Karenzmanagement: Spezielle Begleitung und Unterstützung von Mitarbeiterinnen während der Karenz und besonders bei der Karenzrückkehr

Welche Maßnahmen wurden gesetzt, die Ihr Unternehmen „familienfreundlich” gemacht haben?

Die Devise lautete schon immer: gute Arbeits- und Organisationsstrukturen schaffen, damit die Mitarbeiter/innen ihre Arbeit effizient erledigen und danach ihre Freizeit genießen können. Kernelement ist ein wertschätzender Umgang mit der persönlichen Situation jeder einzelnen Mitarbeiterin. Deshalb gibt es flexible Arbeitszeitmodelle, Gleitzeit mit individuellen Kernzeiten, Zeitausgleich sowie die Möglichkeit von zu Hause aus zu arbeiten. Ein flexibler Umgang mit diesen Regelungen ermöglicht es auch in Notfällen die bestmögliche Lösung für das jeweilige Problem zu finden.

Welche Vorteile haben sich für Ihr Unternehmen durch „Familienfreundlichkeit” ergeben?

Gelebte Familienfreundlichkeit macht sich direkt bezahlt: ein Rückgang von Krankenständen, ein geringeres Burnout-Risiko, eine höhere Mitarbeiterinnenzufriedenheit – all das sind messbare Parameter. Außerdem ist es als KMU im am Recruiting-Markt heiß umkämpften IT-Sektor von Vorteil, wenn man sich von den „Big Playern“ differenzieren kann. Wir können unseren Mitarbeiter/innen zwar keine steile Karriereleiter bieten, aber dafür optimale Rahmenbedingungen für eine ausgewogene Work-Life-Balance, die im übrigen bei den Jobsuchenden immer wichtiger wird.

Welche Herausforderungen haben sich im Zuge der „Familienfreundlichkeit” für Ihr Unternehmen ergeben?

Bei der laufenden Pflege der Familienfreundlichkeit – das ist bei uns vor allem die permanente interne Informationsweitergabe (Tipps etc.) sowie Kommunikation und Sensibilisierung für das Thema - muss man besonders als KMU auf den damit verbundenen Aufwand achten. Dieser mag anfangs durchaus gegeben sein. Sobald allerdings eine gewisse Routine eingekehrt ist, hält sich dieser Aufwand in akzeptablen Grenzen. Zusätzlich hat uns das Audit „berufundfamilie“ mit den Workshops zur Umsetzung von Maßnahmen sehr bereichert, da man professionelle Hilfestellung erhält.

Was bedeutet „Familienfreundlichkeit” für Ihr Unternehmen?

Familienfreundlichkeit bedeutet für uns, dass unsere Mitarbeiter/innen nicht vor dem Dilemma „Beruf oder Familie“ stehen, sondern Beruf und Familie vereinen können. Wir haben einen beachtlichen Anteil an hochqualifizierten Frauen mit Kindern, die aufgrund der optimalen Rahmenbedingungen eine Vereinbarkeit bestens umsetzen können. Die aktive Förderung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie hat engagierte, fachlich wie sozial kompetente Mitarbeiter/innen zum Ziel, die den Innovationsgeist des Unternehmens widerspiegeln.

Ein Tipp, den man schnell im eigenen Unternehmen umsetzen kann:

Ein respektvoller und wertschätzender Umgang mit Mitarbeiter/innen und deren jeweiliger individueller Situation ist das Wichtigste – und in der Umsetzung mitunter auch das Schwierigste. Sofern diese Voraussetzung jedoch gegeben ist, sind die meisten Maßnahmen schnell und einfach umsetzbar. Wesentlich dabei ist immer eine entsprechende begleitende interne Kommunikation - einerseits um für das Thema zu sensibilisieren, andererseits um die einzelnen Maßnahmen und deren Wirkung den Mitarbeiterinnen laufend bewusst zu machen.

Daten und Fakten

Kontaktdaten sind nur für Premium Mitglieder ersichtlich.

Frauenanteil im Unternehmen: 25-49%
Anzahl der Beschäftigten: 32
Branche: Information und Consulting

Logo
Teilen:Twitter LogoE-Mail Logo
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.