Jetzt Partner werdenIcon Pfeil

Microsoft Österreich

Logo Auditierter PartnerAudit-Partner

Statement der Geschäftsführung/des Vorstands:

Zentraler Bestandteil der „New World of Work“ bei Microsoft ist die Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Freizeit. Eine familienfreundliche Unternehmenskultur hat bei uns seit jeher einen hohen Stellenwert, denn damit fördern wir nachhaltig unsere wichtigste Ressource: unsere qualifizierten Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen. Vertrauensarbeitszeit, Home Office, Papawochen, uvm. sind bei Microsoft gelebte Praxis von familienfreundlichem und selbstbestimmtem Arbeiten. So können wir unsere volle Innovationskraft ausschöpfen und uns unsere Motivation bewahren. (Georg Obermeier, General Manager)

Motivation als Partner das Netzwerk „Unternehmen für Familien” zu unterstützen:

Vereinbarkeit von Beruf & Familie ist für Microsoft Teil der Unternehmenskultur. Das liegt sicherlich auch am Unternehmensgegenstand. Die Softwareindustrie ist per se sehr personalintensiv, unsere Mitarbeiter sind gleichzeitig unsere „Assets“. Wir sind damit auch ein sehr begehrter Arbeitgeber – speziell für die vielzitierte "Gen-Y" - was uns in die Lage versetzt, die besten Talente am Markt in unser Unternehmen zu holen. Das sind schon mal zwei wesentliche betriebswirtschaftliche Punkte.

Das zeichnet Ihr Unternehmen aus:

- Vertrauensarbeitszeit, selbständige Zeiteinteilung des Arbeitstages
- Vertrauensarbeitsort, Home & Mobile Office
- Individuelle Ziel- und Leistungsvereinbarungen
- Moderne Kommunikationsformen wie A/V Conferencing, Chat, Enterprise Social Plattformen etc.
- Papawochen (2 Wochen Sonderurlaub nach Geburt des Kindes)
- Stay-Connected Breakfasts für karenzierte Mitarbeiter
- Teilzeit-Positionen und Job-Sharing
- Wellness-Paket, Sportclub, In-house Gesundheitspaket (Massage, Pilates, etc.)

Welche Maßnahmen wurden gesetzt, die Ihr Unternehmen „familienfreundlich” gemacht haben?

Jeder Mitarbeiter kann sich seine Arbeitszeit nach seinen Wünschen frei einteilen. Diese Vorgehensweise ermöglicht es den Mitarbeitern ihre Arbeitszeit entsprechend ihrem Biorhythmus, familiären Anforderungen und Freizeitinteressen zu gestalten. Weiters ist jeder Mitarbeiter mit einem Laptop ausgestattet und kann über seine private Internetverbindung von extern auf das Firmennetzwerk zugreifen. Dies gewährt den Mitarbeitern eine zusätzliche Flexibilität und ermöglicht ihnen stundenweise von zu Hause zu arbeiten oder ganze Home Office Days zu machen.

Welche Vorteile haben sich für Ihr Unternehmen durch „Familienfreundlichkeit” ergeben?

Microsoft Österreich wurde für seine Initiativen in diesem Bereich das staatliche Gütesiegel für Familienfreundlichkeit im Beruf verliehen. Wir sind damit auch ein sehr begehrter Arbeitgeber - speziell für die vielzitierte "Gen-Y" - was uns in die Lage versetzt, die besten Talente am Markt in unser Unternehmen zu holen. Darüber hinaus ist es uns auch gelungen, den Frauenanteil im Unternehmen deutlich über die in der IT-Branche geltenden Benchmarks zu heben.

Welche Herausforderungen haben sich im Zuge der „Familienfreundlichkeit” für Ihr Unternehmen ergeben?

Speziell das mobile und verteilte Arbeiten innerhalb einer größeren Organisation bedarf klarer Regeln in der Zusammenarbeit. Wir haben dafür eigens sog. "rules of Engagement" geschaffen. Auch die Führungskultur musste sich an die gestiegene Mobilität anpassen. Schließlich bedurfte auch die Einführung von Social Media-Plattformen und Änderungen im Kommunikationsmanagement innerhalb des Unternehmens eines gut formulierten Change Management-Planes und dessen entsprechend qualitätsvoller Umsetzung.

Was bedeutet „Familienfreundlichkeit” für Ihr Unternehmen?

Unsere Arbeitswelt ist seit einigen Jahrzehnten massiv im Umbruch. Wir erleben einen rasanten Wandel von der Industrie- zur Informations- und Wissensgesellschaft. Und Wissensarbeiter arbeiten mobil - örtlich wie zeitlich. Moderne Wissensarbeiter brauchen moderne Arbeitswelten, moderne Technologien und moderne Organisationsformen, die auf produktives Teamwork ausgerichtet sind. Familienfreundlichkeit ist letztendlich ein Resultat einer umfassenden Philosophie, die durch Selbstverantwortung, Zielvereinbarungen und hohe Flexibilität geprägt sind.

Ein Tipp, den man schnell im eigenen Unternehmen umsetzen kann:

Wenn Ihnen Väterbeteiligung ein Anliegen ist, so empfehlen wir die Einführung von Papawochen (siehe www.papawochen.at).

Daten und Fakten

Kontaktdaten sind nur für Premium Mitglieder ersichtlich.

Frauenanteil im Unternehmen: 25-49%
Anzahl der Beschäftigten: 362
Branche: Information und Consulting

Logo

Mitarbeiter Stories #FAMILIENFREUNDLICHKEIT LOHNT SICH


Best Practice Beispiele

Wie dieser Partner die familienfreundlichen Maßnahmen in der Praxis umgesetzt hat, sehen Sie hier.

Integration des Themas Vereinbarkeit in Meetings

Logo

In unseren quartalsweise stattfindenden internen Microsoft-Meetings, bei dem alle MitarbeiterInnen eingeladen sind, wurde und wird dem Thema "Beruf und Familie" laufend Aufmerksamkeit geschenkt.

zum Best Practice Beispiel
Teilen:Twitter LogoE-Mail Logo
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.