Jetzt Partner werdenIcon Pfeil

Home Schooling: Weiterverwenden und Ressourcen schonen!

Marktgemeinde Wies

Im ersten Lockdown hat die Marktgemeinde Wies ihre Bevölkerung und Unternehmen mit Sitz in der Marktgemeinde dazu aufgerufen, gebrauchte, noch funktionsfähige Elektronikgeräte abzugeben. Die Geräte wurden von der Firma EDV-Dienstleistungen Poscharnik Wolfgang auf den neuesten Stand gebracht und umgehend Schülerinnen und Schülern der Wieser Schulen zur Verfügung gestellt.

Im Zeitraum des ersten Lockdowns hat die Marktgemeinde Wies die Bevölkerung und Firmen mit Sitz in der Marktgemeinde dazu aufgerufen, gebrauchte, noch funktionierende Laptops, Bildschirme, Tablet und PCs im Gemeindeamt abzugeben. Auf diese Aktion wurde in diversen Regionalmedien, auf Facebook sowie mehrmals in der Gemeindezeitung hingewiesen. Die Geräte wurden an Familien mit Schülerinnen und Schülern, die eine Pflichtschule in der Marktgemeinde Wies besuchen, weitergegeben. Die Rückmeldungen waren enorm.


Diverse Geräte wurden nicht nur von Bürgerinnen und Bürgern oder Firmen aus der Marktgemeinde Wies, sondern auch aus anderen Gemeinden und Bezirken zahlreich abgegeben. Die Geräte wurden von der Firma EDV-Dienstleistungen Poscharnik Wolfgang auf den neuesten Stand gebracht und umgehend den Schülerinnen und Schülern der Wieser Schulen zur Verfügung gestellt. Bei den PCs wurden neue Festplatten eingebaut und mit Windows 10 und anderen Standardprogrammen ausgestattet. Inzwischen wurden über 30 Geräte inklusive Zubehör zur Verfügung gestellt. Man konnte die Geräte „kostenlos“ (inkl. Bildschirm und Zubehör) ausleihen oder für einen Kostenbeitrag von € 90,00 käuflich erwerben. Dieser Betrag ging direkt in den Sozialtopf der Marktgemeinde Wies. Sozial schwächere Familien wurden selbstverständlich gefördert. Im zweiten Lockdown im November letzten Jahres hat die Raiffeisenbank Süd-Weststeiermark 11 Geräte zur weiteren Verwendung an den örtlichen Schulen gespendet.


Auf innovative Bildungsangebote legt die Marktgemeinde Wies besonderen Wert, da in Zeiten von Corona die Wünsche und Bedürfnisse der Kinder und Jugendlichen berücksichtigt werden. In der Klimabündnisgemeinde wird trotz Corona auf den Klimaschutz nicht vergessen. Der Kindergemeinderat Wies hat das Projekt „Stoff statt Plastik“ ins Leben gerufen. Die Stoffsaukerl mit dem Logo des Kindergemeinderates können von der Bevölkerung gekauft und für diverse Zwecke verwendet werden. Mit der Aktion „Weiterverwenden und Ressourcen schonen“ wurde Kindern und Jugendlichen geholfen, damit sie am digitalen Unterricht teilnehmen und die Aufgaben erledigen können. Sie müssen Laptop oder PC nicht mit den Eltern teilen, die auf Home Office angewiesen sind. Eltern, die ein Gerät kaufen, unterstützen damit sozial schwächere Familien. Ressourcen und Umwelt werden auch geschont. Durch die Aktion können somit Lehrerinnen und Lehrer und Schülerinnen und Schüler, als auch die Schülerinnen und Schüler untereinander kommunizieren.


Weiterführende Links / Beiträge

Sie wollen mehr über dieses Thema erfahren? Hier finden Sie weiterführende Informationen und einschlägige Links.

Partnertag „Neue Perspektiven der Vereinbarkeit im hybriden Arbeitsalltag“

Am 18. Mai 2021 lud das Netzwerk „Unternehmen für Familien“ seine Partner und familienfreundliche Unternehmen zum Partnertag rund um das Thema „Neue Perspektiven der Vereinbarkeit im hybriden Arbeitsalltag“ ein. In einer spannenden Paneldiskussion tauschten sich Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Praxis gemeinsam mit Sektionschefin für Familie und Jugend im Bundeskanzleramt Bernadett Humer, Msc. aus.

Weiterlesen
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.