Jetzt Partner werdenIcon Pfeil

Karenzmanagement

Unter Karenzmanagement versteht man die proaktive und umfassende Auseinandersetzung mit den Themen Karenz und Wiedereinstieg im Unternehmen. Das heißt das Management umfasst den gesamten Zeitraum von Meldung einer Schwangerschaft bis hin zum Wiedereinstieg in den Betrieb. Durch aktives Karenzmanagement kann auf persönliche Wünsche besser eingegangen, Vorstellungen flexibel umgesetzt und individuelle Lösungen gefunden werden. Davon profitieren sowohl Arbeitgeber als auch Beschäftigte. Für das Unternehmen bringt ein rascher und problemloser Wiedereinstieg nach der Karenz klare wirtschaftliche Vorteile. Nicht nur die Fluktuation kann verringert werden, sondern auch Personalengpässe können reduziert und der Verlust von Know-how durch längere Abwesenheit vermieden werden. Für ein systematisches Karenzmanagement ist es daher wichtig, auch den Wiedereinstieg schon vor Antritt der Karenz gemeinsam zu planen. Essenziell dabei ist der laufende Kontakt, damit Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nicht den Anschluss an das Unternehmen verlieren und die Eingliederung nach der Karenz leichter verläuft. Karenzierte können beispielsweise an Weiterbildungen, Betriebsausflügen oder -veranstaltungen teilnehmen, können einzelne Projekte oder aber auch eine Aushilfs- oder Vertretungstätigkeit (z.B. bei Urlaubszeiten) im Rahmen einer geringfügigen Beschäftigung übernehmen und bleiben stets mit dem Unternehmen in Kontakt.

  • Karenzgespräch: Nach Meldung der Schwangerschaft wird im Rahmen eines Karenzgespräch das weitere Karenzmanagement besprochen.

  • Weitebildung während der Karenz: Das Unternehmen kann karenzierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern anbieten während der Karenz freiwillig an betrieblichen Schulungen teilzunehmen.

  • Veranstaltungen: Um Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch während der Karenz auf dem Laufenden zu halten und in das betriebliche Geschehen miteinzubeziehen können Unternehmen, die aktives Karenzmanagement betreiben auch über die gesetzlichen Vorgaben hinaus Aktivitäten setzen und gemeinsame Termine wie z.B. Firmenevents, Karenzfrühstücke, Babybrunches oder Informationsveranstaltungen abhalten, bei denen eventuell auch die Kinder mitgebracht werden können.

  • Wiedereinstiegsgespräch: Vor Ablaufen der Karenz sollte das Unternehmen ein Wiedereinstiegsgespräch organisieren, in dem geklärt wird, wie der Wiedereinstieg stattfinden soll und kann.

Best Practices

Sie wollen erfahren wie die Maßnahmen in der Praxis umgesetzt wurden? Klicken Sie sich durch unsere zahlreichen Best Practice Beispiele zertifiziert familienfreundlicher Unternehmen und Gemeinden.

Premium Artikel

Werden Sie jetzt Partner im Netzwerk um auf alle Inhalte zugreifen zu können.

Standardisierter Prozess ab Bekanntgabe der Schwangerschaft

Logo

In der Generali wurde ein standardisierter Prozess ab der Bekanntgabe der Schwangerschaft einer Dienstnehmerin geschaffen. Der optimale Informationsfluss zwischen Mitarbeiterin, Führungskraft und Personalbereich ist dadurch gewährleistet. Nach der Geburt des Kindes schickt die Personalabteilung einen Glückwunschbrief mit einschlägigen Informationen samt Geschenk in Form einer finanziellen Zuwendung.

zum Best Practice Beispiel
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.